www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Schnellere Festplatte als Arbeits- oder Systemplatte?


Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Hab ne neue Festplatte, die schneller ist als die alte.
Ich frage mich jetzt was effizienter ist, die Systempartition(mit 
Programmen) oder die Daten auf die neue zu übertragen.

Ich übersetze sehr oft große Softwareprojekte und arbeite mit sehr 
vielen Dateien.
Das würde für die Daten auf der neuen Platte sprechen.

Allerdings sollte das System und die Programme auf der schnellen Platte 
ja die Grundgeshwindigkeit steigern.

Was meint ihr?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnelle Platte als System+Swap, das Compilieren im RAM erledigen: 
gcc-Option "-pipe", /var/tmp + /tmp als tmpfs, oder einfach auf den 
Blockdevice-Cache vertrauen.

Wenn du natürlich mit großen, wenigen Datendateien arbeitest 
(Video-Schnitt etc), dann die Daten auf die Schnelle.

Autor: Anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst die langsame Platte wird >30MB/s liefern können.
Ich glaube nicht, dass dein Compiler mit diesem Datendurchsatz 
zurechtkommt, selbst wenn man bedenkt, dass er ja auch noch Output auf 
die Platte zurückschreibt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Schnelle Platte als System+Swap, das Compilieren im RAM erledigen:
> gcc-Option "-pipe", /var/tmp + /tmp als tmpfs, oder einfach auf den
> Blockdevice-Cache vertrauen.

zuerst: ich hab ein windows (sorry, hätte ich dazu sagen können) + 
Visual Studio
dann müssen die ganzen kleinen Dateien ja erst mal ins RAM.

Anderer Gast schrieb:
> Selbst die langsame Platte wird >30MB/s liefern können.
> Ich glaube nicht, dass dein Compiler mit diesem Datendurchsatz
> zurechtkommt, selbst wenn man bedenkt, dass er ja auch noch Output auf
> die Platte zurückschreibt.

das Problem sind eher hunderte kleine Dateien, die ständig 
ein/ausgecheckt werden und die intermediate Files, die ständig gelöscht 
und neu erzeugt werden
 -> fragmentierung

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:
> Εrnst B✶ schrieb:
>> Schnelle Platte als System+Swap, das Compilieren im RAM erledigen:
>> gcc-Option "-pipe", /var/tmp + /tmp als tmpfs, oder einfach auf den
>> Blockdevice-Cache vertrauen.
>
> zuerst: ich hab ein windows (sorry, hätte ich dazu sagen können) +
> Visual Studio
> dann müssen die ganzen kleinen Dateien ja erst mal ins RAM.
>
> Anderer Gast schrieb:
>> Selbst die langsame Platte wird >30MB/s liefern können.
>> Ich glaube nicht, dass dein Compiler mit diesem Datendurchsatz
>> zurechtkommt, selbst wenn man bedenkt, dass er ja auch noch Output auf
>> die Platte zurückschreibt.
>
> das Problem sind eher hunderte kleine Dateien, die ständig
> ein/ausgecheckt werden und die intermediate Files, die ständig gelöscht
> und neu erzeugt werden
>  -> fragmentierung

Wie wär's mit einer Ramdisk?
http://support.microsoft.com/kb/257405/
oder
http://www.winfaq.de/download/ramdisk.zip
oder
http://www.ramdisk.tk/
...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Eine Ramdisk ist eine schöne schnelle Sache, WENN sie auch benutzt 
wird. Haken ist nur, daß sie einen Teil vom RAM verbraucht, der dann 
entsprechend weniger für die restlichen Sachen wie Cache zur Verfügung 
steht. Deshalb vorher mal prüfen was wieviel Arbeitsspeicher braucht, 
sonst wird bei zu kleinem RAM sinnlos ausgelagert auf HD, was Zeit 
kostet.

-Wenn der Strom weg ist sind auch die Daten weg im RAM!!

-Die schnelle Platte würde ich immer erst dem System geben. Ob 4ms 
Zugriffszeit, 8ms oder 12ms merkt man deutlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.