www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie kann ich feststellen ob ein Hubmagnet angezogen hat?


Autor: El_Studente (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich hab da ein kleines Problem. Ich hab nen großen Hubmagnet den ich per 
PWM ansteuere. Nun möchte ich gerne Feststellen ob er angezogen hat oder 
nicht.
Meine Idee war es mit dem PWM eine Wechselspannung auf die Spule zu 
schicken und dann den Strom bzw. die Spannung zu untersuchen. Leider ist 
mir bei den Versuchen Aufgefallen das zwischen dem Spannungsbild mit und 
ohne ausgefahrenen Hub kein unterschied festzusellen ist.

Das Aufbauen eines Schwingkreises war auch nicht möglich. Da die 
Verluste im Eisenkern jedes Schwingen der Spule verhindert.

Meine Frage ist nun habt Ihr noch eine andere Idee wie ich die Position 
herausfinden kann.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
El_Studente schrieb:
> Hallo,
> Ich hab da ein kleines Problem. Ich hab nen großen Hubmagnet den ich per
> PWM ansteuere. Nun möchte ich gerne Feststellen ob er angezogen hat oder
> nicht....

Hallo,

es gibt sicher eine elektrische Veränderung, wenn der Magnet angezogen 
hat, aber vielleicht ist sie zu klein um sie zuverlässig zu messen. Wenn 
aber der Magnet schon so gross ist (was immer gross heisst), dann 
könntest du an geeigneter Stelle einen Microswitch unterbringen, der die 
Stellung ganz sicher anzeigt. Oder wenns kleiner sein muss einen 
Hallsensor. Oder eine Lichtschranke. Oder noch einiges andere wie 
Kraftsensoren, Dehnmessstreifen...

Gruss Reinhard

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei uns wird das mit Dehnmessstreifen gemacht und wir benutzen
wirklich grosse Magnete(>20 Tonnen).

gruss
Andy

Autor: Dr.Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du denn versucht, die Stromänderung zu messen?

Grundsätzlich ändert sich die Induktivität des Magneten mit der Position 
des Eisenkerns. Inwieweit sich damit auch der Betrag des Stroms ändert, 
ist schon schwerer zu sagen, da der Realteil sich durch die 
Eisenverluste vermutlich auch ändert und durch die PWM-Ansteuerung 
ohnehin ein großer DC-Offset da ist.

Mein Tipp wäre, den Spulenstrom mit Band/Hochpass und Gleichrichter zu 
messen - das Oberwellenspektrum wird sich bestimmt mit der Anwesenheit 
des Eisenkerns ändern - inwiefern, das würde ich experimentell ermitteln 
;)

Natürlich ist die Methode mit unabhängigem Sensor immer sicherer 
(EMI-Schutz vorausgesetzt), aber ohne extra Sensor fänd' ich's eleganter 
:)


Gruß
Dr.Seltsam

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.