www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Speisung mit Spannung vom TX-Pin (UART/PIC) ohne op-amp addieren


Autor: Leandra V. (yokotsuno)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin momentan daran eine Lokomotive zu digitalisieren.
Das wäre ansich kein Problem, wenn ich meine Speisspannung für den Motor 
der Lokomotive und die Bits, welche vom TX Pin des Transmitter PICs 
kommen nicht über einen Strang gehen müssten. Aber da ich ja nur mein 
eines Gleis habe, wovon eins der GND ist, muss ich wohl damit leben.
Das Problem ist nun die 0 oder 5 V vom TX Pin des PICs mit den ca 14 V 
für die Lokomotive zu addieren. Ich weiss, dass es mit einem Op-Amp 
gehen würde, aber meine Aufgabe ist, auch andere Möglichkeiten zu finden 
um die beiden Spannungen zusammen auf mein Gleis zu bringen und ich 
finde nichts.

Habt ihr eine Idee?

Danke viel Mal schon im Voraus.

Leandra

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich mache das schon eine Weile bei Loks in Spur N, für das Lenz System 
mit DCC. Allerdings habe ich noch keine Gleichspannung an den Gleisen 
gesehen.
Da ist eine Pulsweitenmodulierte Wechselspannung dran. Die Digitalen 
Informationen werden durch die Puls/Pausen übertragen. Im Netz gibt es 
jede Menge Beschreibungen, Schaltpläne und gute freie Software zu diesem 
Thema.
z.Bsp: 1zu160.net

mfg Rene

Autor: Leandra V. (yokotsuno)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiss das es das gibt.
Die Arbeit, welche ich mache ist für ein Projekt in meinem Praktikum.
Und ich muss halt alles selbst machen. Von der Elektronik bis zum 
programmieren.

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist okay. Aber dann Nutze doch zumindest das Prinzip.
PWM kannst du mit einem uC einfach erzeugen und kompatibel zu einem 
bestehenden System oder quasi Standard zu sein ist ein weiterer Vorteil.
Du musst doch sicher nicht das Rad neu erfinden, oder?
Es gibt da trotzdem noch eine Menge selber zu machen. In Hardware und 
Software.

Wenn es dir "nur" um die Trennung zwischen Versorgung und Information 
geht
würde ich Digital mit einem Pegel von 0 und 14V arbeiten um die 
Information zu übertragen. An der Leitung, über Diode und grossen 
Kondensator, dann den Motor. Wenn du ein Low hast speist das C deine Lok 
weiter und bei High wird das C wieder aufgeladen. Die Diode verhindert 
ein "zurückfliessen".

Ein lustige Bastelei sollte aber funktionieren.

mfg Rene

Autor: Leandra V. (yokotsuno)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An diese Lösung habe ich echt nicht gedacht.
Das einzige was mir eingefallen ist, sind Operationsverstärker und dann 
halt die Spannungen addieren und danach wieder subtrahieren.
Das hat echt ne ziemlich grosse Schaltung gegeben.

Danke

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles mit 14 V und PWM betreiben. Der Duty-Cycle macht die 
Geschwindigkeit für die Lok, die Frequenz übermittelt die Signale für 
den Controller (z.B. langsame Frequenz = logisch 0, schnelle Frequenz = 
logisch 1).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.