www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Funk steuersender


Autor: Stefan R (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte via FM Fernbedienung mehrere Relais Schalten. Ich stelle mir 
das in etwa so vor:

ich habe einen Sender mit einem PIC, drücke ich Taster1 (Pin1 vom PIC) 
löse ich einen Interrupt aus und es wird via Funk z.b. "100" gesendet.

für Taster2 (Pin2 vom PIC) "200" und so weiter..


der Empfänger muss nun den Code empfangen und wenn er einen Definierten 
Code (es werden mehrere baugleiche Empfänger, nur verschiedene Codes) 
empfängt dann ein Relai durchschalten.


Jemand ne Idee wie das am einfachsten realisierbar ist?

Ich hänge hauptsächlich bei der Übermittlung vom Code via Funk ...


lg,

Stefan

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Funksteckdosen nehmen oder mißbrauchen?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt fuer Modellbauempfaenger fertige Relais, wie PPM funktioniert 
und wie HF-Module aus dem Modellbaubereich angeschlossen werden, ist 
auch dokumentiert. Es duerfte am einfachsten sein, darauf aufzusetzen. 
Alternativ vieleicht die hier oft angesprochenen RFM-Module, die es bei 
Reichelt und Pollin gibt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Wie schon beschrieben am einfache Funksteckdose mißbrauchen und mit 
dem Riskio leben, daß ANDERE auch die gleiche Fernbedienung haben.

2.In der Kfz-Technik stöbern und ein etwas sicheres Verfahren finden.

3.Das Risiko, daß Dein Kanal getört ist bleibt trotzdem. Daher für 
lebenswichtige Sachen lieber Kabel benutzen.

Autor: Stefan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Störungen auszuschließen möchte ich ja "Codes" verwenden, die 
Tatsache das die Zufällig gesendet werden ist relativ unwarscheindlich.

Fertige Module möchte ich eigentlich nicht verwenden, da sonst der 
Kostenaufwand zu groß wird.

Gibt es keine Einfache Möglichkeit mit nem PIC via Funk (Frequenz egal, 
da nur reichweite von maximal 10cm, verwende eine eindrahtige Litze im 
Netzwerk als Antenne) Daten zu versenden, und auf der Gegenseite 
"Auszuwerten" und ein Relai durchzuschalten?

lg

stefan

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan R. schrieb:
> Um Störungen auszuschließen möchte ich ja "Codes" verwenden, die
> Tatsache das die Zufällig gesendet werden ist relativ unwarscheindlich.

Gegen DoS-Attacken bist du bei Funk nie abgesichert.

> Fertige Module möchte ich eigentlich nicht verwenden, da sonst der
> Kostenaufwand zu groß wird.

Dann hast du einfach keine Ahnung (sorry), wie viel eine Eigenent-
wicklung einer Funkanwendung an Aufwand kostet.

> Gibt es keine Einfache Möglichkeit mit nem PIC via Funk (Frequenz egal,
> da nur reichweite von maximal 10cm, verwende eine eindrahtige Litze im
> Netzwerk als Antenne) Daten zu versenden, und auf der Gegenseite
> "Auszuwerten" und ein Relai durchzuschalten?

Ja, gibt es nicht.  OK, 10 cm wären noch induktiv machbar, aber selbst
dabei musst du dich an diverse Bestimmungen halten, die du 1. kennen
musst und deren Einhaltung du 2. auch nachweisen können musst.  Dagegen
sind ein paar Funkmodule für einige Euro Peanuts.  (Literaturhinweis:
Allgemeinzuteilung, schau dir die Vfgs der BNetzA an und die darin
jeweils referenzierten EN-Standards am Ende.)

Der einzige sinnvolle Grund, warum man sowas selbst machen will ist,
dass man sich tatsächlich mit den physikalischen Grundlagen einer
derartigen Übertragung befassen möchte und es einem egal ist, wie
viel Arbeit man da hineinsteckt, bis man mal das erste Bit übertragen
hat (und wie viel mehr, bis man von einer irgendwie sicheren Über-
tragung reden kann).

Autor: Ulli B. (ulli-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,
wenn nur 10cm zu überbrücken sind, weshalb dann nicht InfraRot ?

Gruss Ulli

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Ultraschall

Btw. weil der OP von Kosten geredet hat. Um welche Stückzahl geht es 
denn?

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 cm ? Lautsprecher und Mikrophon ;-)

Autor: oszi40. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10cm ?  Induktionsschleife wie beim Hörgerät ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.