www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC16F628 kaputt?


Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mittels angehängter Schaltung habe ich es einige Male hintereinander 
geschafft den PIC16F628 zu brennen und auszulesen (erst 13,5V 
einschalten, dann Vdd nachträglich per Hand auf 5V setzen).

Irgendwann dann hat der PIC seinen Geist aufgegeben (vermute ich mal) 
und beim Auslesen nicht mehr geantwortet (im Oszilloskop).

Fehlt da was prinzipielles in der Schaltung (Schutzdioden, 
Kondensatoren, etc. - beim händischen Einschalten dürften doch keine 
sooo grossen Spannungsspitzen auftreten oder doch)?
Sind die andauern anliegenden 13,5V ein Problem für den PIC?

Danke im voraus.

Viele Grüße,

Daniel (== Nicht-Hardware-"ker")

Autor: Alex () (alex-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Kondensator am Pic ist das ein Glückspiel. Weiters mindestens 1K 
Widerstand vor MCLR , denn sonst kann der in latch-up gehen.
Nach dem Programmieren sollte ein HW-reset gemacht werden, und keine 13V 
anliegen.

Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich werde den Aufbau im Anhang verwenden, sobald ich einen neuen Chip 
vorliegen habe.

Gruß,

Daniel

Autor: Alex () (alex-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 47K Widerstand braucht es nicht.
Der Entkopplungskondensator sollte 0.1µF sein, und so nahe wie möglich
am PIC. Weiters, vor dem Schalter (5V) zwischen 7805 und Schalter sollte
eine 20mA Led sein.  Das ist wichtig, warscheinlich hat dir das den Pic
gekillt. Grund ist, wenn der 7805 nicht eine Grundlast von X mA hat, 
dann
kann er auch die 13V durchschalten. Als Beispiel, ein KIA7805AP braucht
minimum 5mA Grundlast. Unter Umständen könnte es auch sein, daß
dein PIC noch geht. Pull-up von PDAT und PCLK könnten noch nötig sein,
das hängt von der Geschwindigkeit ab, und ob der externe µC interne 
pull-ups
aktiviert hat oder nicht.
Und nicht vergessen, MCLR wird von dem 1000µF Kondensator gespeist.
Das kann lange dauern, bis das auf 0 runtergeht.

Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos!
Also:
- trotz ER oscillator Einstellung im Configuration Word (FOSC0, FOSC1) 
braucht es keinen 47Ohm Widerstand (für 3Mhz beim PIC16F628-04/P laut 
Datenblatt)?

- im LM7805 steht fixed voltage regulator drin (Vo-max == 5,2V) und ich 
habe auch die 5V bei offenem Schalter nachmessen können, aber eine gute 
Idee ist das auf jeden Fall - da wäre ich nicht so schnell drauf 
gekommen!

- die Pullup-Einstellung werde ich nochmal anpassen und ggf. pullups bei 
DATA/CLOCK dazwischenhängen (wenn man beim anderen Micro den Data-Pin 
auf Input stellt und der PIC nichts sendet, dann floatet die Spannung 
bei 3-4V.
Andererseits konnte ich somit unterscheiden ob der PIC auch wirklich was 
zurückgesendet hat (also 0x3FFF für wirklich leere Speicherzellen beim 
Memory-Auslesen) oder nicht (floated dann). Aber das wird dann 
spätestens Auslesen bei der DeviceId (!= 0x3FFF) im Configuration Memory 
klar werden.

Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es erfahrungsgemäss eine obere zeitliche Grenze für die 13,5V an 
MCLR oder dürften ein paar Minuten nicht schaden?
(Der PIC zieht dann ca. 10mA und bei zusätzlich 5V angeschlossenen an 
Vdd insgesamt ca. 80mA.)

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80mA????!!!! Definitiv zu viel...

Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich nicht irre (bitte korrigiert mich), zieht der PIC ja nur 
soviel Strom wie er braucht. D.h. aktuell müsste dann irgendwas 
durchgebrannt sein.
Falls der PIC also nur soviel zieht, wie er braucht (also nicht kaputt 
wäre), dann bräuchte ich (für den nächsten Versuch) nach dem LM7805 auch 
keinen strombegrenzenden Widerstand einbauen, oder?

Gruß,

Daniel

Autor: Daniel Re. (danielr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Mit dem 1k Strombegrenzer vor MCLR trat das Problem bislang 
nicht mehr auf - Problem gelöst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.