www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik KFZ: Signalhorntaster nur bei eingesch. Zündung aktivieren


Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Hupe meines neuen KFZ (Toyota Aygo) funktioniert auch bei komplett 
ausgeschalteten Fahrzeug! Der Taster erstreckt sich dabei nahezu über 
das gesamte Lenkrad innen! Das ist besonders nervig, wenn man als Fahrer 
mal eben etwas notieren möchte. Auch beim Aus- und Einsteigen 
(inbesondere bei engen Parklücken) betätige ich oft unbeabsichtig die 
Hupe - und das mitten in der Nacht im Wohngebiet!
So kann das nicht weitergehen! Zudem begehe ich damit ja (innerorts) 
auch jedesmal eine Ordnungswidrigkeit.

Ich möchte, dass - wie bei meinem alten KFZ - der Hup-Taster nur bei 
eingeschalteter Zündung funktionstüchtig ist!

Leider ist das nicht ganz so einfach. Das Hupkontaktrelais sitz 
unerreichbar tief im Sicherungskasten verbaut im Motorraum 
(Multifunktionsrelais), wo auch die Sicherung sitzt. Ein Relaiskontakt 
und der A1-Kontakt liegen gemeinsam an Dauerplus. Der Relais A2-Kontakt 
führt dann in den Innenraum, über einen Drehkontakt ins Lenkrad bis zum 
Taster. Dort wird er dann direkt gegen Fahrzeugmasse geschaltet 
(vermutlich über die Lenkstange).

Die einzige Stelle wo ich sinnvoll eingreifen kann, ist also die Leitung 
zwischen Huprelais A2 und Drehkontakt des Lenkrades. Nur wie würdet ihr 
so eine Modifikation machen? Natürlich könnte ich einfach ein weiteres 
Relais zwischenschalten, dass mit Zündungsplus anzieht.
Meine Idee war es aber nun, einen MosFET dazwischen zu schalten, weil
a) dieser ja leistungslos schaltet, also keine Leistung verbraucht, wenn 
die Zündung EIN ist (im Gegensatz zur Relaisspule).
b) Ich mir vielleicht den Masseanschluss sparen kann, weil ein Mosfet ja 
schneller schaltet. (wenn ich den Masseanschluss eine Zusatzrelais mit 
an den Hupkontakt lege, könnte es zu einer kleinen Verzögerung kommen).

Ich kenne mich mit FETs nicht so aus (nur in der groben Theorie), darum 
eure Meinung: Ist das möglich und wenn ja, welchen sollte ich nehmen und 
wie schließe ich ihn an? Es muss ein selbstsperrender Typ sein, dessen 
Gate an Zündungsplus muss. Da braucht man ja keinen Vorwiderstand wie 
bei bipolaren Transistoren? Das Problem entspricht Emitterschaltung. Wie 
muss ich Source und Drain anschließen? Also was an den Taster gegen 
Masse und was an A2? Hängt das von dem Typ ab (ob P- oder N-Kanal)?

TIA,
Dominik

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> die Hupe meines neuen KFZ (Toyota Aygo) funktioniert auch bei komplett
> ausgeschalteten Fahrzeug!

Das ist auch richtig so und kein Zufall.
Es gibt auch Gefahrensituationen, wo erst das notwendige Einschalten der 
Zündung zu zeitintensiv sein dürfte um zu hupen.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir eigentlich keine Standard MosFETs fürs Auto empfehlen, da 
die Betriebsumgebung Auto nicht gerade sehr sanft mit den elektrischen 
Komponenten umgeht (Burst/Surge, Spannung von 9V -14 V usw).
N gutes KFZ-RElais müsste doch reichen, um daraus ne Art Und-Schaltung 
zu bauen.
Wenn du doch ein FET willst schau dir mal PROFETs an, die sind speziell 
für den KFZ-Bereich entwickelt worden.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeiten Standard MosFETs nicht sogar (zumindest einige) bis 30V? Er 
muss ja keine große Leistung schalten, sondern nur eine Relaisspule. Ok, 
ich glaube nicht, dass die Relaisspule eine Freilaufdiode hat. Meint 
ihr, ein zweites KFZ-Relais schaltet noch schnell genug, wenn es erst 
durch den Hup-Taster Masse kriegt? Sprich: Hubtaster-Betätigung -> 
1.Relais zieht an -> 2. (eigentliches Hup-)Relais zieht an und schaltet 
die Hupe.

Gerade in Gefahrensituationen möchte man ja, dass das Warnsignal 
schnell/direkt ertönt und nicht erst nach einer halben Sekunde ;)


@mhh: Welche Gefahrensituationen gibt es denn, bei abgeschalteter 
Zündung, wenn man nicht gerade während der Fahrt die Zündung abschaltet 
(was ich im übrigen nie mache!)? Die halte ich für sehr unwahrscheinlich 
und das Risiko nehme ich (und wohl auch viele KFZ-Hersteller) gerne in 
Kauf!

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Welche Gefahrensituationen gibt es denn, bei abgeschalteter
> Zündung, wenn man nicht gerade während der Fahrt die Zündung abschaltet
> (was ich im übrigen nie mache!)?

Frau und Kinder schon im Auto, Du schließt gerade Haustür ab und 
währenddessen fährt ein Müllauto rückwärts auf Dein Auto zu...

Ich kenne kein Auto, wo die Hupe ohne Zündschlüssel nicht funktioniert.
Machen das manche Hersteller jetzt wirklich?

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Ich kenne kein Auto, wo die Hupe ohne Zündschlüssel nicht funktioniert.
> Machen das manche Hersteller jetzt wirklich?

Bei der A-Klasse ist das ebenfalls so. Ohne Schlüssel kann man nichts 
machen. Hat man den Schlüssel in Stellung 1 kann man schonmal die el. 
Fensterheber und Scheibenwischer bedienen, die Hupe geht erst, wenn die 
Zündung an ist. Leider ist damit auch die schöne Sommerschaltung mit dem 
Zündschlüssel im Entwicklungsprozess verschwunden (ältere Modelle von 
Mercedes konnte man beim längeren Drücken der Fernbedienung dazu 
bringen, alle Fenster gleichzeitig zu öffnen/schließen) :(

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein alter war übrigens ein VW Polo. Bei anderen VW's war es aber auch 
so. Bei Ford bin ich mir jetzt nicht mehr ganz so sicher, aber ich meine 
auch, dass man nur mit eingeschalteter Zündung hupen konnte.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sage es mal so:
Ich halte es bedenklich, die Hupe nur mit Zündschlüssel benutzen zu 
können.
Absichtlich diesen Herstellern nachzueifern würde ich sein lassen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Mein alter war übrigens ein VW Polo. Bei anderen VW's war es aber auch
> so. Bei Ford bin ich mir jetzt nicht mehr ganz so sicher, aber ich meine
> auch, dass man nur mit eingeschalteter Zündung hupen konnte.

Das fällt unter die Rubrik:  früher (tm).
Früher war einiges anders als es Heute ist. Einige können sich daran nur 
schwer gewöhnen.

Heute setzt man sich einfach ins Auto und probiert ob die Ausführung dem 
Nutzungsprofil nahekommt. Wenn Für Dich leiser Schreibtisch on board 
relvant ist: Warum kaufst Du dann ein Hupkonzertmobil?



Aber ist schon toll, das man Du einen Sicherheitsaspekt (auch im Notfall 
Hupsignal geben zu können ) einem Komfortaspekt (den Schreibtisch abends 
auf dem Lenkrad akustisch unverfälscht benutzen zu können) opfern 
möchtest.

ironie mode on
Wenn Du schon sowas frickelst, dann doch richtig murksten: 2 dünne 0.5 
mm2 vom Armaturenbrett in den Motorraum ziehen, China-Billigschalter von 
Pollin-Resterampe ans Armaturenbrett. Im Motorraum unmittelbar an der 
Hupe Leitung auftrennen un die beiden dünne Kabel anzwirbeln. Billiges 
Isolierband drum.
Fertig ist der Murks.

ironie mode off

Oder kauf Dir halt ne A-Klasse, s.o.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So richtig toll ist das übrigens bei Motorrädern geregelt:
1. Ein Motorrad ohne Warnblinkanlage hat keine Warnblinkanlage.
2. Hat ein Motorrad eine Warnblinkanlage, so muss diese sich OHNE 
Zündschlüssel einschalten lassen.

Kommt richtig geil, wenn man das Motorrad nachts auf den Parkplatz 
hiterm Haus stellt und irgend so ein Vollidiot stellt aus Spaß die 
Warnblinkanlage an. Morgens ist dann die Starterbatterie leergenuckelt. 
Danke, lieber deutscher Regulierungswahn!...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> So richtig toll ist das übrigens bei Motorrädern geregelt:
> 1. Ein Motorrad ohne Warnblinkanlage hat keine Warnblinkanlage.
> 2. Hat ein Motorrad eine Warnblinkanlage, so muss diese sich OHNE
> Zündschlüssel einschalten lassen.
>
> Kommt richtig geil,

Na dann freu Dich doch.

> wenn man das Motorrad nachts auf den Parkplatz
> hiterm Haus stellt und irgend so ein Vollidiot stellt aus Spaß die
> Warnblinkanlage an.

nicht aus Spaß. Der Mensch benötigte Licht um den Hausschlüssel in 
Türschloß zu bringen. Dein Hobel stand halt gerade günstig.

Im übrigen hat ihn Dein nicht zugelassener überlauter (weil jegliche 
Dämmung entfernt) Auspufftopf genervt.

Sei mal ein bisschen sozialer.

>  Morgens ist dann die Starterbatterie leergenuckelt.


Sei halt ein ganzer Mann und nutze den Kickstarter.

Wenn die Batterie an Deiner Maschine schon so verbaut eingesetzt ist, 
dass Du das Massekabel nicht abends abnehmen konntest.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorteil od. Nachteil?

-Es gab Leute, die haben nachts im Schlafanzug die Battierie abgeklemmt 
weil die Hupe nicht mehr ausging.

-Es gab Andere, die waren seeehr froh, daß sie SCHNELL hupen konnten, 
als der LKW davor den Rückwärtsgang einlegte ...

-Woooo war doch gleich der Zündschlüssel???  :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.