www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wlanverbindung mit AT86RF230


Autor: Steff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich möchte eine Datenübertragung über Wlan haben.
Ich habe bis jetzt einen Atmega48 und diese seriell Funkmodule verwendet 
und dann mit nem Ftdi auf USB....
Aber bei meinem neuen Projekt würde ich ganz gerne die Meßdaten von 
meinem Atmega direkt über WLAN (ohne empfänger und ftdi...) an ein pc 
senden.
Ich habe den AT86RF230 gefunden, verstehe aber nicht ganz wie der 
funktioniert!
Interface mit mcu ist ja klar (halt SPI) aber wie funktioniert das mit 
der erkennung im Netzwerk und mit dem Datenempfang?
sehe ich den "IC" automatisch im Netzwerk, wenn ich ihn neben dem PC mit 
Spannung versorge? (logisch mit antenne)
 muß ich eine Art übertragunsprotokoll programmieren? oder kann ich mit 
einem atmega48 über SPI zum AT86RF230 schicken und es kommt am PC direkt 
an?
danke für eure hilfe!
Steff

Autor: Gim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was verstehst Du unter WLAN? Der AT86RF230 ist, wie Du im Datenblatt 
nachlesen kannst ein Transceiver fuer den Standard IEEE 802.15.4. Ich 
vermute, das ist nicht das WLAN, welches Du meinst. Falls doch, dann ist 
es schon richtig, dass Du ihn via SPI mit deinem Controller verbinden 
kannst. ATMEL bietet kostenfrei einen 802.15.4 Stack an, den Du als 
Software benutzen kannst, um Standard-konform ueber den AT86RF230 mit 
dem 802.15.4-Protokoll kommunizieren kannst. Auf diesem Stack aufbauend 
kannst Du z.B. einfache Netzwerke aufbauen, dazu stehen alle Primitiven 
zur Verfügung (siehe Standard) - oder z.B. auch Zigbee-Devices 
realisieren.
Hoffe, das hilft Dir ein wenig, falls nicht, dann bis bald
Gim

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AT86RF230 ist ein HF <-> SIP interface.
Das Wlan Protokoll mußt du dann deinem Atmega48 beibringen.

Nimm lieber was fertiges von Lantronix:
http://www.lantronix.com/device-networking/embedde...

Serial rein, Wlan raus. Einfacher geht es nicht.

Autor: Steff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Also ich will mit meinem uC messdaten erfassen und diese auf dem Pc in 
echtzeit anzeigen. Das ganze habe ich über Die Funkmodule gemacht (easy 
radio). Also über die serielle schnitstelle zum Funkmodul und am Pc 
wiederum Funkmodul dann ftdi (oder vorher max232) um über Seriell oder 
"USB" ( simulierte serielle) auf den PC!
Das ganze ist etwas langsam und umständlich! Ich denke, dass es doch 
möglich sein sollte direkt über die wlankarte vom PC die Werte 
einzulesen?
falls das nicht das Wlan ist?? wie kann ich dann direkt auf den PC daten 
schicken ohne dort nochmal eine schaltung aufzubauen?!
Grüße
Steff

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
802.15.4 ist definitiv nicht das, was man so unter WLAN versteht, das 
wäre 802.11. Der ATRF-Chip ist die Basis für Zigbee, und das ist noch 
langsamer als Bluetooth.

Für das angesprochene Problem kann man aber Bluetooth gut nehmen. 
Praktischerweise gibt es mit den BT112/BT222 (zB. von lynx-dev.de) schon 
ein Modul, das alles macht. Es gibt genügend Links in Google und diesem 
Forum dazu ;) . Dann braucht es auf dem PC nur noch einen ganz normalem 
USB-Bluetooth-Stick (ein Notebook hat das meistens ohnehin schon drin) 
und öffnet damit einen virtuellen COM-Port zum Modul.

Autor: Steff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine gute Idee.
hat jemand schon mal so ein modul verwendet? wie weit kann ich denn 
damit die daten zum PC übertragen?
grüße
Steff

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat jemand schon mal so ein modul verwendet?

Wohl ziemlich viele, ich auch ;) Ist wirklich relativ pflegeleicht, das 
Modul versteht die AT-Kommandos wie ein Modem zum Konfigurieren. Nach 
dem Connect (automatisch/manuell) verhält es sich wie ein RS232-Kabel. 
Allerdings geht nur RS232, die anderen rausgeführten Schnittstellen 
(USB, SPI) werden von der FW nicht unterstützt. Schau die diversen 
Schaltungs/Codebeispiele an, da müsste es klar werden...

> wie weit kann ich denn damit die daten zum PC übertragen?

Wenn der PC ein Class2-Device ist (10mW Sendeleistung) geht es mit je 
einer Stabantenne zum BT222 im Freien 20-30m. In Gebäuden habe ich nur 
mal mit dem etwas unempfindlichen Notebook probiert, war ca. 8m um ein 
paar Ecken. Was bei zwei Class1-Modulen (~80mW) geht, muss ich über 
Weihnachten noch ausprobieren, evtl. hat das jemand anders schon mal 
probiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.