www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC - Entwicklungskit


Autor: Schorsch0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mich in die Microcontrollerprogrammierung einarbeiten und
wollte da mit den PIC - Prozessoren anfangen.
Jetzt habe ich bei ebay ein Angebot für ein Einsteigerkit entdeckt
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Dort ist ein PIC16C84 dabei und die Beispielprogramme sind anscheinend
auch dafür. Zusätzlich sind aber noch zwei PIC16F84A dabei.

Meine Fragen:
- Was ist der Unterschied zwischen den beiden Controllern?
- Kann ich den PIC16F84A in dem Entwicklungskit programmieren?
- Kennt jemand das Kit und weiß, ob es etwas taugt?
- Was ist denn so ein Kit heute noch wert?

Danke für eure Hilfe,
Georg

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm bloss nicht den 16f84. Das ist völlig veralteter Rotz, mit viel zu
kleinem Hardwarestack, dazu noch überteuert und extrem umständlich zu
programmieren. Dazu die völlig umständliche Registerausstattung
(W-Register, bei vielen Operationen nötig).
Für Einsteiger und Hobbyisten ist der Atmel AVR ideal, den gibt es bei
jedem kleinen Krauter für wenig Geld zu kaufen, dazu gibt es den prima
Gnu-C-Compiler, für den es unter anderem hier im Forum viel Support
gibt.

Fazit: Kauf den Mist bloss nicht!

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

den Kauf würde ich mir überlegen. Die Bücher scheinen doch schon etwas
älter zu sein. Für den Einstieg in den PIC schau mal www.sprut.de und
bei www.microchip.com

Was Du brauchst ist MPLAB, die Entwicklungsumgebung für Assembler, die
kannst Du bei Microchip kostenlos downloaden und dann brauchst Du noch
einen Programmer. Die Bauanleitung gibts bei "sprut" oder Du kaufst
so ein Teil zum Beispiel bei Schuricht.de oder reichelt.de

Als ersten PIC solltes Du einen 16F627 nehmen, das ist die modernere
Version des 16F84. Du kannst auch auf C wechseln, siehe dazu auf
www.fernando-heitor.de  Bei diesen drei Adressen findest Du alles was
Du brauchst.

Zu dem Artikel darüber: Der Streit ob AVR oder PIC ist so ein Streit
wie: was besser ist ein VW oder ein Opel. Rein sachlich nehmen sich die
beiden nichts. Vergleiche selbst, dann kannst Du das selbst beurteilen.


Gruß
Gerhard

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest aber erwähnen, dass der Gnu-C-Compiler im Gegensatz zum
Pic-C-Compiler kostenlos ist. Meiner Meinung nach insbesondere für
Hobbyisten ein entscheidender Faktor.

Und halt auch die viel grössere Benutzergemeinde. Ist sehr nützlich,
wenn man mal nicht weiter kommt.

Um beim Autovergleich zu bleiben: Unterschied zwischen VW und einem
asiatischen Exoten. Bei VW (=AVR) bekommt man an jeder Ecke
Ersatzteile, und das schnell und billig ;)

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im PIC-Forum wird man sehr gut unterstützt wenn man mal Probleme
mit den PICs habe sollte!
( http://www.fernando-heitor.de/picforum/ )


> Und halt auch die viel grössere Benutzergemeinde

Im Hobbybereich und in Deutschland vielleicht.
Europa bzw. Weltweit aber wohl kaum.

Und PICs gibt es auch überall zu kaufen... zur Not bekommt man die auch
in kleinen Mengen UMSONST bei Microchip als Sample...

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Unterschied zwischen VW und einem
asiatischen Exoten. Bei VW (=AVR) bekommt man an jeder Ecke
Ersatzteile, und das schnell und billig ;)"

naja, wohl eher umgekehrt. Der Exot ist, mal abgesehen von diesem
Forum, der AVR.

Ansonsten: bei sprut.de ist eine prima Bauanleitung für einen guten PIC
programmer, Teile kosten etwa 5€. Als Student/Schüler bekommst du ein
paar PICs auch als free sample, ich würde zunächst 16F628 nehmen. Und
reichlich Codebeispiele, Übungsprojekte, und praktisch ein komplettes
Nachschlagwerk für den Befehlssatz bietet Sprut auch.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, deshalb gibt es aber trotzdem noch keinen brauchbaren, kostenlosen
C-Compiler für den PIC. Was sicher für viele eine KO-Kriterium sein
dürfte.
Und einen Original-Atmel-ISP samt zweier ATMega-162 gab es erst
kürzlich für lau bei ciruit cellar...

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Entwicklerkit für lau DAS Kriterium ist, TI hat mir auch eins
für MSP430 verehrt.... Und für Leute die an C gebunden sind weil sie
z.B. Angst vor Assembler haben mag das mit dem C compiler ja zutreffen.

Autor: hal9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich ausgiebig mit BEIDEN beschäftigt, sowohl Atmels als auch
PICs, und wenn man bei beiden nen anständigen Compiler, Brenner und
Software hat, sind sie ziemlich gleich, was ausstattung angeht. Es gibt
sowohl beschissene und hervorragende PICs als auch Atmels.
Mein Tip, warum aber trotzdem PICs:
-Für Kleinkram gibts PICs von Microchip als Samles umsonst. Atmel hat
mir nie was geschickt. -> kosten
-www.sprut.de sagt wohl alles. Es gibt keine auch nur halb so gute
Dokumentation zu Atmels wie diese seite, wo das spielerisch einfach
wird.
-CC5X compiler. Genausogut wie SDCC oder so für atmel. Man merkt
nichtmaln wirklich n unterschied.

Ich arbeite mit 16F88, 16F876 und 16F877 und kann die empfehlen. Ja,
sind die teuersten in ihrer Klasse, aber kleine Stückzahlen kriegt man
ja for free.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Thema wurde wirklich schon alles gesagt:
www.mikrocontroller.net/forum/list-1-1.html?filter=%2BAVR+%2BPIC

Eine schöne Zusammenfassung:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_PIC_51-Vergleich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.