www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche SRAM 4 MBit (512 KB x 8) in DIP & 5V


Autor: Jürgen VR (tfhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

kurze Frage: Kennt jemand eine Quelle für SRAM 4 MBit (512 KB x 8 
organisiert) im 32 poligen DIP Gehäuse, 5V, die NICHT von BSI 
hergestellt worden sind?

Gruß, Jürgen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, welcher Hersteller, aber vielleicht passt ja eines:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40088
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40090

Den hier könntest Du mit einer Adapterplatine SO-DIP auch verwenden:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40089

Autor: Jürgen VR (tfhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40088
> http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40090
>
> Den hier könntest Du mit einer Adapterplatine SO-DIP auch verwenden:
> http://www.reichelt.de/?ARTICLE=40089

Moin Rufus,

Danke für die Hinweise. Bei Reichelt gibt es nur BSI als DIP, allerdings 
mit Reneas als SOP könnte ich es versuchen. Kennst Du denn (Reichelt ist 
DA sehr teuer) eine günstige Quelle für einen SOP32->DIP32 Adapter?

Danke, Jürgen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal bei http://www.elk-tronic.de nach, vielleicht haben die ja was.

Was spricht gegen "BSI" als Hersteller? Gibt es da irgendwelche 
Probleme?

Autor: Jürgen VR (tfhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Sieh mal bei http://www.elk-tronic.de nach, vielleicht haben die ja was.
>
> Was spricht gegen "BSI" als Hersteller? Gibt es da irgendwelche
> Probleme?

Elk-Tronic hat nichts passendes, aber ich werde mal suchen.

Die BSI SRAMs sind laut Datenblatt für Betrieb von 2,4 bis 5,5 Volt 
ausgelegt, allerdings habe ich massive Probleme bei 5 Volt (und nicht 
nur ich...). In reinen 5V TTL Systemen (6502...) kommt es immer wieder 
zu Schreibfehlern, verschiedenste Timingvarianten durchgespielt. Bei 3,3 
Volt VCC treten die Probleme nicht auf, aber dann sind die Eingangspegel 
(laut Datenblatt dürfen max. VCC + 0,3 Volt sein) viel zu hoch. Laufen 
tut´s, aber wohl ist mir dabei nicht.

Die wenigen SRAMs gleicher Art, aber von anderen Herstellern, die ich 
habe, sind immer fehlerfrei bei 5 Volt.

Gruß, Jürgen

Autor: Tauwetter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du denn mit 512KB RAM am 6502? :-)

Abhängig vom Lieferanten habe ich in der letzten Zeit auch nur BSI 
verbaut. Ich könnte mir vorstellen, dass ein 6502 zu langsame Flanken an 
Ax, E und RD/WR liefert und daher Probleme entstehen. Eventuell helfen 
Pullups, den 0->1 Übergang zu beschleunigen.

Ggf. ist aber auch Deine Schaltung/Timing nicht in Ordnung und andere 
RAMs nehmen das noch gerade hin.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Vielleicht haben die "BSI"-SRAMs eine höhere Stromaufnahme als die 
anderen, und das Schaltungsdesign ist dem nicht ganz gewachsen? Ich 
denke da an die obligatorischen Abblockkondensatoren und die 
Leiterbahnquerschnitte für Masse und Versorgungsspannung. Wie schnell 
sind denn die von Dir erfolglos verwendeten SRAMs?

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst auch mal bei www.tme.eu schaun. Die haben auch einiges an SRAMs

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..oder http://www.tn-electronics.de statt TME.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.