www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Datenblatt des LTC4412 / Verstehe was nicht


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

kann mir bitte einer bei meinem Problem helfen?

Sollte sich schnell erklären lassen...

Also folgendes:

Ich verwende einen LTC4412, hier das Datenblatt:
http://cds.linear.com/docs/Datasheet/4412fa.pdf

Bitte auf Seite 10, Figur 5 schauen. Da gibt es einen "Status" Pin, wo 
danach noch ein Widerstand dazu kommt. Diesen Pin möchte ich an einem 
ATMega8 anschließen, der mit 3,3V läuft.

Wie weis ich, wieviel Volt da zustande kommen? Der Pin ist ja dazu da, 
damit ich weis, ob der LTC4412 gerade Spannung liefert oder nicht, also 
"High-Low".

Nur, wieviel Spannung kommt da raus bei High? Bei Low wirds ja 0V sein. 
So wie ich das Datenblatt lese, kommt aus dem Pin ja ein entsprechender 
Strom. 0uA wenn Low und ca. 10uA wenn High. Mit Hilfe des Widerstandes 
wird daraus eine entrsprechende Spannung? Nur wie groß ist die? Die darf 
ja nicht mehr als 3,3V sein, wenn ich das richtig verstehe...

Vielen Dank,
LG
Peter

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Stromsenke, keine Stromquelle.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der STAT-Pin ist ein Open-Drain, der also selbst keine Spannung ausgibt.

Er kann 10µA an GND ziehen. Bei 3.3V also 330kOhm. Die Spannung, die 
sich dann als High-Pegel einstellt, ist die Spannung, wo auch die 
330kOhm hingehen.

Zur Sicherheit würde ich 470 kOhm nehmen wie in der Applikation 
angegeben.

Grüße, Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antwworten,

das hilft super weiter.

Aber bitte noch einmal für Deppen wie mich: G

Also wenn ich 330kOhm nehme, liegt am Mega8 ein Spannung von 3,3V an, 
wenn er auf High ist und 0V, wenn er auf Low ist. Stimmt das?

Und der Grund für die 470kOhm liegt darin, dass ich quasi ein wenig 
Sicherheit habe...(?)

Aber an der anderen Seite des Widerstandes (Vcc) schließe ich die 
konstante Spannung von 3,3V an, wo auch der Mega8 dranhängt?

Sorry, aber ihr bemerkt, meine Elektronik Kenntnisse sind nicht die 
besten ;o)

Lg
Peter

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:

> Also wenn ich 330kOhm nehme, liegt am Mega8 ein Spannung von 3,3V an,
> wenn er auf High ist und 0V, wenn er auf Low ist. Stimmt das?

Ja.

> Und der Grund für die 470kOhm liegt darin, dass ich quasi ein wenig
> Sicherheit habe...(?)

3,3V / 470kOhm => 7µA. 10µA kann der LTC, 1µA spendieren wir dem Mega8, 
bleiben 2 als Reserve, damit der LTC-Ausgang sicher auf 0 bleibt.

> Aber an der anderen Seite des Widerstandes (Vcc) schließe ich die
> konstante Spannung von 3,3V an, wo auch der Mega8 dranhängt?

Ja.

> Sorry, aber ihr bemerkt, meine Elektronik Kenntnisse sind nicht die
> besten ;o)

Da hast du sicher nicht untertrieben!

Grüße, Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.