www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Audio-CD: alte CD umkopieren


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine Software mit der ich nicht nur eine Audio-CD mit den PC 
lesen kann, sondern die auch gleichzeitig die Qualität bewertet 
(Lesefehler)?

Hintergrund ist, dass ich meine alten Audio-CD (ca. 25 Jahre) vor einem 
Totalausfall auf einen anderen Träger kopieren möchte.

Was macht ihr mit euren alten Audio-CD?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die alten, bei denen das noch legal möglich ist, zu MP3 oder FLAC 
verarbeiten.
Und die neuen "UN-CDs" enthalten eh keine Musik die den Aufwand wert 
wäre.

Software wär z.B. cdparanoia, bzw darauf aufbauende Tools mit 
automatischer ID3-Tag generierung und CDDB-Abfrage... "kio_audiocd, 
kaudiocreator, k3b, ...".
Und für Windows gibts da sicher auch was.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor Jahren hab ich öfter CDCheck benutzt um Fehler zu finden. Falsche 
Noten Noten hat es nicht erkannt, aber einige Unstimmigkeiten gefunden.

Entscheidend ist auch die Fehlererkennung/-Korrektur des jeweiligen 
Laufwerks. Man sollte den Kopf nicht hängen lassen und lieber die CD ins 
nächste Laufwerk stecken. Diverse Kopierschutzmechanismen können 
natürlich ganz schön Ärger machen. Wegen einer Werbe-CD aus einer 
Brauerei mußte ich auch mal Windows neu installieren. Das sollte unter 
Linux kaum passieren.

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: pacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein Windose hast, schau dir mal Exact Audio Copy (EAC) an.
Wenn du MP3s generieren möchtest, müsstest du allerdings noch den frei 
erhältlichen mp3-codec LAME einbinden.

Autor: Michael M. (technikus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Exactaudiocopy (http://www.exactaudiocopy.de/) hilft durch mehrfaches 
Auslesen, auch grenzwertige CDs noch komplett fehlerfrei zu übertragen. 
Ob es auch anzeigt, wie viel Versuche es zum korrekten Lesen brauchte, 
weiß ich jetzt nicht. Einen Versuch wäre es wert.

Servus
Michael

Edit: Mist, zu langsam.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Die alten, bei denen das noch legal möglich ist, zu MP3 oder FLAC
> verarbeiten.
> Und die neuen "UN-CDs" enthalten eh keine Musik die den Aufwand wert
> wäre.

Un-CDs sind doch schon längst wieder aus der Mode. Abgesehen davon hatte 
ich bisher noch nie Probleme beim Auslesen von CDs, selbst wenn sie "UN" 
waren.

Autor: Hansilein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hansilein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
# A secure, a fast and a burst extraction methods selectable. Fast 
extraction should run at the same speed as other grabbers with jitter 
correction, but is probably not exact anymore. Burst mode just grabs the 
audio data without any synchronization.
# Detection of read errors and complete losses of sync and correction in 
the secure mode, as far as possible
# Output of time positions of all non-exact corrections and the 
possibility to listen to these positions

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gepressten Audio-CDs halten länger als das gesamte selbstgebrannte 
Zeug. Meine Ältesten sind von 86 und werden problemlos gelesen. Von den 
ersten Selbstgebrannten ist kaum noch eine lesbar.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plaste ist nicht für die Ewigkeit.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Beiträge.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Michael X. schrieb:
> Die gepressten Audio-CDs halten länger als das gesamte selbstgebrannte
> Zeug. Meine Ältesten sind von 86 und werden problemlos gelesen. Von den
> ersten Selbstgebrannten ist kaum noch eine lesbar.

So alte gepresste CDs habe ich nicht, meine erste CDR von Juni 1994 habe 
ich gerade getestet, Ziemlich außen reltiv viele C2-Fehler, komplettes 
Kopieren auf den Rechner lief aber ohne jedes Problem durch.
War eben noch Qualität damals... ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.