www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schreibgeschwindigkeit myAVR MK II mit Winavr


Autor: Fourstroker B. (fourstroker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir einen myAVR MK II USB/ISP Programmer gekauft und betreibe 
ihn mit WinAVR was eigentlich auch funktioniert. Allerdings ist die 
Schreibgeschwindigkeit wesentlich langsamer wie bei meinem alten 
Programmer an der Parallelschnittstelle. Woran liegt das? Kann man das 
im Makefile irgendwo angeben? Wenn ja, welche Einstellungen verwendet 
ihr um einen ATmega 128 mit 16Mhz zu programmieren?

Fourstroker

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus deiner Frage schließe ich dass du auf den Komfort vom AVR-Studio 
verzichtest (wahrscheinlich weil du auf den Komfort von Windows 
verzichtest), denn da kann man die ISP Frequenz sehr einfach einstellen.

In der "Kommandozeile" kann man die ISP Frequenz mit Sicherheit 
ebenfalls angeben und wie genau der Syntax lautet lässt sich bestimmt 
schnell herausfinden.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh das ist jetzt peinlich: Ich dachte "AVR ISP MkII gelesen zu haben... 
sorry :D

Autor: Fourstroker B. (fourstroker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie meinst du:" Verzicht auf Komfort AVR-Studio"?

Ich benutze den Programmer aus dem Programmers Notepad raus.

Kann keiner helfen?

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fourstroker B. schrieb:
> Wie meinst du:" Verzicht auf Komfort AVR-Studio"?
>
> Ich benutze den Programmer aus dem Programmers Notepad raus.
>
> Kann keiner helfen?

Ich hab den myavr-programmer früher auch benutzt, sowohl mit PN als auch 
mit dem Studio und nach meinem Eindruck war der bei beiden gleich 
langsam. Das dürfte eben daran liegen, dass er auf dem AVR910-Protokoll 
basiert, das afaik die Bremse ist. Unter anderem deswegen hatte ich mir 
zwischenzeitlich einen USBprog zugelegt..

Autor: Fourstroker B. (fourstroker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub wir reden grad aneinander vorbei. Ich hab doch nen USB 
Programmer

http://shop.myavr.de/Programmer/mySmartUSB%20MK2%2...

Aber wie gesagt, der ist komischerweise langsam wie die Sau 
(angeschlossen an USB 2.0

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
der mkII läuft bei mir mit dem myAVR ProgTool (virtueller Com-Port3 an 
USB) mit 115kbaud, das ist schon bissl zackiger als der Ur-Programmer am 
Parallelport.
Kannste auch mit Studio4 so betreiben, nur mit der AVR OSB Software (lag 
original bei) kömmt man nicht über 19.200 Baud, das Tempo ist echt zum 
Heulen. Mit WinAVR hab' ich leider keine Erfahrung, aber vllt. hilft das 
weiter.
Grüssens, harry

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.