www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung/Programmierung brushless DC Motor


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich habe einen bürstenlosen DC Mikrogetriebemotor (Faulhaber 0308 H) 
inkl. Steuerelektronik, mit der man den Motor komfortabel zum laufen 
bringt.
Meine Frage ist jetzt:
Hat jemand eine Idee wie ich mit Hilfe einer weiteren 
Steuerelektronik/Bauteil den Motor dazu bekomme, daß er "auf Knopfdruck" 
einmal um 90° rechts herum rotiert und beim "loslassen" wieder in die 
Ausgangsposition zurück kehrt (90° links herum)...?

Es handelt sich dabei um folgenden Motor, Getriebe und Elektronik:

http://www.faulhaber.com/sprache2/n388825/i389785.html



Gruß Sebastian

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wo ist das Problem?
Da steht doch in der Anleitung.

[quote]
Bei jeder steigenden Flanke des Taktsignals
an Pin „Clk“ wird die Ruheposition des Rotors
um einen Mikroschritt, in die durch den an Pin
„Dir“ anliegenden Pegel vorgegebene Richtung,
weiterbewegt. Auf diese Weise kann gezielt
eine gewünschte Position angefahren werden.
Die Mikro-Schrittweite  und die Anzahl der
Schritte pro Umdrehung N  hängen von der
Polpaarzahl p des angeschlossenen Motors ab.
Sie berechnen sich zu:
 = 360°/(48 · p)
N = 48 · p
Soll eine Position im Stillstand gehalten werden,
so sollte der Motorstrom eingeschaltet bleiben,
da die Synchronmotoren im stromlosen Zustand
kein Rastmoment aufweisen.
Der Rotor wird „federnd“ durch das Magnet-
feld in seine Ruheposition gezogen. Die tat-
sächliche Position kann, abhängig vom Last-
moment und vom Motorstrom, geringfügig
davon abweichen.
Motor Polpaarzahl         N
0206,0308,0513        1 7,5°          48
1202,1307,1309        4 1,875°      192
[/quote]

Die Schritte für 90 Grad sind ja wohl zu berechnen.
Taste Abfragen, falls gedrückt
::Richtung links, Schritte für 90 Grad ausgeben
warte auf Taste loslassen
::Richtung rechts, Schritte für 90 Grad ausgeben

Die Schrittgeschwindigkeit ist ja abhängig von den Gegebenheiten , wie 
dasdas auf die Motorwelle reduzierten MassentTrägheitsmomenr und 
Resonanzerscheinungen etc..

Gruß Horst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.