www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EEG Brauche Hilfe wegen Schaltung Korrektur


Autor: Markus Schönekäs (bastelhans)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich habe in einem "Keine Angst vor der Medizintechnik" Buch von 
Elektor aus dem Jahre 2000 eine EEG Lichterorgel entdeckt und bin grad 
dabei diese nachzubauen. Habe alles soweit fertig, aber ich bekomme kein 
sauberes Signal rein. Das Ozzi zeigt nur wirwar an und die Frequenzen 
unterliegen die ganze Zeit starke Schwankungen. Ich muss dazu sagen, 
dass das ganze noch nicht im Gehäuse sitzt. Elektroden verwende ich 
passive von einem EKG.

Das EEG ist ein 2 Kanal (E0,E1,E2) und soll so funktionieren, dass wenn 
man unter 25Hz kommt, eine rote Lampe angeht und über 25 bis 30HZ eine 
grüne Lampe angeht.


Habe hier mal die Schaltpläne eingestellt und es wäre super wenn da mal 
jemand schauen würde, ob das so hinhaut.

Ich danke jetzt schonmal für eure Hilfe.

Habe die Schaltpläne mal angehängt.

Grüße Markus

Autor: Hans P. (hans_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast du das Ding zum Laufen gebracht. Ich habe auch Interesse an EEG und 
bekommen demnaechst ein Neurosky-.
Die Frequenzbereiche finde ich bisl seltsam. Im Bereich bis 25 hz ist 
man eigentlich staendig.

Autor: Hüseyin Kilic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Markus,

ich habe die Vermutung, dass die Eingangswiderstände relativ groß sind 
und da die Eingangssignale von der EEG relativ klein sind, würde ich das 
Eigenrauschen der Eingangswiderstände die direkt nach der Elektrode 
folgen, sich auf das Signal überlagen.

Versuchs mal mit geringeren Eingangswiderständen.


MFG,
Hüseyin

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hantierst mit Mikrovolt. Pack alles in ein gutes Metallgehäuse. Und 
parallel zu den 10uF Elkos der Versorgung würde ich noch jeweils 100nF 
Vielschicht setzen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wieder eine typische Elektor-Schaltung.
Einen Differenzverstärker aus 2 OPA's für Mikrovolt! Tststs...

Wenn, dann einen sehr rauscharmen Differenzverstärker verwenden!
Und natürlich eine richtige Platine mit Masseflächen + Metallgehäuse.

Zudem sieht der "Hochpass" komisch aus - mit den 3 zusammengehängten C's

In einem Analog Devices Datenblatt habe ich mal eine Schaltung gesehen 
(mit extra Schirmtreiber), muss mal stöbern, dauert aber...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab's schon. Im Datenblatt vom AD620 ist auf Seite 14 eine 
EEG-Schaltung skizziert. Wenn man dort als Output Amplifier deine 
Filter- und Verstärker-Schaltung ranhängt, könnte es was werden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.