www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ENC28J60 Spannung ?


Autor: Ferdinand (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich Möchte mich mit dem ENC28J60 vertraut machen und ein parr projekte 
realisiren, ich habe mir dazu das dattenblatt und den schaltplan von 
http://avr.auctionant.de/avrETH1/index.html Simon Schulz besorgt und 
angesehen nun ist mir nicht ganz klar was die anschlüsse der ethernet 
buchse 7, 8 sollen im datenblatt ist eine schaltung abgebildet die ich 
auch angehängt habe dort hängen die anschlüsse 7, 8 der RJ-45 buchse an 
einem widerstand und nem kondensator an masse oder erde ich weiss nicht 
was das für ein zeichen ist.
wie ich das im schaltplan von Simon Schulz erkenen kann ist der 
anschluss 7, 8 der ethernet buches die Spannungs versorgung der gansen 
schaltung.

ich möchte meine schaltuung mit hilfe des Datenblattes entwerfen und bin 
nun verwirt wegen des schaltplanes von simon schulz.

Mit freundlichen Grüssen Ferdinand.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewöhn dir mal an, Satzzeichen zu benutzen!
Da es 1000Mio verschiedene RJ45 Buchsen gibt, solltest du mal schauen, 
welche Buchse Microchip da vorschlägt. Bei den meisten (aber nicht 
allen!!) Buchsen sind Pin 7 und 8 die Schirmung vom Gehäuse.

Autor: Ferdinand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Bei den meisten (aber nicht
> allen!!) Buchsen sind Pin 7 und 8 die Schirmung vom Gehäuse.

ich denke schon das ich meine frage so gestellt habe das man auch 
erkennt was ich nicht verstehe.

Danke
By Ferdinand.

Autor: qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich Möchte mich mit dem ENC28J60 vertraut machen

Hm, es wäre vorteilhafter, sich zunächst mit Rechtschreibung, Satzbau, 
und Satzzeichen vertraut zu machen.
Ich habe keine Ahnung, was du willst - Mein Fantasie reicht nicht aus.

Autor: McBock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, meine Fantasie sagt mir, er möchte mal Datenpakete verschicken.
Ich find den Plan auch komisch, dass da drei Symbole für Massen sind. 
Können dann ja nicht die selben sein. Also, es gibt ne 3.3v masse und 
dann noch andere. Aha...

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Schaltung ist so weit ich das beurteilen kann, doch ok.
1+2,3+6 sind Signal Paare, die genutzt werden
4,5,7,8 sind Signal Paare, die nicht genutzt werden.
Über die Widerstände und Kondensatoren wird eine virtuelle Masse 
geschaffen.
Die würde ich an die Abschirmung der RJ45 Buchse legen.
An der Masse vom 28J60 hat die nichts verloren.

Über den Übertrager sind 28J60 mit dem Gegenstück galvanisch getrennt.
Der Kondensator hat darum auch 2KV. Das ist alles richtig soweit, damit 
da keine großen Ausgleichsströme fließen.
Viele Grüße Herbert

Autor: Axel Köhler (axelk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ignoriere einfach den Schaltungsteil von Simon (sorry Simon ;-).

Die Leitungspaare 4/5 und 7/8 sind bei 10/100MBit Ethernet nicht belegt. 
Simon benutzt sie für eine (nicht standardkonforme) Stromversorgung 
seiner Schaltung. Solange Du solche Fragen stellst, solltest Du das 
nicht nachmachen und Dich ans Datenblatt halten.

Der Kritik an Deiner "Schreibweise" muß ich mich anschließen. Sie ist 
ausgesprochen anstrengend.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ich find den Plan auch komisch, dass da drei Symbole für Massen sind.

Dass in der Schaltung verschiedene Masse Symbole verwendet werden ist 
nur zu logisch. Die Ethernetbuchse trennt den ENC28J60 galvanisch vom 
Rest des Netzwerks, daher sind das auch verschiedene Massen.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Betrachten des Schaltplans ist mir ne andere Frage gekommen.
Wie schon weiter oben erwähnt, werden nur vier der acht Adern für 
10/100MBit verwendet. Wenn nicht nun die verbleibenden Aderpaare 
kurzschliesse, gibt es dann nicht Probleme in einem 1GBit Netzwerk? Oder 
ist das ein Merkmal, dass das Gerät keine 1Gbit kann?

Oder Allgemein:
- Woher wissen andere Geräte, dass Gerät XY keine 1GBit kann?
Und zusätzlich noch:
- Was passiert mit einem 1GBit Netzwerk, wenn man ein Gerät einfügt, 
welches nur 10/100MBit kann?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Oder
> ist das ein Merkmal, dass das Gerät keine 1Gbit kann?

Der ENC28J60 kann nur 10MBit.


> - Was passiert mit einem 1GBit Netzwerk, wenn man ein Gerät einfügt,
> welches nur 10/100MBit kann?

Dann wird das auch nur mit 10/100MBit betrieben. Deiner naechster 
Switch/ Router setzt das dann schon um.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.