www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Was ist ein Permeability Tuned Oscillator?


Autor: Hopsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemannd erklären was ein PTO, ein Permeability Tuned Oscillator 
ist.
Leider finde ich mit google keinen Schaltplan...  :-(

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist wohl ein Oszillator, wo mit der Spule und nicht - wie sonst 
allgemein üblich - mit einem Kondensator abgestimmt wird.

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Hopsi,

schau mal hier: http://www.wa6otp.com/pto.htm

Ich habe aus alten Autoradios Tuner, die nicht mit Drehkos abgestimmt 
wurden, sondern ein Ferritkern wurde in die Spule geschoben.

Der grosse Vorteil waren die kleinen Abmessungen gegenüber einem 
Vielplatten-Drehko.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Hopsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Horn schrieb:
> Ich habe aus alten Autoradios Tuner, die nicht mit Drehkos abgestimmt
> wurden, sondern ein Ferritkern wurde in die Spule geschoben.

Also eine Variometer-Abstimmung?!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Permeabilität läßt sich auch über eine Gleichfeld-Sättigung des 
Kernmaterials verändern, das hat man in der Anfangszeit des Rundfunks 
zur AM-Modulation benutzt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Leo_Pungs

"1913 entwickelte er ein Verfahren zur Amplitudenmodulation unter 
Verwendung von gesteuerten Eisendrosseln. Die nach ihm benannte 
Pungs-Drossel war 1920/21 ein wichtiges Bauelement bei der Ausstrahlung 
der ersten Rundfunkversuchssendungen über die Sendeanlagen in Königs 
Wusterhausen und Eberswalde."

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wolfgang Horn schrieb:
> Hi, Hopsi,
>
> schau mal hier: http://www.wa6otp.com/pto.htm
>
> Ich habe aus alten Autoradios Tuner, die nicht mit Drehkos abgestimmt
> wurden, sondern ein Ferritkern wurde in die Spule geschoben.
>
> Der grosse Vorteil waren die kleinen Abmessungen gegenüber einem
> Vielplatten-Drehko.

Der größte Vorteil einer Variometerabstimmung im Autoradio ist es, daß 
nur so mit vertretbarem Aufwand die für LW/MW viel zu kurze Stabantenne 
über den Bereich halbwegs brauchbar angekoppelt und angepasst werden 
konnte.

Hatte ich irgendwo mal eine schöne Abhamdlug mit Berechnungen. 
Irgendwo...

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.