www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega16 USB mittels FTDi Chip


Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
arbeite derzeit an meiner Diplomarbeit und hab ein Problem bei dem ihr 
mir hoffentlich helfen könnt.
Zu meiner Frage: Ich muss Messdaten von meinem Atmega16 mittels USB 
Schnittstelle an den Pc übertragen. Am einfachsten funktioniert das 
anscheinend mit einem FTDi-Chip, nur leider find ich dazu nicht wirklich 
viel, vorallem gibs von dem Chip tausend Ausführungen. Würd mich freun 
wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
Lg Eric

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck dir das datenblatt an da steht alles ausführlich (mit schönen 
"bildchen") erklärt.

und im internet gibts auch ne menge zu dem Thema ( usb zu rs232 ).

Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Find leider nicht wirklich viel, außerdem welchen Chip soll ich nehmen? 
Kenn mich mit dem Thema leider nicht wirklich aus.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FT232R in einer Dir genehmen Gehäusebauform.

Autor: Matze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Eric,

ich habe auch gerade meine ersten "spielereien" mit dem 232RL gemacht. 
Meine anfängliche Angst bezüglich der Bauform verflog schnell - klappte 
tatsächlich im 1. Versuch :-). Sowohl rs232 als auch die 4 i/o-Pins 
(einstellbar) taten sofort was gewünscht war...

Die eigentliche Programmierung des Chips ist fast zu einfach um wahr zu 
sein. Habe danach direkt - nur zum testen - ne Mail an ftdi geschickt, 
um pid´s anzufordern. Die sind jetzt gerade, nach etwa 10 Tagen, bei mir 
eingetrudelt. Gibt´s kostenlos im 8er-Pack :-)
Ob ich die wirklich benutze muss ich allerdings noch schauen (wg. 
Treibersignierung...)

Also, ich kann den Chip wärmstens empfehlen ;-)

Hab mal meine Platine angehängt - natürlich ohne Gewähr, bin blutiger 
Anfänger...

Gruß
Matze

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matze:
Sry aber die Platine ist Müll. Ist ja sogar Fehlerhaft beschaltet.
-> 3,3VOUT gehört z.B. mit 100nF gegen GND bei deiner Verschaltung 
eigentlich.
-> Reset Pin unbeschaltet würde ich auch nie machen, auch wenn 
funktionieren kann.
-> Freistehende Kupferfläche oje oje.
-> Die Kapas hättete du dir sparen können in deiner VCC Versorgung, sind 
nahezu wirkungslos so.
-> Die Ferrit Perle und die 10nF fehlen auch im VCC Zweig
-> und und und .........

Gruß

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jean Player (fubu1000)

>Sry aber die Platine ist Müll. Ist ja sogar Fehlerhaft beschaltet.
Ok. Darum funktioniert sie so gut!

> 3,3VOUT gehört z.B. mit 100nF gegen GND bei deiner Verschaltung
>eigentlich.
Ja, das könnte, ist lt. Datenblatt aber keine Pflicht.

> Reset Pin unbeschaltet würde ich auch nie machen, auch wenn
>funktionieren kann.
Ok, ich werde ftdi anschreiben. Das Datenblatt muss falsch sein!
Active low reset pin. This can be used by an external device to reset 
the
FT232R. If not required can be left unconnected, or pulled up to VCC.
Kann nicht funktionieren, funktioniert.

> Freistehende Kupferfläche oje oje.
Hä. Du meinst die 4 kleinen Flächen? Warum soll ich die wegätzen - haben 
keinen Kontakt..

> Die Kapas hättete du dir sparen können in deiner VCC Versorgung, sind
nahezu wirkungslos so.

> Die Ferrit Perle und die 10nF fehlen auch im VCC Zweig
Ok, schau nochmal. Der Ferrit ist an der Brücke.
Kerko und Elko hängen dran, das reicht für ein Testboard.

> und und und .........
und funktioniert!

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:

>> Die Ferrit Perle und die 10nF fehlen auch im VCC Zweig
> Ok, schau nochmal. Der Ferrit ist an der Brücke.
> Kerko und Elko hängen dran, das reicht für ein Testboard.
wenn wir schon so genau sein wollen, dann aber Bitte den Kerko+Elko wie 
im Datenblatt nach der Ferritperle! Davor nur die 10nF.

Sascha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.