www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Virtual Ground


Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja die Möglichkeit durch einen OPamp einen virtuellen ground zu 
produzieren, indem man ihn als Spannungsfolger hinter eine 
Referenzspannung klemmt. Leider habe ich da im Moment ein paar 
Schwingungsprobleme damit.
Ich habe mal eine Application Note gesehen, wo die verschiedenen 
Schaltungen zum Erzeugen eines virtuellen Grounds erklärt und diskutiert 
wurden. Weiß jemand von welcher ich spreche? Ich finde sie leider nicht 
mehr. Oder hat jemand andere Referenzen zu virtuellen Grounds/ Single 
Supply Schaltungen?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, da kauf ich mal einen Sack von, aber die teilen leider auch 
Spannungsschwankungen der Versorgung. Ich suche eine Lösung mit 
Opamp+Referenz, aber vor allem wollte ich noch mal diesen Artikel 
lesen...

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tine,

>Es gibt ja die Möglichkeit durch einen OPamp einen virtuellen ground zu
>produzieren, indem man ihn als Spannungsfolger hinter eine
>Referenzspannung klemmt. Leider habe ich da im Moment ein paar
>Schwingungsprobleme damit.

Das verwundert mich nicht. Die meisten der diskret aufgebauten "False 
Ground" Generatoren sind völliger Schrott, weil intrinsisch instabil, 
besonders, wenn große Kapazitäten am Ausgang hängen. Ein OPamp als 
Spannungsfolger ist nun mal nicht stabil, wenn er direkt in eine 
kapazitive Last arbeiten muß.

Besser sind da Schaltungen, die den Ausgang gegen kapazitive Lasten 
entkoppeln, wie in Figure 72 von diesem Link

http://www.analog.com/static/imported-files/data_s...

oder Figure 19 von diesem Link

http://www.analog.com/static/imported-files/data_s...

Wenn der False Ground größere Ströme treiben müßte, würde ich eher 
versuchen, das ganz anders zu lösen, beispielsweise mit einem 
DC-DC-Wandler, der von vorne herein eine bipolare Versorgungsspannung 
erzeugt. Diese gibt es in allen Varianten, geregelt, ungeregelt, 
isoliert, etc. und lassen sich heute hervorragend "entrippeln".

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.