www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit µC Schaltung


Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Community,
auf der Suche nach einer Realisation für einen Berührungssensor bin ich 
auf folgenden Link gestossen und habe ihn realisiert: 
http://elm-chan.org/works/capsens/report_e.html
Jetzt aber zu meiner Frage: Bei meinen Versuchen "glimmt" die LED 
dauerhaft. erst bei Berührung leuchtet sie (Zwar nicht hell, aber das 
kommt denk ich mal vom 1k Widerstand). Nun stört mich dieses "glimmen" 
der LED. Wie kann ich dies umgehen? Muss man den Quellcode umschreiben - 
wenn ja, wie? Oder langt es einfach ein zusätzliches Bauteil 
hinzuzufügen?

Ich wäre euch für jede Hilfe dankbar.
Der Quellcode befindet sich auch im oben verlinkten Artikel.

MfG,
Christian

Autor: Stefan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die im Artikel angesprochene Kalibrierung durchgeführt?

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kilibrierung macht doch die Software für mich, oder hab ich da was 
Falsches verstanden? Was sollte man den stattdessen tun?

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Hilfe in Sicht? Naja, dann werde ich mich mal in anderen Foren 
umsehen, ob ich was finde. Trotzdem Danke für die eine Antwort.

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moeglicherweise fuehrt eine eingestreute Brummspannung zum Glimmen der 
LED. Lege einen der Beruehrungsanschluesse auf Masse. Falls dann das 
Glimmen and der entsprechenden LED verschwindet, sind Einstreuungen das 
Problem.

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, hab ich grad probiert. Dann funktioniert die ganze Schaltung nicht 
mehr. Kann man dem ATTiny nicht einfach sagen, dass er am Ausgangspin 
nicht einfach 0 oder 5 V ausgeben soll und nicht sone 
"Zwischenspannung"?

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Busch schrieb:
> Nein, hab ich grad probiert. Dann funktioniert die ganze Schaltung nicht
> mehr. Kann man dem ATTiny nicht einfach sagen, dass er am Ausgangspin
> nicht einfach 0 oder 5 V ausgeben soll und nicht sone
> "Zwischenspannung"?

Klar das die Schaltung mit dem Anschluss an Masse nicht mehr 
funktioniert. Das sollte natuerlich nur ein Test sein. Also, glimmt die 
betreffende LED bei dem Test oder tut sie es nicht ?


Das Glimmen ist vielleicht gar keine "Zwischenspannung", sondern eine 
Frequenz.  In der Digitaltechnik gibt es keine "Zwischenspannungen", 
aber digitale Bauteile verhalten sich manchmal analog..

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die LED glimmt definitiv nicht mehr.
Ist das jetzt gut oder schlecht? xD

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Busch schrieb:
> Also die LED glimmt definitiv nicht mehr.
> Ist das jetzt gut oder schlecht? xD

Das ist weder gut noch schlecht, sondern bedeuted dass die LEDs entweder 
wegen Einstreuungen glimmen oder die Kalibrierroutine in der Software 
ist nicht fuer deine Elektrodenanschluesse optimiert.

Wie verhaelt sich die Schaltung ausserhalb von moeglichen Stoerfeldern 
z.B. draussen mit angeschlossener Batterie (kein Netzgeraet) ?

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste ich erst probieren, mache ich aber morgen, da ich schon ein wenig 
müde bin. Ich melde mich.

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Problem bleibt bei Batterie und anderer Umgebung bastehen.

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eben nochmal die Schaltung mit Batterie nach draussen genommen. 
Leider ändert das nichts am Problem xD

Autor: Bernadette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Schau dir mal mit einem Oszi die Ausgänge des Tiny an.

2. Welche Spannung kann an den LED's gemessen werden ?

3. Setze die Reaktionszeit in der Software auf z.B eine Sekunde. Was 
passiert dann?

4. Gibt es Licht von der Seite auf die LED's ?(Fenster , Lampe?)

B.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The control program used in this project is for experimental use and not 
tested at dirty envilonment, such as noisy and wartery, so that any 
anti-noise algorithm might be required for actual use.

Autor: Christian Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Spannung hab ich mal gemessen. Dauerhaft liegt 1,5V an. Oszilloskop 
hab ich leider nicht zur Verfügung. Eine Erhöhung der Reaktionszeit 
bewirkt garnüscht. Es ist definitiv so, dass mein Arbeitsplatz an nem 
Fenster is, wo mehr oder weniger Licht reinkommt.

@Walter: Genau soeinen anti-noise algorithmus such ich ja xD

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.