www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Board mag nicht mit IDE Laufwerken booten


Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekannter hat mir son uralten Cyrix mit 200Mhz angeschleppt, un da 
sollte XP drauf, für irgend sone Auto-Diagnose-Software.

Aber das Ding kommt ja garnich mehr ausse Pötte, ausserdem is HDD sowie 
NT platt.

Ich hab nen olles Intel 440BX board ausgegraben mit P3 500 drauf, was 
auch vor kurzem noch wo lief und wohl funktionierte.

Jetz mag das Board aber nich mehr Booten, sobald man ein IDE Laufwerk 
ansteckt, egal ob CD Rom, DVD Rom, HDD ..., ich krieg kein Bild mehr, 
der Lüfter läuft allerdings an.

diverse Laufwerke und Kabel probiert.

Board lässt sich anschließend nur wieder mit BIOS-Reset zum Start 
bewegen.

Sogar das anschließen eines Laufwerks über eine PCI-IDE Karte erzeugt 
den selben Effekt.

Ich hab auch schon das NT getauscht, ohne Erfolg.

hat jemand vielleicht ne Idee was das sein könnte ?

mfg, JC

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Kondensatoren auf dem Board schwanger?

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nöp, die Kondensatoren sehen alle gut aus.

Hab das gute Stück mal abgelichtet.

http://denton-networks.de/temp/440_2.jpg (klein)
http://denton-networks.de/temp/440.jpg   (groß)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht ja aus wie neu^^.

Selbst wenn der Onboard Controller defekt wäre, sieht man ein Bild.
Netzteil waren 200 Watt üblich zu der Zeit. Weniger wirst Du sicher 
nicht verwenden. Die Stromversorgung am Laufwerk war sicher auch dran 
beim Start.

Mir fällt im Moment auch nichts weiter ein.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Höchstens, falls Mobo schon im Gehäuse: Abstandshalter einer zuviel 
unter dem Mobo? (Kurzschluss)

Autor: Albert M. (Firma: keine) (wyldesyde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur mal so, auf den Fotos fehlt die Batterie fürs Bios auf dem Board...

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Sieht ja aus wie neu^^.
>
> Selbst wenn der Onboard Controller defekt wäre, sieht man ein Bild.
> Netzteil waren 200 Watt üblich zu der Zeit. Weniger wirst Du sicher
> nicht verwenden. Die Stromversorgung am Laufwerk war sicher auch dran
> beim Start.
>
Falls Du ein etwas stärkeres Netzteil, sagen wir 230w, hast - setze es 
mal ein...

> Mir fällt im Moment auch nichts weiter ein.

Mir schon :)

Probiere mal folgendes:

* Setze eine Batterie (CR2032) in die Halterung
* Entferne mal den Ram-Riegel aus Bank02 und starte dann mal das Board
* Setze mal ein CD-Rom Laufwerk an den IDE Sockel 1 (CD-Rom auf Master 
Jumpern und das jeweils äussere Ende des IDE Kabel an die 2 Anschlüsse 
(1x auf dem Board, 1x am CD-Rom))

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe die batterie rausgenommen, um das bios zu resetten. wenn die 
batterie draussen ist, bootet das board auch problemlos.
ich hatte sie zwischenzeitlich auch immer wieder reingesteckt.

die abstandshalter und ähnliches schließe ich aus, da das board ohne 
laufwerk problemlos bootet.

das netzteil war einmal ein 300W und dann ein 350W netzteil, 
stromstecker habe ich selbstverständlich angeschlossen, und auch beide 
IDE kanäle getestet, so wie der letzte poster das beschrieben hat, mit 
mehreren cdroms. leider ohne bild.

EDIT :

mit einem ramriegel keine besserung

gruß, JC

Autor: Ralf2008 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intel BX-Chipsatz war eigentlich sehr solide und stabil ...benutze unter 
anderem selber noch so ein Board mit diesem Chipsatz.

- Kann man beim Booten das Grafikkarten-Bios sehen?
  Was für eine Grafikkarte wurde überhaupt verwendet? AGP? PCI?

- Stimmen die Prozessoreinstellungen?
  Wenn es ein 500MHz Prozessor ist, sollte SW2 eigentlich auf
  on-off-off-on stehen.

Zitat aus dem Manual:
"The CPU speed MUST match with the frequency RATIO. It will cause
system hanging up if the frequency RATIO is higher than that of CPU."

- IDE-Kabel/Stecker ohne "Nase" verwendet und falsch gesteckt?
  Die Seite des Kabels mit der roten Markierung muss auf die Seite des
  Steckers mit der 1!


Ralf2008

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> ich habe die batterie rausgenommen, um das bios zu resetten. wenn die
> batterie draussen ist, bootet das board auch problemlos.
> ich hatte sie zwischenzeitlich auch immer wieder reingesteckt.

Suche mal auf dem Board den Jumper fürs Bios Reset. Setze den mal auf 
die jeweils andere Position. Also, wenn er auf Pin 2+3 sitzt, setze ihm 
auf Pin 1+2...

Evtl. löst Du ungewollt ein Biosreset aus...

Autor: Albert M. (Firma: keine) (wyldesyde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wichtig, ist noch zur Fehlersuche dass der Boardlautsprecher 
angeschlossen ist.
Das Board gibt bei Fehlern beim Einschalten "Beepcodes" über den 
Lautsprecher aus...

http://www.intel.com/support/motherboards/desktop/...

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin jetzt auch nicht total ahnungslos, aber ich hab keine anleitung 
und konnte den reset jumper jetzt auf anhieb nicht finden, daher hab ich 
lieber über die batterie resettet.

ich hab die DIP Schalter für AGP/CPU korrekt eingestellt, und der RAM is 
auch schnell genug.

wenn kein Laufwerk dran steckt, bekommt man auch nen kompletten POST bis 
zum "NO SYSTEM DISK FOUND", und kommt auch problemlos ins bios.

ich habe das board einige minuten ohne jegliche komponenten und batterie 
liegen gelassen, und es jetzt blank auf dem schreibtisch nochmal 
probiert, und jetzt bootet es mit CD Rom dran klaglos, und erkennt es 
auch.

vorhin wollte es trotz mehrerer versuche nicht klappen.

danke für alle tips :) ich halte euch auf dem laufenden ;)

die alten intels hatten doch irgendwie was .. mein erster eigener PC war 
ein P3 mit e815 :D

die grafikkarte ist ne rage pro AGP

wenn jemand noch nen manual hätte, oder mir sagen kann wieso das board 
partou nich mehr wie 192MB ram mag, wär schön :)

CPU ist nen P3 500, macht sich gut.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pantoffelkino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector (jcdenton)

> Bekannter hat mir son uralten Cyrix mit 200Mhz angeschleppt, un da
> sollte XP drauf,

Schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt. Wie kann man nur so einen 
alten leistungsschwachen Trödel mit einem XP überfrachten wollen?! 
Vergess' diesen Stuss und mach nochmal ein neuen Konzept ..

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar, klar. war ja nicht mein konzept. auf dem 500er landet jetzt nen 
w2k (reiner offlinerechner nur für diese software)

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann nur ein falsch angeschlossenes IDE-Kabel sein.
Auf dem Bild ist an dem weißen Stecker unten eine Ausbeulung. Also ist 
dort ein Stecker falsch herum eingesetzt worden. Da kann das Board 
dauerhaft Schaden genommen haben. Bei mir hat es aber immer überlebt.
Also nochmal mit neuem Kabel und HD probieren.
Ich habe auch schon Kabel mit der Nase auf der anderen Seite gesehen, 
ist aber schon sehr lange her (286, 386).
Übrigens, an der HD immer die Markierung zur Stromversorgung!

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch sein, dass die Platte dem BIOS einfach zu groß ist.
32GB, dann ist Schluss. Früher (jetzt ohne das doofe TM) gab es 
40GB-Platten mit 32GB-Kompatibilitätsjumper...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne ein Board, das bei >64GB im Übersichtsbild vom BIOS hängen 
beibt. Aber die ersten Startmeldungen von Grafikkarte und Speichertest 
müssen auch bei Petabyte-Platte noch kommen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Es kann auch sein, dass die Platte dem BIOS einfach zu groß ist....

Trotzdem startet der Computer, auch wenn er mit der HDD nichts anfangen 
kann. Das ist nicht der Grund für einen schwarzen Bildschirm.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leute, lesen ! ich weiß wie rum ein IDE kabel eingesteckt werden muss, 
und der rechner ist schon längst mit der win installation fertig ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.