www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-Verlängerung


Autor: soi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen
Folgendes Problem:
Abends schön entspannd aufem Sofa sitzen und TV schauen. Dann Werbung. 
Nehm die Fernbedienung zur Hand, will umschalten, doch nix tut sich - 
steht ein Sessel im Weg.
Also bewegen und aufstehen zum umschalten.
Nein faul bin ich net, es nervt nur.
Also will ich mir Abhilfe verschaffen und unter der Decke eine 
IR-Verlängerung basteln.
Soll ausehen wie folgt:
Zur Sofaseite hin soll ein IR-Empfänger ausgerichtet werden, nach vorne 
zum TV hin IR-Dioden und dazwischen, in einem kleinen Gehäuse die 
passende Schaltung.

Habe aus verschiedenen Schaltungen mir eine zusammengebaut und hoffe das 
diese funktioniert. Seht ihr da Probleme drin?

Die Spannungsversorgung wollte ich über einen 9V-Block realisieren. Wie 
bekomm ich diese 9 V am besten und stromsparensten auf 5 V hinunter?
Mit nem 7805 oder einer Z-Diode oder sonst was?

Als Empfänger wollte ich den TSOP4835 benutzen. Er arbeitet mit 36kHZ, 
was die meisten Geräte ja benutzen.

Zu den IR-Dioden: Ich finde welche mit einer Wellenlänge von 880nm und 
940nm, welche müßte ich verwenden?

Ist das Poti so richtig angeschlossen? Es soll zusammen mit dem 
Kondensator 36Hz modulieren. Was mache ich mit dem freien Beinchen?

Autor: GastGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://www.elektronik-kompendium.de/forum/board_en...

Da hat jemand genau die selbe Frage gestellt...  ;-)

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soi schrieb:
> Nehm die Fernbedienung zur Hand, will umschalten, doch nix tut sich -
> steht ein Sessel im Weg.

Kenne ich.
Allerdings war bei mir bisher noch jede IR-Fernsteuerung stark genug um 
über die Decke oder eine Wand gespiegelt zu werden.

Autor: Friedrich K. (fiete)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es reicht auch ein kleiner metallischer Reflektor an der Wand oder so, 
um über Wände zu spiegeln falls du deine Wände zu hause Schwarz 
gestrichen haben solltest. Aber ich denke es geht hier mehr ums 
basteln...

Autor: soi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ums basteln zu einem und das mit dem reflektieren klappt halt nicht.

Würde denn die Schaltung wohl so klappen rein Schaltungstechnisch?

Ich meine, ich muß natürlich drauf achten, dass Empfänger und Sender so 
ausgerichtet sind, dass dieser sich nicht immer selber empfängt.

Autor: der Doppeposter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du unbedingt löten möchtest: Suche den Empfänger-Sensor, nimm eine 
paar Meter Kabel und hänge ihn an die Decke... :-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha H. schrieb:

> Kenne ich.
> Allerdings war bei mir bisher noch jede IR-Fernsteuerung stark genug um
> über die Decke oder eine Wand gespiegelt zu werden.

Bei meinem FS ist es so, dass der nur dann reagiert, wenn sich die 
Fernst. in einem bestimmten Empfangskegel vom Empfänger aus gesehen 
befindet. Ist man aus diesem Kegel draussen tut sich nichts mehr, selbst 
wenn direkter Sichtkontakt theoretisch besteht.

Von daher unbedingt vorher abklären, ob ein Repeater an der Decke aus 
Empfängersicht überhaupt funktionieren wird

Autor: MagIO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das könnte problematisch werden mit Deiner Schaltung!

Der TSOP nimmt dir die Modulation raus und Du willst sie dann wieder 
reinmodulieren ... aber völlig unabhängig von der Eingangs-Modulation. 
Das heißt im ungünstigen Fall überlagern die Signale von Fernbedienung 
und Repeater sich so, daß Dein Fernseher gar nix mehr sieht.

Besser wäre das IR Signal wirklich zu wiederholen. Statt dem TSOP ne IR 
Empfänger-Diode benutzen. Dann brauchst Du auch nur nen Treiber um die 
IR LED mit genügend Strom zu versorgen.

Autor: dr.schmock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "soi"
Das Schaltungsprinzip könnte klappen, glaub ich - hat jedoch den großen 
Nachteil des großen Stomverbrauchs.
Allein der TSOP braucht in Ruhe bis zu 1,5 mA, das andre IC sicher auch 
nochmal was
-> evtl. alle 2 Wochen Batteriewechseln

Der TSOP hatte natürlich den Vorteil, dass nicht jedes IR-Stör-Signal 
weitergeleitet wird. Das war wohl dein gerechtfertigtes Ziel. Doch das 
lässt dich auch mit nem Bandpass erreichen - so erspart man sich 
(De-)Modulation.

Meine Empfehlung wäre ein Aufbau ohne TSOP nach dem Schema:

IR-Photodiode  ->  Bandpass(36kHz)  ->  Verstärkung(Transistor)


Du könntest dann auch auf Stromregelung verzichten und ne 3V-Knopfzelle 
(CR2032) benutzen.
7805 und Z-Diode sind für Batteriebetrieb nicht sehr gut.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muß ein älteres TV/Fernbedienung sein. Neuere gehen ohne Problem 5m 
und gegen die Decke.
Das erste wäre die Linse putzen und neue Batterien (keine Akkus).
Sonst eine moderne LED einbauen, die 200mA im Impulsbetrieb verträgt. 
Dazu die Schaltung in der FS optimieren (Widerstand). Evtl. eine zweite 
parallel einbauen.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Soi.

Probleme wird es wahrscheinlich spaetestens dann geben, wenn der 
Empfaenger die Fernbedienung doch mal "sieht" und doppelte Signale 
(sowohl direkt von der FB wie auch vom Repeater) empfaengt. Moeglich 
auch, dass wegen der Latenzen bei Demodulation und Modulation der TSOPs 
nur noch Infrarot-Brei beim Empfaenger ankommt. Kommerzielle Repeater 
haben aber mitunter die selben Probleme.

Diesen hier habe ich meinem Vater angedreht, um seine Geraete im Schrank 
fernbedienen zu koennen. Er ist zufrieden...
http://www.pearl.de/a-PE6217-1601.shtml

Und hier eine "anstaendige" Selbstbau-Loesung:
http://home.berg.net/opering/projekte/45/index.htm

Abgesehen davon kann man natuerlich auch seine Fernbedienung wechseln. 
Eine Logitech Harmony beispielsweise bringt nicht nur eine gehoerige 
Portion Mehr-Komfort mit sich, sondern auch eine anstaendige Reichweite.


Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.