www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller


Autor: Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin völlig neu auf dem Gebiet der Mikrocontroller und würde aber
gerne damit Anfangen, Mikrocontroller zu programmieren.

Ich habe bereits theoretische Vorkenntnisse aufgrund einer Vorlesung
während meines Studiums, jedoch fehlen mir praktische Kenntnisse.

Daher plane ich, mir eine Mikrocontrollerboard zu kaufen, an dem ich
eigene kleine Projekte ausprobieren kann, wenn möglich in Assembler und
C.

Kann mir jemand Tipps geben, was ich mir da am besten (auch
preisgünstig) zulegen sollte. Eine Simulator für den PC wäre natürlich
ein zusätzlich gewünschtes Feature.

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß
Marc

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das ist eine sehr gefährliche Frage hier in diesem Forum ;->

Ich würde dir ein AVR System empfehlen. Nett in Assembler und C
programmierbar. Kein kryptischer Befehlssatz wie bei den PICs. Beide
Sprachen durch freie Software zu verwenden. Nen tollen Simulator gibts
direkt vom Hersteller und die Teile (die meisten - also fast alle) sind
direkt im Zielsystem programmierbar - fast kein zusätzlicher
Hardwareaufwand für Brenner und Co.

AVR - AVR - AVR :)

So das dürfte reichen, um die PIC'ser zu provozieren :-P

Grüße

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

ich habe folgendes gemacht (und bin gut gefahren damit).
- ein breadboard (Steckbrett) gekauft
- ATmega8 und Kleinteile (siehe Tutorial) beschafft.
- eine Schaltung wie im Tutorial aufgebaut.
- einen Programmer wie auf www.lancos.com aufgebaut (auf dem
breadboard)
- ponyprog runtergeladen (www.lancos.com)
- von Atmel das avrstudio runtergeladen (www.atmel.com)
- Datenblatt und Instruction set manual von www.atmel.com runtergeladen
und ausgedruckt (!)
- Tutorial durchgemacht.
- glücklich gewesen und eigene mini-Projekte zu den einzelnen
Komponenten auf dem µController aufgebaut.

Das ist ein ganz netter Einstieg. Man muss allerdings auch viel selber
im Datenblatt lesen, wenn man was lernen will. Ansonsten bekommt man
immer nur alles vorgekaut und kann es selber dann nicht nutzen.

MfG, Khani

Autor: Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, danke schön, habe auch schon während meines Praktikums mit einem
STK200 gearbeitet.

Ich glaube, ich werde mir das STK500 zulegen.
Frage: Wenn ich das STK500 auf der www.arvfreaks.net Seite bestellem
dann brauche ich doch sicherlich noch einen Mikrocontroller zusätzlich,
oder? Welchen würdest Du mir empfehlen (für rudimentäre Aufgaben)?

Gruß
Marc

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt doch kaum noch PIC-Jünger hier :-)

Autor: Thomas Graf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse
Doch, aber wohl nicht so trollig veranlagt ;)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arndt

machs so, wie vom Khani beschrieben, ist billiger und kann genau so
viel..

als µC wuerde ich einen kleinen MEGA8 zB. nutzen, der kann schon recht
viel einziger nachteil, resetfalle und doppelt belegte pins, sprich
keinen 2ten quarz anschliessbar etc

Gruss Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.