www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Entsorgung


Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Würde gern wissen ob die Entsorgung für Ätznatron kostenlos ist, und 
wenn nicht, wie teuer?

MFG Niglo

Autor: Fritz7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauann wo du wohnst.. (glaub ich)
Ich kann bei einem Schadstoff Mobil alle 2 Jahre, die Salzsäure/Peroxid 
abfälle GRATIS abgeben. Hab das aber nur einmal gemacht.
Komemrzielle Entsorgung soll sehr teuer sein 30-70 Fr/l oder so..


Fritz7

Autor: Sascha Weitkunat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schadstoffmobile fahren dauerhaft durch die Städte, jedenfalls hier in 
Deutschland. Der einzige Nachteil ist dass du den Kanister mit abgeben 
musst, sonst ist es kostenlos. Wenn du nur Ätznatron hast kannst du es 
auch zuhause neutralisieren und der Toilette zumuten, handelt sich ja 
wohl kaum um mehrere Hektoliter von dem Zeug...

Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Danke für eure Hilfe.
Ich hab nur einen Liter.
Aber wie kann ich das Zeug neutralisieren?

MFG, Niglo

Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Danke für eure Hilfe.
Ich hab nicht mehr als einen Liter.
Aber wie kann ich das Zeug neutralisieren?

MfG, Niglo

Autor: Fritz7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also von Neutralsieren von Natronlauge oder ähnlichem RATE ICH DRINGEND 
AB...
Wenn du du kein Chemie Labor, mit Abzug hast würde ich die Finder davon 
lassen, weil die Reaktionen z.t. recht
heftig sein können. (Erfahrung)
Warte einfach darauf bis das Schadstoffmobil bei dir vorbei kommt, und 
gib das Zeug dort ab.

Fritz7

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Danke. Ich werde lieber es lieber lassen, das Zeug zu neutralisieren.

MfG, Niglo

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ätznatron oder auch natriumhydroxid kommt in grauenerregenden mengen 
(fast pur) in rohrfrei und reinigern für steinböden vor.
hausfrauen kippen völlig bedenkenlos eben mal 100g in den lokus, was 
dann runtergespült wird ist eine mörderlauge, die ebr schon auf dem weg 
ins klärwerk soweit runterverdünnt, dass es neben all dem anderen müll 
aus waschmaschine, geschirrspüler etc. recht harmlos wirkt. wir 
verwenden beim entwickeln gerade mal 10g natriumhydroxid per 1 liter 
wasser, das ist eine (im vergleich uzu wildgewordenen hausfrauen) nicht 
erwähnenswerte konzentration, also runter ins waschbecken damit. die 
einzige verunreinigung ist der gelöste lichtempfindliche lack von der 
platine, aber auch der sollte uns nicht weiter stören - in druckereien 
wird der abgewaschen und gerät direkt in die kanalisation - mit dem 
segen der gewerbeaufsicht. in druckerein werden pro tag bis zu 100 
platten (à fast 1 qm) hergestellt, wir machen uns dagegen mickrig aus.
p.s. natriumhydroxid kriegst du in jeder guten drogerie für ca. 2 euro 
das kilo, lohnt sich wirklich.

gruss, harry

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Na ja, wenn das stimmt dann werde ich es einfach runterspülen.

Danke. MFG Niglo

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Fragt mich nur, ich bin der beste!!!!

MFG NIGLOK(85)

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf keinen Fall einfach runterspülen!!! Das giftige daran ist nicht das
Ätzmittel, sondern das Kupfer in der Lösung, oder besser gesagt dessen
Salze. Da reicht schon eine (relativ) kleine Menge aus, das in der
Kläranlage die biologische Stufe komplett versagt, da Kupfersalze nicht
nur starke Fischgifte sind, sondern auch Bakterien und Mikroorganismen
den garaus macht! Wenn das in der Kläranlage ein paarmal passiert ist,
forschen die nach. Da sich diese Art von Salze gerne in Rohren
festsetzen, legt man praktisch eine Spur zu sich nach Hause. Es schon
vorgekommen, dass solchen Umweltferkeln die Kosten für biologische
Stufe und Suche auferlegt worden sind; Ergebniss: Ein paar 10.000€
Kosten. Ausserdem können die dich dann auch noch für Vorfälle
verantwortlich machen, die vorher nicht geklärt werden konnten. Ich
beforzuge da das Giftmobil, das ist kostenlos, man spart sich möglichen
Ärger und hat ein gutes Gewissen.

H.

Autor: Fabian Hirschmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

klar - deine Ätzmittel darfste nicht runterspülen, aber eigentlich
reden wir hier vom Entwickler Natriumhydroxid (Ätznatron). Ich kann
harry nur zustimmen

Gruss
Fabian

Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin auch für runterspulen

ist ja auch z. B. in Geschirrspülmittel,Backrohrreiniger Wc-Reinicher
Abflussreiniger usw. enthalten
die Kanalreiniger sind sogar froh an etwas höheren pH Werten weil die
Kanäle länger halten, die "Kanalsuppe" wird ja sowiso im Klärwerk
neutralisiert (die haben dort Tonnen von Salzsäure)

auch mit den Schwermatallen (Kupfer)hat ein gutes Klärwerk keine
grossen Schwierigkeiten (lassen sich leicht mit Blutlaugensalz fällen)

von mir habt Ihr´s aber nicht :)

Gruß Peter

Autor: Visitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

ich kann mir kaum vorstellen, daß ein "gutes Klärwerk" wirklich auf
die Ausfällung aller Schermetalle wie Kupfer, Blei, Chrom, Nickel etc.
vorbeeitet ist. Für jedes Schwermetall müßte dann eine eigene Fällung
installiert werden, die Fällmittel sind im Zweifelsfall auch nicht
unbedingt umweltfreundlich. Ich weiß nicht wieviel Abwasser pro Tag
durch eine mittlere Kläranlage läuft, ein paar Millionen Liter werden
es schon sein, und die werden alle mit deinem Blutlaugensalz
behandelt?
Also auch im Kleinen umweltgerecht verhalten und die
Schwermetallhaltigen Lösungen im Schadstoffmobil entsorgen.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie zum henker kriegt man raus, wann das Schadstoffmobil in der
eigenen Stadt vorbeikommt?

Autor: Kalle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,

einfach mal in die Abfallfibel des Müllentsorgers schauen...
... oder bei der Fa. (Müllabfuhr) anrufen....

mfg Kalle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.