www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erfahrung mit Metcal Lötstation?


Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wer von euch hat erfahrung mit Metcal? Stehe vor der Entscheidung mir 
entweder eine ältere STSS-002 oder eine Metcal/OKI SP800 zu  holen.
Kennt jemand beide? Oder doch gleich JBC?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab die STSS-002 und bin damit zufrieden.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte heute damit das vergnügen, ist ganz ok.

aber mir kommt die regelung der jbc deutlich flotter vor.

würde sagen geschmackssache :) die spitzen sind bei beiden brauchbar.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder eine Metcal/OKI SP800 zu  holen

Meinst Du die PS-800? Habe ich mir gerade gekauft, warte noch auf eine 
Teilieferung - die Station hat die erste Fahrt durch den Schnee nicht 
überstanden. Kann man für die Hälfte des Preises einer JBC kaufen, 
insofern war das eine einfache Entscheidung. Der Lötkolben liegt sehr 
gut in der Hand und hat einen geringen Abstand Hand-Spitze. 
Lötspitzenwechsel ist nur ein Griff. Spitzen zu beschaffen ist etwas 
schwieriger - aber es gibt sie prinzipiell in (mir) ausreichender 
Anzahl. Problematisch ist nur, dass man sich vorab für eine Temperatur 
entscheiden muss. Ich doffe dass das nicht zu vielen Doppelkäufen führt. 
Beim Kauf einer PS-800 sollte man darauf achten, dass man die neue 
(OKI-)Ablage erhält. Die alte Version von Metcal hat kein 
Messingwolle-Fach und es fehlt ihr der Magnet, der den Kolben quasi 
abschaltet.

Autor: Klaus30 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe mit beiden Stationen Erfahrung und in Leistung ist JBC besser.
Vorteil ist das Regeln und die grosse Spitzenauswahl.
Vom Preis ist die Metcal besser.
Bei Beschaffung der sPITZEN IST jbc WIEDER BESSER.
Bei einer AD2700 oder AD2950 oder Neuer von JBC ist es möglich 2 
verschiedene Kolben anzuschliesen.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vorteil ist das Regeln

Regeln tun sie beide, nur auf andere Weise. Zieh mal bei einer 
Metcal/Oki die regelnde Spitze ab und sieh zu, wie schnell der Lökolben 
dann anfängt zu glühen (oder lieber nicht...). Was Du wahrscheinlich 
meinst ist dass man bei der JBC die Temperatur ändern kann. Das sollte 
aber eigentlich nicht notwendig sein - schliesslich wird die optimale 
Lötstellentemperatur vom Lötzinn vorgegeben und ist im Gegensatz zur 
zuzuführenden Leistung nicht variabel. Die ideale Lötstation hätte keine 
Temperatureinstellung und würde immer die gleiche, richtige Temperatur 
erreiche, egal wie der Lötpunkt aussieht. So sollte die Metcal 
funktionieren. Leider schafft das zumindest die kleine PS-800 nicht 
ganz. Die hat nicht genug Saft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.