www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik stromspiegel


Autor: Daniel -------- (root)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen  Stromspiegel im LTspice. Meine Erfahrungen
in der analogen Welt halten sich zur Zeit in Grenzen, deshalb
bitte ich um die Nachsicht wenn die Fragen zu "simpel" sind.

1) Sehe ich das richtig, dass der Strom im rechten Zweig den
vom linken spiegelt, unabhängig von Widerständen, die sowohl
oberhalb vom Collector wie unterhalt vom Emitter im Pfad sind?
(Die Simulation legt das nah.)

2) Der simulierte Strom beträgt 89.3mA. Das heisst Gesamtwiederstand
ist 10V/89.3mA=111.98Ohm. Zieht man 110 Ohm der beiden Widerstände
im linken Zweig ab, so bleibt als R_collector_emitter = 1.98 Ohm.
Wie bestimmt Spice den?

3) Wie kann man sich das klar machen? Ok, die beiden Basen liegen
am selben Potential => gleiche Bahnwiederstände von C nach E.
Aber in jedem Zweig liegen doch in Reihe unterschiedliche Widerstände.
Müsste man nicht naiverweise alle in Reihe liegenden Widerstände
summieren, um dann mit U_zweig/R_gesamt_zweig = I_zweig zu berechnen?

Grüsse

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die Ströme sind nicht gleich! Betrachte das Potential an der Basis von 
Q3 = Basis Q4. An R6 fällt eine Spannung proportional dem Strom im 2ten 
Kreis ab. Die Spannung hebt das Emitterpotential von Q4 an bis auf das 
Emitterpotential von Q3. => Der Strom ist nur 1/10 da R6=10*R5

Autor: Name ist Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach ma nen Stromspiegel ohne Emitterwiderstände. Der spiegelt wie Sau.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1) Sehe ich das richtig, dass der Strom im rechten Zweig den
> vom linken spiegelt, unabhängig von Widerständen, die sowohl
> oberhalb vom Collector wie unterhalt vom Emitter im Pfad sind?


Nein.

Die Emitterwiderstände bestimmen die Stromverhältnisse. Bie 10 und 100 
eben 10:1.

Die Emitter der Transistoren diekt an Masse legen taugt nichts, weil die 
inneren Emitterwiderstände dann die Stromverteilung bestimmen und viel 
zun ungenau und temperaturabhängig sind. Das taugt nur auf einem IC wenn 
man nicht mal 10% genau sein muss.

Natürlich muss man genug "anbieten" damit genug fliessen kann.

Der eine Kollektorwiderstand bestimmt den Strom, der andere muss 
zumindest klein genug sein damit der gespiegelte Strom fliessen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.