www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zum LF33CV


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn ich auf den LF33CV 5 Volt gebe ist dann am Ausgang 3.3 Volt 
anzutreffen?
Die frage wirkt zu beginn vielleicht dumm, aber der LM7805 ist 
beispielsweise ein Festspannungsregler und der LF33CV hat irgendetwas 
mit Low Drop zu tun. Nach Wikipedia ist das ein unterschied, oder hat 
dies nichts mit der Ausgangsspannung zu tun?

Danke im Voraus!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:

> wenn ich auf den LF33CV 5 Volt gebe ist dann am Ausgang 3.3 Volt
> anzutreffen?

Korrekt.

Korrekte Beschaltung mit Kondensatoren beachten, LDOs sind dabei 
pingeliger als 78xx. Datasheet entsprechend studieren und nicht bei 
Bildchen auf Seite 1 aufhören.

Der Unterschied: Wenn du einen LF33 mit 4V fütterst, dann kommt trotzdem 
noch 3,3V raus. Ein 78xx benötigt eine viel höhere Mindestdifferenz 
zwischen rein und raus.

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Unterschied: Wenn du einen LF33 mit 4V fütterst, dann kommt trotzdem
> noch 3,3V raus. Ein 78xx benötigt eine viel höhere Mindestdifferenz
> zwischen rein und raus.

Oder vielleicht nochmal etwas deutlicher:

Die Eingangsspannung eines 78xx muss ca. 2V höher sein als die 
Ausgangsspannung (ST Datenblatt)

Die Eingangsspannung eines LFxx muss ca. 0,45V höher sein als die 
Ausgangsspannung

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 7805 erzeugt 5V (bei vollem 1A) nur so lange die Eingangsspannug 
über (ca. 7.5V liegt, also 2.5V über der Ausgangsspannung. Diese 2.5V 
sind die drop out Spannung, aber der beginnt der Ausgang die Spannung zu 
verlieren.

Diese 2.5V würden nciht reichen, wenn man aus 5V nun 3.3V machen wollte, 
denn da hat man nur 1.7V. Low Drop Regler kommen bei weniger 
Eingangsspannung immer noch auf die gewünschte Ausgangsspannung. Ein 
LF33 ist sogar ein Very Low Drop Regler, dem 0.45V mehr schon 
ausreichen. Ein LD1117 braucht 1V. Es gibt auch Ultra Low Drop wie 
LD39300.

Der Drop Out hat also nichts mit der Ausgangsspannung zu tun, sondern 
der notwendigen Differenz zwischen Eingangs- und Ausgangsspannung (im 
Datenblatt meist als Diagramm je nach Strom).

Aber man erkauft sich diese Eigenschaft auch mit Nachteilen: Low Drop 
Spannungsregler sind instabiler als normale Spannungsregler, sie 
brauchen grössere und genauer passende Kondensatoren am Ausgang und 
können viel leichter ins Schwingen kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.