www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC337 als Ein- / Ausschalter für 7Segment?


Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine kleine Schaltung zum Ansteuern einer Reihe von 
7-Segment-LED-Anzeigen aufgebaut. Es sind Anzeigen mit gemeinsamer 
Anode, die durch einen BC337-40 durch den Mikrocontroller auf +5V 
geschaltet wird, wenn diese Anzeige leuchten soll (zwischen 
Mikrocontrollerpin und Basis sind 470 Ohm).
Die einzelnen Segmente werden dann durch einen ULN2803A auf Ground 
geschaltet.

Jetzt beobachte ich allerdings, dass der BC337 scheinbar etwas 
"verschluckt" - jedenfalls ist die Helligkeit deutlich sichtbar höher, 
wenn ich den Transistor überbrücke (Kollektor und Emitter verbinde).
Den Widerstand an der Basis zu reduzieren ändert ein bisschen, der 
Unterschied ist aber immer noch deutlich (selbst als ich die Basis für 
einige Sekundenbruchteile ohne Widerstand an 5V gelegt habe).

Habe ich etwas falsch gemacht? Ist das Verhalten normal? Ist dieser 
Transistor hierfür einfach ungeeignet?
Ich bin verwirrt :S

Danke für eure Hilfe :)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist normal.
Nimm lieber einen pnp (BC327)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem. BC337 ist doch ein NPN-Transistor. Wo sind den Kollektor und 
Emitter angeschlossen? Normalerweise, wenn man Plus schalten will, nimmt 
man einen PNP-Transistor, sprich einen BC327, hängt den Emitter an Plus, 
den Kollektor an die gem. Anode der Displaystelle und die Basis über 
1kOhm an den Controller-Ausgang. So verdrahte ich jedenfalls meine 
7-Segment-Teile und bekomme die volle Helligkeit. (Segmente wie gehabt 
über Einzelwiderstände und ULN2803 gegen Masse.)

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, ok... danke :)
Bis auf den anderen Transistor entspricht das ja meinem Aufbau...

Warum ist der Effekt bei einem npn-Transistor anders als bei einem pnp?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem NPN Transistor verliert man halt den 
Basis-Emitter-Spannungsabfall von rund 0,7 V. Wenn man genug 
Spannungsreserve hat und das mit einrechnet, sind NPN Transitoren keine 
so schlechte Wahl. Man sollte dabei auch die Basisvorwiderstände noch 
weglassen, die braucht man beim Emitterfolger nicht.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil er sonst als Emitterfolger arbeitet - und Emitterfolger haben am 
Emitter immer um die 0,7V weniger als an der Basis.

Übrigens - wenn Du jetzt pnp nehmen willst, muß die Ansteuerlogic im 
Programm umgepolt werden, sonst hast Du inverse Darstellung (weil jetzt 
invertiert der pnp im Gegensatz zum Emitterfolger mit npn)

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache das meistens mit NPN (BC547 oder BC337). Damit teilt man durch 
den Spannungsabfall von 0,7V die ohnehin entstehende Verlustleistung auf 
Vorwiderstand und Transistor auf.
Mit einem PNP entsteht im Transistor kaum Verlustleistung, daher müssen 
die Widerstände alles abführen. Im Prinzip ist es aber egal.

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, die 0.7V habe ich auch gemessen. Es gibt einen Sinn :)

Jens G. schrieb:
> Übrigens - wenn Du jetzt pnp nehmen willst, muß die Ansteuerlogic im
> Programm umgepolt werden, sonst hast Du inverse Darstellung (weil jetzt
> invertiert der pnp im Gegensatz zum Emitterfolger mit npn)

Das verstehe ich nicht ^^ Der PNP schaltet doch trotzdem bei Basis=High 
durch?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das verstehe ich nicht ^^ Der PNP schaltet doch trotzdem bei Basis=High
> durch?

Ja, aber er braucht L-Pegel zum Einschalten, während der Emitterfolger 
H-Pegel braucht.

...

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Das verstehe ich nicht ^^ Der PNP schaltet doch trotzdem bei Basis=High
> durch?

Die Basis muss beim PNP negativer als der Emitter sein. Das heist für 
dich Basis = Low (Basisvorwiderstand nicht vergessen).

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, also doch. Ich hab's verstanden :) Danke euch allen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.