www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brauche kurzen Rat zur Auswahl eines OPV


Autor: Laserguy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich würd heut gern meine Bauteile für die Schaltung bestellen. Die dient 
dazu Signale eienr Soundkarte zu verstärken und per Offset den Nullpunkt 
zu versetzen, als Laser DAC. Normalwerweise verwendet man dafür nen 
DC/DC mit ±12V aus den 5V USB, damit die TL072 OPV's auch 10V p-p voll 
aussteuern können. Das möcht ich mir erspaten, und um alles möglichst 
minituarisiert zu bauen, die -5V einfach mit nem MAX768 erzeugen.


# Also brauch ich einen Dual OPV der bei ±5V dual supply auch bis 
mindestens ±4,5V ausgeben könnte. #


Und dann noch einen single OPV, nicht unbedingt R2R, aber in der Lage 
bei gleicher ±5V Speisung ein +2,255V Referenzsignal in -2,255 zu 
invertieren. Das sollten die normalen doch auch können, stimmts? Wär nur 
praktisch wenns ein einzelner mit nur 6 pins wäre, weil der andere sonst 
ungenutzt bleibt.


Ja ich hab gesucht und gegoogelt und alles. aber es gibt zig Typen, und 
allein in eurer Liste, und blick da nicht so ganz durch. Der einzige bei 
dem ich glaube das er gehen könnte wäre der TS912...

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laserguy schrieb:
> Der einzige bei dem ich glaube das er gehen könnte wäre der TS912...

Ja, der sieht ganz gut aus. Als dritten OpAmp kannst du den gleichen Typ
nehmen, also brauchst du insgesamt einen TS914 (Vierfachversion des
TS912), dessen 14ergehäuse größenmäßig knapp einem 8er- plus einem
6ergehäuse und damit exakt deinen Anforderungen entspricht. Da du das
Signal nicht arg verstärken musst, sollte auch die Bandbreite ausrei-
chend sein.

Autor: Laserguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Danke. son Mist, den T914 haben die nur in SMD. das wäre bischen 
fummelig auf Rockraster. gibts ne Alternative auch als Quad?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> son Mist, den T914 haben die nur in SMD.

Wer ist "die"? Reichelt? Dann schau mal bei Kessler.

Es gibt natürlich für 4fach-R2R viele Alternativen, die aber alle ein
Stück teurer und auch nicht an jedem Kiosk erhältlich sind. Ich habe im
Moment jedenfalls keinen im Kopf, den man bei Reichelt im DIP-gehäuse
kaufen kann.

Autor: Laserguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hab mir dann erstmal 2x den dualen geordert und den SMD quad als 
Reserve

Wollte möglichst alles auf einmal bestellen daher kein Kessler. wird 
scho'

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.