www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kindertelefon wieder flottmachen


Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektroniker!

Für unsere kleine Tochter will ich das Kindertelefon ( welches die Mama 
mal vor 30 Jahren als "freie Auswahl" an der Losbude gewonnen hat ) 
wieder flottmachen.

Das gegenseitige "Anrufen" funktioniert schon mal, die ganzen Summer 
sind wieder fit.

Jedoch bekomme ich den Sprechkreis nicht hin. ( geht überhaupt nix )

Die Lautsprecher knacken noch wenn ich so mal kurz an 2V Spannung 
anlege, die sollten also OK sein.

Die alten Kohlemikrofone habens halt wahrscheinlich hinter sich ;-)

Da es ja kaum noch Kohlemikrofone gibt habe ich folgende Ersatzschaltung 
gefunden: http://home.magnet.ch/~sheimers/telemic.html

Wie im Schaltbild zu sehen sind Mikrofon und LS ja parallel geschaltet. 
Da muss doch dann das Mic einen ganz schönen "Hebel" haben damit sich da 
am LS was tut oder?

Wird das was mit dieser Ersatzschaltung?
Oder gleich die Lautsprecher auch mit Tauschen?

Bei Reichelt gibt es einen mit 50 Ohm Impedanz bei dem schon auf die 
Verwendung in Wechselsprechanlagen hingewiesen wird.

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=5632

Vielen Dank für Eure Hilfe

Stefan

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kohle ist wahrscheinlich zusammengebacken.
-> Kapseln ausbauen und Schütteln bzw. durch "anklopfen" die Kohle 
wieder auflockern.

Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-> Kapseln ausbauen und Schütteln bzw. durch "anklopfen" die Kohle
wieder auflockern.
Schon probiert, hilft nichts...

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte es sein das Hoerer und Mikrofon in Reihe geschaltet müssen?

Ralph Berres

Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> könnte es sein das Hoerer und Mikrofon in Reihe geschaltet müssen?
Ist irgendwie "komisch" aber im Original auch so verdrahtet.
Und funktioniert hat es seinerzeit ja auch.

Stefan

Autor: Lieschen Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuules Teil (optisch)!

Kannst du die Mikros nicht so testen, zB mit nem DMM und mal "länger 
laut reinbrüllen"? Ggf könnte man die "alten Kapseln" noch aus alten 
Telefonen schlachten, ich hatte das gleiche System früher für die "Bude" 
im Zimmer, war auch nur Hörer+Kapsel aus nem alten Telefon + 9V Block.

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.