www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Laufzeit Tarifabschluß


Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das mit den Laufzeiten von Tarifverträgen?


Auszug aus IGM Tarifabschluß:

"Zum 1. April 2011 steigen die Entgelte um 2,7 Prozent, teilten die 
Verhandlungsführer mit. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 23 
Monaten."

Ab dem 01.04.2011 bekommen die IGMler also 2,7% mehr für 23 Monate.

Also läuft dieser Vertrag bis 01.03.2013.

Wenn es dazwischen also in den Jahren 2011 und 2012 keine 
Tarifabschlüsse gibt. Fallen die dann zurück auf das jetzige Niveau?


Werden in der nächsten Tarifrunde die Löhne erst für die Zeit nach dem 
01.03.2013 ausgehandelt?

Also, habe etwas Verständnisprobleme mit der Laufzeit eines 
Tarifvertrages.
Auf welcher Lohnbasis findet die nachfolgende Tarifverhandlung statt, 
wenn die Aktuelle Lohnbasis X und die Erhöhung ab dem 01.04.2011 2,7% 
betragen.

Autor: Axel Laufenberg (axel_5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn es dazwischen also in den Jahren 2011 und 2012 keine
>Tarifabschlüsse gibt. Fallen die dann zurück auf das jetzige Niveau?
Nein, die gelten dann solange weiter, bis ein neuer ausgehandelt wurde. 
Zumindest schreiben die das normalerweise in die TV rein. Es wird vorher 
aber auch keine neuen Tarifabschlüsse geben. es sei denn, es knallt 
richtig und die AG wollen die Gehälter senken unter Androhung von 
massiven Entlassungen.

"Werden in der nächsten Tarifrunde die Löhne erst für die Zeit nach dem
01.03.2013 ausgehandelt?"
Yep.

So gesehen sind die 2,7% mal gerade 1,4% pro Jahr.

Gruss
Axel

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird dann, also 2013, dann genauso laufen wie der vorherige
Vertragsabschluss vor ein(ingen)Jahre(n) der jetzt auslief.
Gewöhnlich kümmert sich die Gewerkschaft schon rechtzeitig darum
und tritt in Verhandlungen mit den Arbeitgeber ein. Wenn es keine
Einigung gibt und geschlichtet werden muss wird das aktuelle
Lohnniveau gewöhnlich beibehalten bis eine Einigung erzielt wird
und wirksam wird. Das vereinbaren dann die Tarifpartner.
Die Gewerkschaften haben da bisher ganz gute Karten weil die
Arbeitgeber ja auf ihre Belegschaft angewiesen sind. Die Arbeitgeber
spielen dabei häufig auf Zeit was der einzige Nutzen ist.
Irrtum vorbehalten.

>So gesehen sind die 2,7% mal gerade 1,4% pro Jahr.
Ne, nur für DIESES Jahr weil der Januar schon futsch ist, es sei
denn rückwirkend. Häufig gibts ja auch noch eine Sonderzahlung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.