www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE CAD DXF UMWANDELN


Autor: Striker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

ich hab hier folgendes Problem .

Ich brauch die Angehängte DXF datei in meiner Eagle Bibliothek als 
Bauteil.
Ich hab schon überall im Netz gelesen hab es schon mit dxf2scr.exe und 
anderen Verschieden Programmen Probiert und bekomme es nicht hin.
Vielleicht hat ja jemand erfahrung damit und könnte mir erklären wie man 
das macht.

eagle_pcb_power_tools5_06 ist mir zu teuer kann ich mir leider nicht 
leisten.

Hab hier im Forum schon viel darüber gelesen bekomme es trotzdem nicht 
hin

vielen Dank

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kriegst du so einfach nicht konvertiert.
müsstest ja erstmal alle irrelevanten ansichten löschen.

das bisschen stecker ist doch sogar bei nem anfänger in 30min 
gezeichnet.
es muss ja kein fertigungsgenaues teil sein, bei dem jeder radius und 
jeder winkel stimmt.

die aufsicht oben links als ausgangpunkt nehmen und die äußersten linien 
in eagle nachempfinden. pads und bohrungen gemäß datenblatt setzen und 
fertig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das kriegst du so einfach nicht konvertiert.
Und ausserdem fehlt dann noch das Wichtigste: die Lötpads   :-o

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte schön, geht wohl, aber ohne Pads

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar gehts. und jetz die pads nach augenmaß setzen?
und er wird sicherlich nicht zu jedem teil, das er mal anlegen will, 
eine zeichnung bekommen. und wenns schon mal nur nicht dxf ist...

man muss doch das datenblatt sowieso in die hand nehmen.
also warum sollte er nicht einfach zeichnen lernen?

absolut nichts für ungut, aber mit deiner lib hast du ihm bis zur 
nächsten nötigen lib und keinen µm weiter geholfen.

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"man muss doch das datenblatt sowieso in die hand nehmen.

Ich würde nicht im Traum ein Bauteil mechanisch in eagle zeichnen.  Geht 
einfach 10x schneller und genauer mit Autocad und Konsorten und man hat 
ne anständige Referenz.

Für die Pads das Grid auf ihren Abstand stellen und dann kurz Einfügen 
ist
auch nicht schwer.


also warum sollte er nicht einfach zeichnen lernen?"

Dritten im fast Befehlston was "zu empfehlen" gehört in diesem Forum 
leider zum schlechten "guten Ton".

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GastXIV schrieb:
> Ich würde nicht im Traum ein Bauteil mechanisch in eagle zeichnen.  Geht
das will hier keiner.
er will eine lib zu einem teil, zu dem er zufällig eine zeichnung als 
dxf bekommen hat.

> Für die Pads das Grid auf ihren Abstand stellen und dann kurz Einfügen
> ist
> auch nicht schwer.
DAS ist dann keine anständige referenz, weil du keinen absolut sicheren 
bezug zur mechanischen des verbinders seite hast.
noch einfacher gehts übrigens per koordinateneingabe - was das 
angesprochene problem auch nicht löst.

>> also warum sollte er nicht einfach zeichnen lernen?"
> Dritten im fast Befehlston was "zu empfehlen" gehört in diesem Forum
> leider zum schlechten "guten Ton".
wenn er libs braucht, muss er diese zeichnen können - weil importieren 
garantiert nicht immer eine option sein wird. punkt aus.
wenn du dabei zu weinen anfängst, wenn dir das einer ohne 
wattebäuschchen sagt, bist du hier fehl am platz.

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offtopic:

GastXIV schrieb:
>> Ich würde nicht im Traum ein Bauteil mechanisch in eagle zeichnen.  Geht
das will hier keiner.
er will eine lib zu einem teil, zu dem er zufällig eine zeichnung als
dxf bekommen hat.

Oh Sorry, ich dacht es geht um DXF

>> Für die Pads das Grid auf ihren Abstand stellen und dann kurz Einfügen
>> ist
>> auch nicht schwer.
>DAS ist dann keine anständige referenz, weil du keinen absolut sicheren
>bezug zur mechanischen des verbinders seite hast.

Was ich bestreite da in der Regel Bezugs- bzw. Referenzpunkte vorhanden 
sind die ich auf 0,0 schiebe (was in CAD Programmen zu 100% genau geht). 
Da du in eagle aber nicht mal  Linien am Schnittpunkt anfassen kannst 
ist das dort oft nur mit workarounds möglich.

>noch einfacher gehts übrigens per koordinateneingabe - was das
>angesprochene problem auch nicht löst.

Was an Koordinateneingaben einfach sein soll muß mann mir mal erklären.

Es ist in eagle auch gar nicht möglich z.B. Kreismittelpunkte zu treffen 
da das Programm z.B. die Eigenschaft center-cirle (für jedes Cad 
programm usus) gar nicht kennt. Es gibt nur die Näherung mit der 
vorhandenen Auflösung. Bei der Eingabe kann man etwas ähnliche zwar sehr 
umständlich angeben, aber danach ist sie weg.

>> also warum sollte er nicht einfach zeichnen lernen?"
>> Dritten im fast Befehlston was "zu empfehlen" gehört in diesem Forum
>> leider zum schlechten "guten Ton".
>wenn er libs braucht, muss er diese zeichnen können - weil importieren
>garantiert nicht immer eine option sein wird. punkt aus.
>wenn du dabei zu weinen anfängst, wenn dir das einer ohne
>wattebäuschchen sagt, bist du hier fehl am platz.

Sorry, ich habs provokativ geschrieben nimms nicht persönlich war auf 
das Forum im allgemeinen gemünzt - und wurde auch bestätigt ;-).

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TE fragte sinngemäß:

Wie bekomme ich DFX in Eagle?

Er fragte nicht:

Welches ist die sinnvollste Art ein neues Bauteil anzulegen?

Forumreaktion (wie immer):

Keiner hilft, aber alle schulmeistern...


Weiter so !

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katzeklo schrieb:
> Er fragte nicht:
> Welches ist die sinnvollste Art ein neues Bauteil anzulegen?
weil er meinte, sich dieser zu bedienen und war damit ganz klar auf dem 
holzweg.

wenn dich einer fragt, ob er sich schnell eine zitrone an deiner nase 
auspressen kann, wirst du ihm auch sagen, dass es obstpressen dafür 
gibt.

> Keiner hilft, aber alle schulmeistern...
eagle in dieser kategorie funktion zu bedienen bedarf keiner gesonderten 
kenntnis.
da gings in anderen threads zu "ich brauche lib" schon ganz anders zu.

also bitte...

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann die Fragestellung so oder so interpretieren:

Brauche dringend blabla !!!!! Dringend !!! (<<--bei  Bedarf noch mehr 
Ausrufezeichen einfügen)


oder:

Wie bekomme ich DFX in Eagle?

Ich habe letzters angenommen. Anstatt Erklärung gabs erstmal nur den 
Beweis das es geht, wenn er wirklich wissen will wie das geht, wird er 
schon nochmal nachfragen. Wenn nicht, sondern erster Fall, ist Ihm nicht 
geholfen.


Im übrigens: Ein DXF in eine Lib einlesen zu können ergibt u.U. sehr gut 
aussehende Bestückungsdrucke. Manche stehen auf sowas, manchen reicht 
ein grober Umriss.
Warum soll ich etwas nachzeichnen, was ich importieren kann?

Autor: ad-rem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katzeklo schrieb:
> Im übrigens: Ein DXF in eine Lib einlesen zu können ergibt u.U. sehr gut
stimmt dir völlig zu!
> aussehende Bestückungsdrucke. Manche stehen auf sowas, manchen reicht
> ein grober Umriss.
> Warum soll ich etwas nachzeichnen, was ich importieren kann?
man muss dann aber erst mal davon ausgehen, dass du das auch 
nachzeichnen kannst.
in meinen augen wollte der TO das auf biegen und brechen (viele tools 
ausprobiert) importieren, anstatt es auf ein paar min selbst zu zeichen 
- und das ist dann der verkehrte weg.

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>in meinen augen wollte der TO das auf biegen und brechen (viele tools
>ausprobiert) importieren, anstatt es auf ein paar min selbst zu zeichen
>- und das ist dann der verkehrte weg.

Yepp, aber es sprichts nicht dagegen beim ersten mal Importieren zeit zu 
verschwenden, wenn man das öfters macht. Auch kann man in diesem Import 
prima sehr genau Pads hinzufügen, ohne den mechanischen Bezug zu 
verlieren. auch gibt es gelegentlich mal Datenblätter mit 
falschen/inkonsistenen  Maßangaben, da ist ein importiertes DXF 
sicherer.

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In meinen augen wollte der TO das auf biegen und brechen (viele tools
>ausprobiert) importieren, anstatt es auf ein paar min selbst zu zeichen
>- und das ist dann der verkehrte weg.

Das nennt man in der Psychologie glaub ich Projektion. Zu deutsch von 
sich auf andere schließen. Kommt hier häufig vor und ist meiner Meinung 
nach nur bei den Hausaufgaben Kiddies die berechtigt.

Keiner kann wissen was der oder diejenige macht. Es kann sogar  die 
Freundin sein weil sich der Frager im Internet nicht so auskennt, 
Fremdsprachler ist oder den schnauzigen Ton der Misanthropen hier nicht 
erträgt ;-).

Den "rechten Weg" bei eagle hab ich noch nicht gefunden. Ob du es 
glaubst oder nicht, ich habe in ca. 20 Jahren Gelegenheitslayout noch 
nie in eagle mechanisch gezeichnet. Das geht mit Auto-, Turbo, Megacad 
einfach um längen besser schneller und genauer. Schon die simpelste DIN 
963 Mutter in eagle nicht vorhanden (ist ja auch kein Mcad Programm), in 
Mcad Systemen habe ich nahezu sämtliche Gehäuse als 3D Modell, ebenso 
fast alle Normteile als Bibliothek usw.

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schon die simpelste DIN 963 Mutter in eagle nicht vorhanden

DIN 963 ist eine Senkschraube mit Schlitz, Asche auf mein Haupt.

Die Mutter hört auf ISO 4032 (ehem. DIN 934)

Autor: ad-rem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nie in eagle mechanisch gezeichnet. Das geht mit Auto-, Turbo, Megacad
das WILL HIER KEINER! nicht der to, nicht ich -> keiner.
also lass mal deine vorträge von projektion stecken, wenns schon am 
textverständnis hapert...

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also lass mal deine vorträge von projektion stecken, wenns schon am
>textverständnis hapert...

Aber ich, wenn Mr. unpolite das nicht passt (dessen Beiträge über 
selberzeichen auch nur nerven) dann sollt er er Sie ignorieren.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der geneigte leser möge an geeigneter stelle eigenständig satzbau und 
grammatik hinzufügen...

Autor: GastXIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer keine Argumente hat nutz die Ortografieee,

**** Ende Diskussion ****

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich versteh einfach dein gebrabbel nicht - dieser sinnhaftigkeit dann 
entsprechend geh ich mich jetzt mit meiner wand streiten.

ohje...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.