www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen PCB Antenne in EAGLE


Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich versuche gerade verzweifelt eine Induktivität als Leiterschleife in 
ein Platinenlayout unterzubringen.

Wie würdet ihr das am Besten lösen, so dass man im Schaltplan ein 
ähnliches Bild hat wie man in dem Bild im Anhang sieht - und im 
Layout-Modul soll man dann die Verbindung routen können wie man will...

Ich habe bisher nur ein Bauteil erstellt mit 2 Pads die ich dann von 
Hand route und verbinden möchte - da sagt mir Eagle aber immer "Bitte 
führen sie die Aktion im Schaltplan aus".

Ich hoffe ihr versteht mein Anliegen G ?!?!

Gruß,
 Tobias

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch ein Malprogramm und wandle es in Gerber um.

Autor: Alter Adler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur einen alten Adler. (4.092)

Bei einem Ähnlichen Problem (hier mußte eine Leiterbahn als 
Shuntwiderstand
verwendet werden) habe ich diesen "Widerstand" einfach als Verbindung = 
Leiterbahn im Stromlauf gezeichnet. Auf der Platine habe ich dann eine
mäanderförmige Leiterbahn für diese bewußte Leitung verlegt. Die Länge 
hatte ich mir vorher berechnet. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend.
Spulen und Shunts als Leiterbahn funktioniert gut, wenn der Hersteller
Qulitativ hochwertige Arbeit abliefert, sonst gibt es Freude pur........

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe bisher nur ein Bauteil erstellt mit 2 Pads
Du brauchst eigentlich ein Bauteil mit 4 Pads, damit du einen 
definierten Anfang und ein definiertes Ende für deine Leiterschleife 
hast:
        A  o-o--------.
                      @
        E  o-o--------'
Schaltung  <->     Antenne

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Du brauchst eigentlich ein Bauteil mit 4 Pads, damit du einen
> definierten Anfang und ein definiertes Ende für deine Leiterschleife
> hast:

Hmh... komm nicht dahinter wie du das meinst.

Anfang = Pad1
Ende = Pad2

Hilf mir mal auf die Sprünge... siehe anlage.

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Adler schrieb:
> Ich habe nur einen alten Adler. (4.092)
>
> Bei einem Ähnlichen Problem (hier mußte eine Leiterbahn als
> Shuntwiderstand
> verwendet werden) habe ich diesen "Widerstand" einfach als Verbindung =
> Leiterbahn im Stromlauf gezeichnet. Auf der Platine habe ich dann eine
> mäanderförmige Leiterbahn für diese bewußte Leitung verlegt. Die Länge
> hatte ich mir vorher berechnet. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend.
> Spulen und Shunts als Leiterbahn funktioniert gut, wenn der Hersteller
> Qulitativ hochwertige Arbeit abliefert, sonst gibt es Freude pur........

Ja das würde funktionieren... das routen ist allerdings echt ne blöde 
arbeit dann, weil der die "unrouted"-Verbindungen immer an der falschen 
Stelle beginnt...

Konkret ist das ein RLC-Schwingkreis - L als die Leiterbahn-Spule.

Daher wollte ich ein Bauteil... Mal sehen

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch relativ einfach: Das Symbol ist eh nur ein Stück Draht, da 
kann man etwas zeichnen was gefällt. Im board ist es eben eine 
Leiterbahn, die man rechteckig (oder auch rund) spiralig verlegt.Ich 
häng hier mal ne lib mit rein in der ich als Symbol  eine Drossel 
verwendet habe, das package ist einfach eine Leiterbahn. Das muss man 
nur entsprechend anpassen ;-)
Übrinx gibt es bei cadsoft ein ulp für spiralförmige coils, nennt sich 
spiral-coil oder so.

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn Paschedag schrieb:
> Das ist doch relativ einfach: Das Symbol ist eh nur ein Stück Draht, da
> kann man etwas zeichnen was gefällt. Im board ist es eben eine
> Leiterbahn, die man rechteckig (oder auch rund) spiralig verlegt.Ich
> häng hier mal ne lib mit rein in der ich als Symbol  eine Drossel
> verwendet habe, das package ist einfach eine Leiterbahn. Das muss man
> nur entsprechend anpassen ;-)
> Übrinx gibt es bei cadsoft ein ulp für spiralförmige coils, nennt sich
> spiral-coil oder so.

Genau so wollte ich es auch erst machen.

Jedoch wollte ich die Spule erst im Layout routen und nicht als fertiges 
Bauteil mit festgelegter Größer und Leiterbahnbreite etc. einbauen.

Beim Routen gibt es aber die oben beschriebenen Probleme, dass der 
Route-Beginn immer an der falschen Stelle beginnt.

Dadurch wollte ich mir ein wenig mehr Flexibilität gönnen... irgendeine 
Idee wie das komfortabel möglich wäre?

Also Bauteil als Leiterbahn die erst im Layout-Modul fertig geroutet 
wird?

Gruß,
 Tobias

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimmste eben kein Bauteil im .sch sondern läßt es einfach als 
Leitung. Im .brd wickelst du die Leiterbahn einfach als Spule und 
klatscht an Anfang und Ende einfach eine Via drauf. Aus dem Inneren der 
Spule mußt du sowieso über einen anderen Layer oder Drahtbrücke gehen 
;-)

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja gut... anders geht es wohl nicht... dann muss ich wohl damit leben, 
dass ich jedes mal wieder vom "Ursprung" der Verbindung anfangen 
muss....

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was meinst du mit "im Ursprung"? Du kannst mit gedrückter Strg-Taste da 
anfangen, wo du willst beim Routen.

M f G
Sebastian

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Du kannst mit gedrückter Strg-Taste da
> anfangen, wo du willst beim Routen.


Das war der Tipp den ich suchte!!!

Danke! ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.