www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Rechner für Pralellschaltung


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibt es einen Rechner speziell für die ETechnik, welche die 
Parallelschaltung beherrscht, also wo ich eingeben kann 10k||7k. Denn 
wenn ich das jedes mal umschreiben muss wird die Formel immer lang und 
unübersichtlich.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann tipp doch
10  1/x  +  7  1/x  =  1/x

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach eine Exel Tabelle, wo Du alle Eventualitäten einbringst. Da dann 
nur noch die Werte in die entsprechenden Felder und berechnen lassen.
(übrigens: so lang ist die Formel für Parallelschaltung nun auch nicht)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter schrieb:
> 10  1/x  +  7  1/x  =  1/x

10*7:(10+7) ist einfacher

:)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist schon klar. Aber mir gehts ja nciht darum den Ersatzwiderstand zu 
berechnen, sondern halt Konkrete Formeln, wo die Parallelschaltung 
vorkommt.

Spätestens, wenn ich nen Bruch habe, wo irgendwo sowas vorkommt:

R1+(R2||(R3+R4||(R5+R6)).

Ideal wäre ja nen Taschenrechner, der das kann. Aber da besteht 
scheinbar keine Nachfrage. Denn das zu realisieren wäre ja eig. simpel.

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm nen Voyage 200 Taschenrechner....dem kannste das ohne probleme 
beibringen!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja das habe ich mir auch schon überlegt. Aber das ist eben auch ein 
klopper. Und billig ist er auch nicht gerade.

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann aber alles und ist jeden Cent Wert :-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Mathematica sollte das ja eigentlich auch problemlos klappen. Wie 
macht man da sowas?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also über ne Funktion kann man es ja lösen. (Para[a_, b_] := (a*b)/(b + 
a)). Ich würde es halt nur gerne mit einem Zeichen dazwischen machen. 
Ala R1||R2

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den PC schon:

http://www.vollmar.ch/simpelcalc/

Hans

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 10  1/x  +  7  1/x  =  1/x

>10*7:(10+7)= ist einfacher

hat aber 12 statt 8 Tastendrücke  ...

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Tja das habe ich mir auch schon überlegt. Aber das ist eben auch ein
> klopper. Und billig ist er auch nicht gerade.

Etwas billiger und kleiner ist der Texas Instruments TI 89, der löst 
auch prima symbolisch, also nach Formelzeichen, auf.
http://www.amazon.de/Texas-Instruments-TI-89-Tasch...

Für den Ti89 gibt es sogar einen Emulator für den PC:
http://www.ticalc.org/archives/files/fileinfo/84/8442.html

Allerdings benötigt der Emulator zum Funktionieren noch das ROM-Image 
des TI89 und das haben in der Regel nur Besitzer des Original TI89 bzw. 
der Original TI89 CD.
Oder TI bietet es inzwischen selbst zum Download an:
http://education.ti.com/educationportal/downloadce...

Und eine Bedienungsanleitung:
http://education.ti.com/guidebooks/graphing/8992p/...

Der Emulator liegt selbstverständlich nicht so gut in der Hand wie das 
Original, außerdem muß man den Rechner erst mal auf Bildschirmgröße 
ziehen und den Konstrast einstellen.

Ansonsten gibt es natürlich auch noch eine Reihe kostenloser CAS-Systeme 
(Computer Algebra System), für den PC:
http://www.heise.de/software/download/o0g0s3l11k258

Maxima hab ich vor einiger Zeit mal angetestet, kann mich aber nicht 
mehr daran erinnern ob ich es gut fand.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit dem TI Rechner werde ich mir überlegen. Aber wenn dann bei 
Ebay. CAS für den Computer brauche ich nicht, da habe ich Mathematica.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Hallo,
> gibt es einen Rechner speziell für die ETechnik, welche die
> Parallelschaltung beherrscht, also wo ich eingeben kann 10k||7k. Denn
> wenn ich das jedes mal umschreiben muss wird die Formel immer lang und
> unübersichtlich.

Könntest du auch auf einem Stack orientierten Taschenrecher mit UPN 
(gibt nichts schnelleres ;)) wie einem HP48'er mit der Belegung EINER 
Menütaste (Funktionstaste) elegant lösen (paar Zeilen abgespeicherter 
Programmcode).

10 Enter
7
Funktionstaste

braucht gerade mal 4 Tastendrücke (jede Zahl mal als 1 Tastendruck 
angesehen)

Lohnt sich aber eigentlich nur wenn diese Rechnung sehr oft 
hintereinander auszuführen ist.

Bei komplizierteren Ausdrücken hilft dann wieder (zusätzlich) die UPN

R1+(R2||(R3+R4||(R5+R6))

R5 Enter
R6 +
R4 Funktionstaste
R3 +
R2 Funktionstaste
R1 +

Ergebnis ablesen

Wer sich einmal an die UPN gewöhnt hat will eigentlich nie mehr was 
anderes (vor allem nicht diese elende Klammerebenen Drückerei ;)).

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja mit klammern habe ich kein Problem ich habe einen Casio mit Natural 
Input. Nur FUnktionstasten kann man da leider nicht belegen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beliegend sende ich Euch Euren MS-Taschenrechner:
START->ausführen->calc

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.