www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Triac zünden - Länge des Impulses?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich versuche mich gerade an einem Dimmer (jaaaa, das Thema hatte wir
schon oft). Die Schaltung hab ich (werde den Dimmer von
http://www.theaterzentrum.at/technix/development/d... zu
meinen Zwecken umbauen). Die Funktionsweise ist mir auch (mehr oder
weniger) klar.

Was ich nicht herausfinden konnte ist, wie lange ich einen Impuls auf
den Optokoppler geben muss, dass der Triac sicher zündet. Habe mal
irgendwo gelesen, dass der Triac sicherer Zündet, wenn man mehrere
Impulse hintereinander abgibt. Liege ich mit meiner Vermutung richtig,
dass es dabei um das sichere Zünden bei induktiver Last geht? Und:
Schadet es, wenn der Zündimpuls zu lang anliegt? Also: Zünden, bis kurz
vor den nächsten Nulldurchgang warten und dann erst den Zünd-"Impuls"
abschalten.

Gruss,
Sebastian

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir soviel sagen das der Gate-Anschluß nach dem Zünden seine
Wirksamkeit verliert!
Wie lange der Zünd-Impuls genau sein muss, sollte im Datenblatt
stehen.
Guck mal hier
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0411081.htm
vielleicht hilft dir das ein bisschen!

MFG
Thomas

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal genau das Problem, dass ein Triac nicht zündete, weil der
Impuls zu kurz war. Leider hab ich nicht mehr nachgemessen, wie lang er
nun genau sein musste, aber ca. 1mS Dauer reichte am Ende locker. Ich
denke mal, dass Längen in der Größenordnung von µs auch schon gehen
sollten ... Genaueres: -> Datenblatt.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100us reichen, aber wenn man das Tastverhältnis sehr klein oder sehr
groß wählt, dann kann es sein, dass der Haltestrom noch nicht erreicht
ist und der triac wieder abschaltet. Die sicherste Lösung: Bis
Nulldurchgang eingeschaltet lassen.

Autor: Knirps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
in dem Schaltplan den du weiter oben vom theaterzentrum gepostet hast
ist die rede von L1 = 4,7µH , ist diese nicht ein bischen
unterdimensioniert .... ? oder hat sich ein tipfehler eingeschlichen.
Welche Spule verwendenst du ?

mfg
 Knirps

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die sicherste Lösung: Bis Nulldurchgang eingeschaltet lassen.

Aber woher willst du wissen, wann der da ist? Einfache wait()-Funktion
und hoffen? Denn auf den echten (mittels Optokoppler o.ä. detektierten)
Nulldurchgang kannst du ja nicht warten, denn dann wäre es ja schon zu
spät und die nächste Halbwelle wäre mit gezündet.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Knirps: Noch gar keine ;-) Aber meine Last ist deutlich geringer als
die angegebene. Ich rechne inzwischen mit ca. 50W, sollte also nicht
das große Problem sein. Verwende auch einen kleineren Triac (TIC206).

Habe heute ein pdf gefunden, wie man snubber berechnet, bin aber noch
nicht dazu gekommen, das durchzuackern. Da Du recht schnell sagtest,
dass die 4,7uH zu wenig sind, was denkst Du denn, sollte für den
2KW-Dimmer da stehen?

@Sebastian: Nein, detektieren, zünden, warten, abschalten. Das sollte
mittels eines timers durchaus genau genug sein. Selbst, wenn das Netz
mal um ein paar mHz schwankt.

@Thomas: Danke für den Link, werde ich mir gleich mal anschauen. Wenn
der Gate-Anschluss seine Wirksamkeit verliert, dann sollte er duch auch
keinen Schaden anrichten können, oder?

@Benedikt: Ja so dachte ich. Wenn das dem Triac nicht schadet, länger
als nötig eine Spannung auf Gate liegen zu haben.

Danke an alle.
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle Leser dieses posts und Knirps: Im Forum der Dimmer-Seite hat
jemand ebenfalls die Frage gestellt, ob 4,7uH nicht zu wenig sind. Der
Erbauer dieses Gerätes hat darauf geantwortet, dass er jetzt
1mH-Drosseln verwendet, dass die kleinerern aber auch nie Probleme
(Triac überlastet oder Einstreuungen ins Netz) gemacht haben.

Ich denke, nachrechnen schadet nicht...

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.