www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Trafonetzteil +5V und +12V


Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mir ein kleines Trafonetzteil nach obiger Schaltung bauen. 
Soweit ist mir auch alles klar. Nur, wie groß muss ich  C5, C6 und C7 
dimensionieren, um möglichst saubere Ausgangsspannungen zu erhalten?

Besonders die 12V sollten möglichst glatt sein, da damit 8 OPVs, die ein 
DAC Signal verstärken versorgt werden.

Der Trafo liefert sekundärseitig 15VAC.

Stromaufnahmen sehen so aus: 12V max. 50mA, 5V gehen denke ich nicht 
über 200mA.

Oder sind noch zusätzliche Filtermaßnahmen sinnvoll?

: Verschoben durch Admin
Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechne mit 1000µF pro Ampere Laststrom.

MfG Paul

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder sind noch zusätzliche Filtermaßnahmen sinnvoll?

Eher weniger.

C3 und C7 kannst Du weglassen.

Autor: HolgerT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 12V von besonders guter Qualität sein sollen, würde ich daraus 
nicht noch die 5V gewinnen. Lieber beide Spannungsregler direkt aus der 
Graetzbrücke speisen.
-Holger

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

C6 kann im Prinzip auch raus, wenn drin höchstens 10-22µ.

C5 1000µ 40V.
Kühlkörper nicht vergessen, bei 20V am Eingang sind es am 12V-Regler 
rund
20V-12V = 8V * 0,25A = 2W und am 5V Regler nochmal 12V-5V = 7V * 0,2A = 
1,4W

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, vielen Dank schonmal, ich werd das Montag mal aufbauen (muss mir 
erst den Trafo besorgen) und testen.

Noch ne Frage zum Gleichrichter: Ich hab hier noch zwei rumliegen, auf 
denen steht: B380 C1500/1000 und auf dem anderen B250 C5000-3300. Sind 
das vollbrücken? und wie stark belastbar? konnte bisher keine Daten 
finden. Letzterer scheint allein schon von der Baugröße etwas overkill 
zu sein.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> Ich hab hier noch zwei rumliegen, auf denen steht: B380 C1500/1000 und auf
> dem anderen B250 C5000-3300.
> konnte bisher keine Daten finden.

Du meinst, dass du nicht gesucht hast?

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, aber irgendwie wohl zu blöd. Hab jetzt was gefunden, sind also 
unbrauchbar, da 380, bzw 250V eingangsspannung

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> unbrauchbar, da 380, bzw 250V eingangsspannung

Nach dieser Aussage rate ich zu einem fertigen Netzteil.
Das ist sicherer bei dem Kenntnisstand!

hans

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas musste ja kommen...

tut mir leid, klar, ist unlogisch.
Hatte nur "Eingangswechselspannung" im Datenblatt gelesen und die doch 
sehr klein geratene Tabellenüberschrift "Maximum ratings" überlesen. 
Hatte mich selbst schon gewundert...

nun, ich werde trotzdem nen kleineren besorgen. Evtl. brauch ich die 
anderen ja nochmal für was größeres.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> sowas musste ja kommen...
>
> tut mir leid, klar, ist unlogisch.
> Hatte nur "Eingangswechselspannung" im Datenblatt gelesen und die doch
> sehr klein geratene Tabellenüberschrift "Maximum ratings" überlesen.
> Hatte mich selbst schon gewundert...

Dann guck doch nochmal bei den "Maximum ratings" ob da vielleicht 
irgendwas von der Strombelastbarkeit steht. ;)

Ich rate Dir zu >=3A, mindestens jedoch 2A, damit der Gleichrichter auch 
die Chance hat, einen eventuellen Kurzschluss zu ueberleben...

Volker

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der kleine hat 1,5A, beim anderen steht 5A/3,3A bei Nominal Current

Repetitive peak forward current haben beider 10A

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut.. Nun schaust Du noch in's Datenblatt des 7812, was sein 
maximaler Kurzschlussstrom ist und dimensionierst Deinen Gleichrichter 
so, dass er deutlich darueber liegt.

Volker

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1,5A, der passt also bestens

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ne Frage, das Ding sichere ich am besten auf der Primärseite ab, 
oder?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> noch ne Frage, das Ding sichere ich am besten auf der Primärseite ab,
> oder?

Ja.
Der Sicherungswert muss an die Leistung des Trafos angepasst werden.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> 1,5A, der passt also bestens

Ja reicht dicke, da der LM7812 bei etwas über 1A abregelt.


> das Ding sichere ich am besten auf der Primärseite ab, oder?

Ja, Primär. Sicherung Träge ca. 0,2A. Am besten im Trafo-Datenblatt 
nachschauen, da wird ein Wert empfohlen.

Auch wenn der Gleichrichter deutlich überdimensioniert ist, kannst du 
ihn nehmen. Preislich spielt das keine Rolle.

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nochmal:

habe gerade noch eine alte halb ausgeschlachtete platiene eines 
Netzteils gefunden. Was war drauf: ein Trafo.

FL 42/15, 42VA, Primär 2x 115V Sekundär 2x 15V

Etwas groß, aber den nehm ich. Ich kann doch für 230V betrieb die beiden 
Primärwicklungen einfach in Reihe schalten, oder?

und soll ich dann jedem Spannungsregler eine Sekundärwicklung widmen? 
bräuchte halt 2 Gleichrichter...

oder einfach beide Parallel und wie oben beschrieben 
15VAC=>AC>DC=>12V=>5V ?

achja, sicherung war auf der Platine 400mA, die werd ich denk ich 
einfach übernehmen...

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja: und der Schutzleiter kann ich getrost in der Dose lassen, oder?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> Ich kann doch für 230V betrieb die beiden Primärwicklungen einfach in
> Reihe schalten, oder?
Ja

> und soll ich dann jedem Spannungsregler eine Sekundärwicklung widmen?
> oder einfach beide Parallel und wie oben beschrieben

Geht beides. Ich würde parallel schalten und die Regler hintereinander 
hängen. Dann fallen am 7805 weniger Verluste an. Kühlkörper braucht er 
trotzdem.


> achja, sicherung war auf der Platine 400mA, die werd ich denk ich
> einfach übernehmen...

Ja, das vereinfacht die Sache natürlich.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:

> Etwas groß, aber den nehm ich. Ich kann doch für 230V betrieb die beiden
> Primärwicklungen einfach in Reihe schalten, oder?

Ja, aber Obacht, da gibt es zwei Möglichkeiten. Eine richtige und eine 
falsche.

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h.?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephraim Hahn schrieb:
> achja: und der Schutzleiter kann ich getrost in der Dose lassen, oder?

Wenn der Trafo keinen Anschluss dafür hat und du ein Gehäuse nach 
Schutzklasse II hast dann brauchst du ihn nicht.

Du musst die Trafowicklungen richtig herum anschließen, so dass sie 
denselben Wicklungssinn haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.