www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software schnelles löschen unter Windows


Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier unter Windows ein recht großes Verzeichnis dass eine 
WorkingCopy aus einem SVN-Repository ist.

Nun möchte ich diese WC einfach nur löschen.

Aber das Standard-Windows löschen dauert ewig.
Auch das löschen ohne Papierkorb (+Umschalt) dauert recht lange.
Dabei sollte doch nur der eine Order im Filesystem als gelöscht markiert 
werden. Warum dauert das dann so lange?

Oder muss der explorer jede einzelne datei durchgehen, irgendwelche 
Shell-Extensions aufrufen und dann jede datei einzeln als invalid 
markieren?

Gibt es ein Programm, mit dem man schneller löschen kann?

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal die DOS Commandline Tools :

 DEL
 ERASE (ist glaub ich besser)

Die scheren sich zumindest nicht um den Papierkorb

Autor: ofgsjadkg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
format c: /u

(ersetze c durch wasauchimmer)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der "Eingabeaufforderung" folgendes eingeben:

  rd <pfad> /s

Anstelle <pfad> natürlich das betreffende Verzeichnis angeben, also z.b.

  rd c:\blafusel\irgendwas\sonstwas /s

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und zusätzlich als Parameter /q angeben, sonst kommen ständig nervige 
Rückfragen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt schrieb:
> Oder muss der explorer jede einzelne datei durchgehen, irgendwelche
> Shell-Extensions aufrufen und dann jede datei einzeln als invalid
> markieren?

Ja, er muss jede einzelne Datei durchgehen. Was wahrscheinlich am
längsten dauert, ist das Eintragen der von jeder Datei belegten Blöcke
in die Liste der freien Blöcke, was bei FAT-Filesystemen relativ fix
gehen müsste, aber bei NTFS evtl. länger dauert. Ich kenne aber den
inneren Aufbau von NTFS nicht so genau, um da Genaueres sagen zu können.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt eher an der Eigenart des Explorers, sich zunächst "eine 
Übersicht zu verschaffen", welche Dateien denn alles in dem Ordner und 
seinen Subordnern liegen (damit er anschließend dumme Fragen á la 
"sicher? und "wirklich sicher?" stellen kann). Die Löschbefehle auf der 
Kommandozeile machen nicht so einen Hermann. Sie legen sofort los und 
mähen sequentiell alles um, was sich ihnen auf ihrem Weg durch das 
Verzeichnis in den Weg stellt.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas gibt es doch die Commander Clone, z.B. den Speedcommander, in 
der altbewährten Zwei-Fenster-Technik. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.