www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Phasenstrommessung Schrittmotoren


Autor: Michael Korb (michaelkorb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem aktuellen Projekt beschäftige ich mich mit einer 
Schrittmotorsteuerung. Dazu werden 2 TMC236/246 mit einem TMC428 
angesteuert. Im SPI-Modus kann man den Phasenstrom an den Treiberchips 
(INA/INB) per Referenzspannung begrenzen. Angegeben ist dabei 100% 
Phasenstrom bei 2v an INA/INB. Mein Plan, per DAC (LTC2640) den 
Phasenstrom programmierbar für verschiedene Motoren zu begrenzen.
Dabei kam die Frage auf, wie mißt man am besten den Phasenstrom eines 
Schrittmotors. Als mögliche Betriebsarten habe ich den 
Vollschrittbetrieb für schnelle Bewegungen und den 64Schrittbetrieb für 
extrem langsame Bewegung im Auge.
Die Frage lautet also - wie mißt man den Phasenstrom ?
Vielen Dank für Eure Anregungen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner SMC1500-Karte wird der Phasenstrom statisch bei ruhendem 
Motor eingestellt.
Dies ist zwar eine einfachere Lösung als dein Projekt, aber vielleicht 
kann es helfen.

Autor: Michael Korb (michaelkorb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hab ich mich nicht ganz verständlich ausgedrückt. Ich möchte 
kontrollieren, wie hoch der maximale Phasenstrom wirklich ist, wenn ich 
ihn per DAC begrenze. An welcher Stell mißt man den am besten und mit 
welchem Verfahren? Mit nem OSzi direkt über die Spule dürfte ein 
falsches Ergebnis liefern.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Schaltkreis kenne ich noch nicht. Aber er wird eine integrierte 
Stromquelle haben, die über die 0-2V programmierbar ist.
Der Strom wird ähnlich wie bei PWM immer gleich sein. Nur das 
Tastverhältnis (PWM) oder die Ansteuerung des Schrittmotors 
(Vollschrittbetrieb für schnelle Bewegungen und den 64Schrittbetrieb für
extrem langsame Bewegung im Auge) wird sich ändern.
Je höher die Spannung bei gleichem Strom ergibt eine bessere Arbeit des 
Schrittmotors (bessere Flanke).
Also, der Strom bleibt gleich, ob statisch oder bei 1000 
Ansteuerimpulsen/min.
Natürlich gibt es auch Konstantspannungs-Ansteuerungen von 
Schrittmotoren.
Dies ist hier sicher nicht der Fall.
Frage, warum muß man denn alles mit einem OSZI messen wollen?
Mach doch mal den Test, nimm 5 Ohm als Last und verändere die Spannung 
zwischen 0-2 V. Bei 24 V kann man ein Multimeter nehmen.
Ein Datenblatt konnte ich im Momement bei datasheetcatalog nicht finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.