www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Windows Variablen auslesen + übertragen


Autor: Kreuzritter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin Einsteiger in Sachen Microcontroller(-programmierung) im Moment 
experimentiere ich etwas mit Flowcode+ PIC 18F4455-I/P herum um mal so 
ein paar Basics zu bekommen. Werde mich dann irgendwann auch in C 
einarbeiten um dort dann weiter zu machen.

Jetzt habe ich eine Frage zur Datenübertragung. Bisher habe ich das 
Programm immer in Flowcode erstellt und an den Chip gesendet. Kann man 
auch in einem gewissen Zeitintervall Variablen aus einem Programm an 
Windows bzw. den uC schicken ? Was könnte da der kleinstmögliche 
Intervall via USB sein ?

Ich möchte eine Lautstärkeregelung basteln. Ich möchte das aber nicht 
wie meist vorhanden als Analoge Steuerung ausführen sondern digital -> 
Abgleich zwischen der "Windows-Main-Lautstärke" und dem uC. Der 
Drehregler soll über eine Intervallscheibe (Glasmaßstab) und einen 
Sensor geregelt sein und den aufbereiteten Wert an die 
Lautstärkeregelung unter Windows weitergegeben werden.

Umgedreht soll der Wert der Lautstärke unter Windows an den uC gesendet 
werden der einen LED-Bargraph steuert.

Soweit zur Theorie gg - habe ich hier grundlegende Denkfehler drin 
oder ist das mit mehr oder minder Aufwand realisierbar ?

Was mich auch weitergehend sehr intressiert ist das auslesen von Daten 
aus Windows-Programmen - ich stehe hier im Grunde bei 0. Könnt ihr mir 
ein paar Stichwörter nennen in welche Richtung ich mich da am besten 
schlau lesen sollte ?!

-> Die Fragen basiern nicht auf Flowcode, ich weis dass das Programm 
gewisse Einschränkungen mit sich bringt.

Viele Grüße - Kreuzi

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man auch in einem gewissen Zeitintervall Variablen aus einem 
Programm an Windows bzw. den uC schicken?: ja, Variablen allein nicht, 
sondern immer in kombination mit einem "Befehl" was denn mit der 
Variablen gemacht werden soll. =)


Was könnte da der kleinstmögliche Intervall via USB?: so um die 20ms 
würde mich mal sagen


Soweit zur Theorie gg - habe ich hier grundlegende Denkfehler drin oder 
ist das mit mehr oder minder Aufwand realisierbar?: wohl eher mit "mehr" 
Aufwand realisierbar...wenn auch recht sinnfrei in dieser Anordnung. =)


Was mich auch weitergehend sehr intressiert ist das auslesen von Daten
aus Windows-Programmen - ich stehe hier im Grunde bei 0. Könnt ihr mir
ein paar Stichwörter nennen in welche Richtung ich mich da am besten
schlau lesen sollte ?!: Stichwort: API Programmierung =)

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dauz muss der µC ja üerhaupt erst mal an usb angeschlossen werden, oder 
ist er das und bekommt die Programme vom PC über einen USB_Bootloader?

Wenn er beereits eine USB-Schnittstelle hat, würde sich die 
Implementierung eines HID-Gerätes anbieten. Dies hätte den Vorteil, dass 
windows das Ding direkt als Tastatur erkennen könnte, ohne weitere 
Treiber.
Das heißt du könntest deinen µC einfach die Keycodes zur 
Lautstärkesteuerung senden VK_VOLUME_DOWN/VK_VOLUME_UP/VK_VOLUME_MUTE

Daten zum Gerät zu senden, geht über HID auch (zb Gamepads mit rumble- 
funktion)

Hab mich mit der HID Sache aber noch nie so richtig beschäftigt, hab ich 
aber schon ne weile lang mal vor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.