www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pinbelegung 4 MHz Quarz


Autor: Jan K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Jahren schonmal mit dem Atmega8 experimentiert und 
möchte es nun wieder tun. Also habe ich das ganze aus der verstaubten 
Versenkung gezogen. Leider waren viele Strippen lose oder rausgezogen.

Nun weiß ich absolut nicht mehr wie die Pinbelegung am Quarz ist. Laut 
Schaltplan gehen 2 Pins über Kondensatoren an Masse, die anderen beiden 
an Pin 9 und 10 des Atmega8.

Kann mir jemand sagen welche der 4 Pins des Quarz an den uC gehen und 
welche an die Kondensatoren?

Gruß,

Jan

Autor: Donald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Quarz, sondern ein Quarzgenerator. Der benötigt nur noch 
eine Betriebsspannung von 5V und gibt dann an Pin 8 die entsprechende 
Frequenz ab. Pin 7 sind GND und an Pin 14 kommt Vcc. Pin 1 ist 
unbeschaltet.

Autor: Draco (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quasi ganz einfach so ^^

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ganz quasi haette man auch sagen koennen:

Arbeite doch das AVR-Tutorial sicherheitshalber nochmal durch. Schon auf 
Seite 1 standen die Antworten noch bevor Du gefragt hast! ;)

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Volker

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Wie schon erwähnt ist es ein Oszillator.

!WICHTIG!
beachte beim Programmieren die FUSEs, im Datenblatt zum Mega8 unter 
"External Clock" beschrieben.

MfG

Autor: Jan K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe.

Scheint zwar selbstverständlich für euch zu sein, aber ich frage lieber 
nochmal nach. Wo der Punkt auf dem Gehäuse des Quarzgenerators ist, 
befindet sich Pin1, rechts daneben Pin 7, gegenüber von Pin 1 ist Pin 8 
und daneben Pin 14? (Gibt es dafür einen Grund? Wieso nicht einfach 
Pin1-4?)

Anmerken wollte ich noch das mein Atmega8 schon ein paar Jahre aufm 
Buckel hat, aber ich nehme an in den paar Jahren wird sich da nicht viel 
getan haben (wegen der Schaltpläne die ich benutze). Falls es von 
Interesse ist, da steht ATMEGA8-16PI 0422G drauf.

Danke jedenfalls, jetzt kann ich mich ans Werk machen, hoffentlich 
funktioniert mein Selbstbau-Parallelport-ISP von damals noch, bin 
gespannt.

Gruß,

Jan

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Wo der Punkt...
Ist die Zählweise von DIL Gehäusen.
> schon ein paar Jahre...
Mega8 ist Mega8 egal wie alt.

MfG

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Pin14 ist gegenüber Pin1.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Jan K. schrieb:
> Scheint zwar selbstverständlich für euch zu sein, aber ich frage lieber
> nochmal nach. Wo der Punkt auf dem Gehäuse des Quarzgenerators ist,
> befindet sich Pin1, rechts daneben Pin 7, gegenüber von Pin 1 ist Pin 8
> und daneben Pin 14? (Gibt es dafür einen Grund? Wieso nicht einfach
> Pin1-4?)

Es wird wie ein DIL-IC gezählt, an der Markierung ist Pin 1.
Von oben gesehen dann gegen den Uhrzeigersinn

 1-2-3-4-5-6-7   (2-6 gibt es nicht)

und dann weiter gegen den Uhrzeigersinn 8-9-10-11-12-13-14 (9-13 gibt es 
nicht.

An der Schmalseite ist also gegenüber Pin 1 das Pin 14.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan K. schrieb:
> Danke für die Hilfe.
>
> Scheint zwar selbstverständlich für euch zu sein, aber ich frage lieber
> nochmal nach. Wo der Punkt auf dem Gehäuse des Quarzgenerators ist,
> befindet sich Pin1, rechts daneben Pin 7, gegenüber von Pin 1 ist Pin 8
> und daneben Pin 14? (Gibt es dafür einen Grund? Wieso nicht einfach
> Pin1-4?)
> [...]

Du koenntest Dir doch auch einfach mal die Muehe machen, das Tutorial, 
dessen Link in Dir ja vorhin schon gepostet habe, anzuschauen.

Da heisst es:
"Achtung: die Pins werden, wenn man den Oszillator mit der Schrift nach 
oben vor sich liegen hat, von unten links aus abgezählt. Unten links ist 
Pin 1, unten rechts Pin 7, oben rechts Pin 8 und oben links Pin 14 
(natürlich hat der Oszillator nur 4 Pins. Die Nummerierung kommt daher, 
dass bei einem normalen IC dieser Größe an den gleichen Positionen die 
Pins Nr. 1, 7, 8 und 14 wären)."

Volker

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Volker
Das stimmt nicht. Michael U. hat es richtig beschrieben.

MfG Paul

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt wohl und ist ganz nebenbei das Gleiche, was Michael U. auch 
geschrieben hat. Mir ging es hier nicht um eine Korrektur von Michaels 
Beitrag sondern darum, dass der Fragesteller ja auch einfach mal lesen 
koennte, was man postet, wenn man sich schon die Muehe macht...

Volker

Autor: Axel Köhler (axelk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Volker:
Ich habe zwar noch keinen Oszillator gesehen, bei dem die Variante 
"Schrift nach oben" nicht paßt, aber generell ist wohl die Pin1-Methode 
vorzuziehen (siehe Anhang).

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch noch keinen gesehen, bei dem's nicht passte, aber darum 
ging und geht es mir ja auch gar nicht, sondern darum dass Jan K. Fragen 
wie "Wieso nicht einfach Pin1-4?" stellt, anstatt mal meinem Link zu 
folgen, das Tutorial liest und dazulernt.

Wenn die Netiquette hier keine eigene Recherche vor dem Posten fordert, 
dann doch spaetestens der gesunde Menschenverstand, oder?

Volker

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<klugscheisser modus>

es gibt auch nicht-TTL/CMOS oszillatoren, oder welche mit spezielen 
funktionen (z.b. VCXO) - die haben durchaus mehrere pins wo die 7-gnd, 
14-vcc, 8-out regel die bauteile zerstören würde.

</klugscheisser modus>

@Jan K.

Diese bauteile passen wunderbar in eine 14pin DIL sockel, und wenn du da 
dir die pins anguckt sind es 1,7,8, und 14. Es gabs auch ICs in DIL bei 
den einige pins "gefehlt" haben oder zusammenverbunden waren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.