www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wackelkontakt am E27-Lampenfassung


Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielleicht bin ich mit meiner Frage hier nur halbwegs oder noch weniger 
richtig, aber bei dem hier versammelten Sachverstand komme ich doch sehr 
in Versuchung, es mal zu probieren:

Ich habe ein simples Problem mit einer von vielen Lampen, wo immer 
wieder die Glühbirne flackert.
Wenn es flackert, drehe ich die Birne etwas fester, dann geht es eine 
Weile, wenn es wieder flackert, drehe ich die Birne etwas lockerer, dann 
geht es auch wieder eine Weile usw. usf.
An der Birne liegt es nicht, die kann ich auswechseln, ohne daß sich 
etwas ändert. Die Verschraubungen an den Kontakten sind nachgezogen, die 
Kontakte sind frisch abgeschmirgelt und ich habe auch schon mit etwas 
Kontaktspray nachgeholfen - aber nun fängt es schon wieder an zu 
flackern.

Hat jemand einen guten Rat für mich?

Vielen Dank schon mal

Alexander

Autor: Berny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal eine andere Lampe an der Decke befestigen, dann nochmal fragen.

Berny

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, daß es nicht an der Klemmung innerhalb der Leuchte liegt und daß 
durch das Rackeln an der Fassung die andere lose Stelle mitbewegt wird 
und deshalb wieder funktioniert? Bei Mehrfachleuchten gibt es oben an 
der Aufhängung meistens noch eine Gemeinschaftsklemme, an der alle 
Versorgungsleitungen zusammenlaufen. Dann könnte es auch noch ein 
Kabelburch irgendwo in der betreffenden Zuleitung sein.

Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bis zur obersten Lüsterklemme alles demontiert und nachgezogen,
es müßte eigentlich an den Metallkontakten der Fassung liegen.

Anderseits sehe ich nirgends verschmorte Stellen, die es doch bei dem
Flackern geben müßte (es handelt sich um eine 100-W-Birne, und 
zwischendurch eine Energiesparlampe mit 20 W).

Gruß
Alexander

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manchmal ist auch der kontakt in der mitte der fassung nen tick zu tief 
in der fassung und kann dann ab und zu schlechten kontakt geben - schon 
mal ganz einfach versucht, den kontakt etwas hochzubiegen -> besserer 
Kontakt?

Ansonsten würde ich ne neue Fassung einbauen, die kosten ja nicht die 
Welt...

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einfach versucht, den kontakt etwas hochzubiegen

das kann ein Grund sein.
Konstruktiv bessere Fassungen haben unter diesem Mittenkontakt eine 
Spiralfeder, deren Spannkraft wirkt dem Schraubdruck der Lampe entgegen 
und erhöht den Kontaktdruck. Wenn es geht dann drücke eine passende 
Feder drunter.
Der andere Kontakt zum Gewinde hin kann auch zu weich anliegen.
Allgemein liegt es aber an der Vernietung der Kontakte in der Fassung zu 
den Schraubklemmen. Die Nietung ist oft zu locker (Pressung zu schwach) 
oder der Dorn ist beim Pressen nicht mittig angesetzt worden 
(Pressfläche zu gering).
Das sind gute Voraussetzungen für späteren hohen Übergangswiderstand der 
dann zu deiner Beobachtung führt.
Sparsame Menschen verlöten den die Messing-Nietstellen.
Um an das Innere zu gelangen muß du die Rückdrehsicherung (Federblech) 
entspannen, dann lässt sich das Gewindeteil vom Sockel trennen.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe ein simples Problem mit einer von vielen Lampen,
 >  wo immer wieder die Glühbirne flackert.

100 W- Glühlampen sind ausdrücklich für besondere Leuchten zulässig, ist 
die  betroffene dafür zugelassen? und auch richtig herum eingebaut?

Autor: Martin M. (martin69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal am Rande:
aus sicherheitstechnischer Sicht gehören E27-Fassungen wie auch 
E14-Fassungen verboten. An Steckdosen macht man einen Kinderschutz rein 
und in eine E27-Fassung (z.B. Tisch-Stehlampe) kann man ohne Werkzeug 
sogar mit dem Daumen rein fassen. Mir ist es ein Rätsel, daß so was 
immer noch zulässig ist. Na ja, mit dem nach und nach stärker werdenden 
Verbot der Glühlampen wird man das Problem vielleicht irgendwann 
beseitigt haben...

Autor: Manuel B. (j-manuel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin
Wer stellt den auch eine Tischlampe ohne Lampe auf, und stöpselt diese 
noch in die Steckdose ??


Gruß
Manuel

Autor: Martin M. (martin69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel B. schrieb:
> Wer stellt den auch eine Tischlampe ohne Lampe auf, und stöpselt diese
> noch in die Steckdose ??

es gibt ja z.B. Kinder, die die Glühlampe raus drehen und dann rein 
fassen...

Autor: rein vorsorglich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin69: Da hilft nur Verhütung! Es gibt auch Kinder, die Sachen vom 
Tisch ziehen. Es gibt auch kaputte Glaskolben, die Kinder anfassen ...

@Alexander: Evtl. Fassung durch Porzellanfassung mit Feder ersetzen oder 
neue Wohnung?

Autor: Manuel B. (j-manuel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder noch besser, FI Schutz nicht nur für Bad sondern, fürs ganze Haus.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander,

>Ich habe ein simples Problem mit einer von vielen Lampen, wo immer
>wieder die Glühbirne flackert.
>Wenn es flackert, drehe ich die Birne etwas fester, dann geht es eine
>Weile, wenn es wieder flackert, drehe ich die Birne etwas lockerer, dann
>geht es auch wieder eine Weile usw. usf.

Ganz einfach: Die Kontakte in der Fassung sind fast immer billigstes 
Material!

Ein weiterer Grund sind die teilweise sehr heftigen Ausfälle von 
Glühlampen, bei denen riesige Ströme über die Kontakte fließen und diese 
verzundern lassen. Außerdem korrodieren die Kontakte gerne schon im 
Normalbetrieb, da die Fassungen üblicherweise sehr heiß werden.

Blank schmirgeln hilft nur vorrübergehend, danach korrodieren die 
Kontakte oft sogar noch schneller, weil dann die abgeschmirgelte 
Schutzschicht fehlt.

In meinem Auto hatte ich mal das gleiche Problem mit einem Rücklicht. 
Das wurde mir dann irgendwann zu blöde und habe die Birne einfach 
festgelötet.

Kai Klaas

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dieses "Lampen-Flacker-Problem" im Laufe der Jahre mehrfach bei 
verschiedenen Lampen gehabt - jeweils einige Lampenwechsel nach dem 
Kauf. Geholfen hat auf Dauer nur eins: neue Lampenfassung.
Das bedeutet im Allgemeinen: Alle Baumärkte, Elektro- und 
Elektronikhändler abklappern und nach passender Fassung ausreichender 
Belastbarkeit suchen.

Es gilt: Wer sucht,der findet!

Alternative - speziell für elektrische Laien: Neue Lampe!

Bernhard

Autor: Ully (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe genau das gleiche Problem mit drei Strahlern. An den Kontakten 
liegt es nicht - die habe ich hochgebogen. Ich stelle aber fest, dass 
sich am Gewinde kleine korrosionsartige Beläge bilden. Wenn ich diese 
abkratze, hört das Flackern für einige Zeit - aber nur vorübergehend - 
auf.

Frage: Kann darin die Ursache für Wackelkontakte liegen? Kann das am 
Material der Kontakte und im Zusammenwirken mit dem Material des 
Gewindes der Birne liegen? Wie kann man abhelfen? Das Flackern führt 
wohl auch zu vorzeigem Nichtfunktionieren der Birne?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.