www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messfenster mit Timmer realisieren


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich arbeite gerade an einem Projekt mit Induktiven Sensor Zur Dekektion 
von Metallen.

Die Auswertung ist soweit in Ordnung  aber noch nicht 100%.
Nun  möchte eine Gültige messung bekommen , erst wenn Das erkanntes 
Signal ca. 1 sekunde vorhanden ist. Diese um Mögliche Fehlauslösung 
auszuschliessen.
Denn momentan ändert sich der zustand L->H ab und zu mal sporadisch für 
paar milisekunde abhängig  von Störeinflüsse in Umgebung.

ich habe  mir dann Überlegt diese mit einem Timer zu realisieren.
Nun  die Idee ist da,  aber das Umsetzen  kriege ich dass noch nicht 
hin.

wenn eine der H-zustand eingetroffen ist , soll der Timer anfangen zu 
Zählen. Wird der L-Zustand erreicht, wird der Timer gestoppt und der 
Wert wird ausgelesen.  Ist es <= eine halbe Sekunde,  dann gilt  es als 
erkannt und die Funktion wird beendet. Ansonsten nicht erkannt und die 
Schleife geht immer weiter durch.

Ich habe noch nicht mit Timmer zu tun gehabt. wäre dann sehr dankbar
Ist was ich mir vorstelle sogar realisierbar?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach den counter vom timer auf 0 halten solange dein signal low ist. 
wenn es dann high wird läuft der counter los und wenn's wieder low wird 
kannst den wert auslesen. mußt nur aufpassen falls der counter überläuft 
hast du einen messfehler drin.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja danke.

wie weiß ich dass ich 0,5 Sek  erreicht habe bei 4 Mhz. Also  welche 
counterwert entpricht dann in sofern  meine gewünschte zeit ?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> ja danke.
>
> wie weiß ich dass ich 0,5 Sek  erreicht habe bei 4 Mhz. Also  welche
> counterwert entpricht dann in sofern  meine gewünschte zeit ?

Das kann man so nicht sagen.
Das hängt auch vom Prescaler des Timers ab.

Ist ein Prescaler von 1 eingestellt, dann zählt der Timer in 1 Sekunde 
bis 4000000.
Ist ein Prescaler von 2 eingestellt, dann zählt er bis 2000000.
Bei einem Prescaler von 4 kommt er bis 1000000
etc.

Autor: nix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist ein Prescaler von 2 eingestellt, dann zählt er bis 2000000.
>Bei einem Prescaler von 4 kommt er bis 1000000

da tritt  ein überlauf auf.  wenn er sogar bis 500 000 zählen würde

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nix schrieb:
>>Ist ein Prescaler von 2 eingestellt, dann zählt er bis 2000000.
>>Bei einem Prescaler von 4 kommt er bis 1000000
>
> da tritt  ein überlauf auf.  wenn er sogar bis 500 000 zählen würde

Ja.
Ein bischen nachdenken muss er selber schon auch.
Timer sind dann kein Problem mehr, wenn man verstanden hat, wie das 
eigentlich funktioniert. Dann braucht man auch das Datenblatt mit den 
Formeln nicht mehr sondern leitet sich die wichtigen Daten bei der 
Entwicklung aus der Funktion heraus schneller her, als man die Formeln 
im Datenblatt gefunden hat.
Und die Funktion eines Timers ist wirklich sehr einfach.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo  leute
Danke schön . Ich habe mein Problem schon gelöst.

Danke für die Hilfestellung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.