www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperturkompensation für LDR!


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe seit einiger Zeit an einem AVR einen LDR A1060 als
Spannungsteiler an einem ADC-Pin im KFZ.
Habe gehört, das ein LDR sehr starke Widerstands-Schwankungen bei
verschiedenen Temperaturen hat.
Wie macht man in Hardware eine Temperaturkompensation?
Mit nen NTC parallel oder in Reihe zum LDR?
Oder geht das nur in Software?

Bisherige Verschaltung:
Von +5V Widerstand mit 10K an den ADC-Pin.
Von dort aus durch den LDR nach GND.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HALLOOOOO!
Hat denn nun noch niemand ne Temp.-Kompensation für einen LDR gemacht?
Und wenn doch, wie geht das?
Oder ist das in meinem Fall nicht erforderlich?
So weit wie ich jetzt weiß, habe ich einen LDR03 mit einer
Temp.-Kennung von 0,4% je Kelvin.
Kenn mich mit Kelvin in Verbindung mit Widerstandsveränderung leider
nicht so aus und bräuchte da auch mal ne kleine Einweisung.

Gruß
Andi

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
na ja gemacht habe ich sowas noch nicht. Der Wert bedeutet wohl, daß
sich der Widerstand um 0,4% pro Grad ändert. Hast Du zu dem Teil eine
Kennlinie oder charakteristische Werte z.B. soundsoviel Ohm bei
soundsoviel LUX? Dann könnte man vielleicht eine Lösung finden. Oder Du
mißt selbst aus wieviel Ohm bei typisch vorkemmenden Beleuchtungsstärken
(Tag, Nacht, sonstwas) zu erwarten sind. Dann Abweichung berechnen.

Gruß

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Kennlinie habe ich leider nicht gefunden.
Habe per Google schon nach einem PDF gesucht.
Das mit den 0,4%/K habe ich in einer privaten Seite erfahren.
Was heißt eigentlich Kelvin genau?
Ist 1 Kelvin gleich ein °C?
Und wenn, wären das bei 0° statt 25° = 25*0,4%, also 10% Abweichung?
Dann wären es ja z. B. statt 24K nur 22K bei geichem lux?
Spannungstechnisch wären das dann 3,4V statt 3,5V am ADC-Pin.

Gruß
Andi

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein Grad Kelvin ist genau ein Grad Celsius, nur liegt die Null der
Kelvin-Skala bei -273,xx°C, das ist der absolute Nullpunkt. Und die
Null der Celsius-Skala kennen wir - wenn das Wasser gefriert.
Zwischen dem Gefrierpunkt des Wassers und dem Siedepunkt sind es immer
noch 100 Kelvin Unterschied.

Gleichbleibende Beleuchtung vorausgesetzt, bedeutet 0,4%/Grad, das der
Widerstand , der z.B. 100kOhm bei 25°C und einer festgelegten
Beleuchtungsstärke typisch vorhanden ist, sich bei 0°C um
25  100000 Ohm  0,004 =  10 kOhm verändert hat. Sind 10%, stimmt. Der
oben benannte 10K-Widerstand des Spannungsteilers hat aber auch einen
Temperaturgang. Und was sagt das Datenblatt des µC aus über den
Temperaturgang des Wandlers? Es sind also noch mehr
temperaturempfindliche Teile im Spiel.

Witzige Idee, wenn die Abweichung stört: Den LDR in einen temperierten
Ofen, z.B. 50°C setzen, zumindest mit dem Rücken an den Kühlkörper
eines kleinen Temperaturreglers aus Transistor und Sensor und ein
Plexiglas drüber. Ein Präzisionsmeßinstrument ist ein LDR sicher nicht.
Kohleschicht-Widerstände haben üblicherweise auch oft 5%
Widerstands-Toleranz.

Es gibt aber auch Fotodioden (BPW43, SFH205), dazu müßte es doch
umfangreiche Datenblätter geben.

Gruß

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, ich las das jetz doch erst mal sein.
Wenn man bedenkt, das der Pullup mit 10K zum ADC-Pin bei Kälte auch
etwas weniger Widerstand hat(wer weiß, wie viel/K bei Metallfilm) dann
wird ja der Strom zum ADC-Pin auch geringfügig größer wodurch sich bei
gleichbleibendem Widerstand des LDR die Spannung leicht erhöht was
durch den geringeren Widerstand des LDR wieder ausgeglichen wird (wenn
dies, dann das, dann andersrum, dann irgend wie und keine Ahnung
rgrgxrgxguzwgxdugu).
Wenn im tiefsten Winter bei Minus-Graden und gleichem ADC-Wert nicht
erst was einschaltet wenn es schon stock Finster ist, lass ich das sein
mit der Kompensation.

Gruß
Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.