www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC und Interrupt vertragen sich nicht


Autor: bitzel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

angehängter C-Code ist eine Ansteuerung eines ADC AD7792 zur 
Temperaturmessung und Frequenzmessung. ADC funktioniert(e) soweit recht 
gut bis die Frequenzmessung ins Spiel kam. Diese wird durch einen 
Interrupt realisiert. Dadurch "spinnt" der ADC wie blöd. Sobald eine 
Frequenz gemessen wird. Beschaltung der Frequenzmessung wie folgt:

VCC
|
10k
|
|------- ICP1 (PB0) Atmega8
|
|-- Anschluss Impulsgeber

|-- Anschluss Impulsgeber
|
|
GND

Lasse ich die Beschaltung, wie oben gezeichnet, weg, beruhigt sich der 
ADC zwar wieder aber die gemessen Frequenz stimmen nicht.

Was habe ich falsch gemacht? Hat jemand Tips?
Danke!

Autor: bitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal ein schubs zum feierabend

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme mit deiner "Schaltung" nicht zurecht. Was ist das für eine 
Lücke und ICP1 (PB0) Atmega8, Anschluss Impulsgeber (1) und Anschluss 
Impulsgeber (2) hängen auf GND Potential?

Autor: bitzel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja weiß hab ich leider nicht schön gezeichnet
Im Anhang nochmal bissl besser, hoffe das ist ok!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den externen 16-Bit ADC AD7792 mit SPI-Anbindung an den µC habe ich 
gefunden 
(http://www.analog.com/en/analog-to-digital-convert...) 
aber den Impulsgeber nicht.

Manche Leute machen ja bei externem ADC auf dem Board riesige Klimmzüge 
mit dem Platinenlayout. Bloss damit der Digitalteil den Analogteil nicht 
stört. Bist du auch so einer?-)

Eine reine Störung durch Software, d.h. den Interrupt würde ich mit 
einem Testprogramm abklopfen. Statt ICP1 würde ich einen freien Timer im 
Interrupt mit ähnlicher Frequenz wie das Signal (Impulsgeber) laufen 
lassen. Impulsgeber natürlich erstmal abgeklemmt.

Autor: bitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Manche Leute machen ja bei externem ADC auf dem Board riesige Klimmzüge
> mit dem Platinenlayout. Bloss damit der Digitalteil den Analogteil nicht
> stört. Bist du auch so einer?-)

Ich sag mal jein. Aktuell is das ganze noch ein "offener" Aufbau auf 
Lochraster. Komisch finde ich halt nur das halt vorher der ADC super 
funktioniert hat und seit einbinden der Interruptfunktionen misst er 
einfach nur mist.

Impulsgeber ist aus einem Gauszähler der Firma Aerzner. Wird in der 
Indurstrie verwendet. Also im Endeffekt ein einfacher Schalter.

Stefan B. schrieb:
> Eine reine Störung durch Software, d.h. den Interrupt würde ich mit
> einem Testprogramm abklopfen. Statt ICP1 würde ich einen freien Timer im
> Interrupt mit ähnlicher Frequenz wie das Signal (Impulsgeber) laufen
> lassen. Impulsgeber natürlich erstmal abgeklemmt.

Werd ich morgen mal testen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.