www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1-wire-Bus im Fahrzeug?


Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem Einsatz des 1-wire-Bus ("microLAN") im
KfZ? Er wäre für meine Zwecke durch seine Vielseitigkeit,
Erweiterbarkeit, die eingebaute Identifizierung und nicht zuletzt die
kleinen, günstigen Komponenten ideal.

Bisher nutze ich im KfZ nur den DS18S20, und zwar ohne Probleme. Bevor
ich jetzt anfange, alle Digital- und Analogsensoren und Impulszähler
auch an den Bus zu hängen, wollte ich mich mal erkunden, ob das jemand
schonmal versucht hat; ich denke da mit Grauen an etliche Meter Kabel,
Störeinstrahlungen, verschmutzte Buchsen.

Normal abgeschirmtes Kabel (dürfte über den Daumen doch nicht zuviel
kapazitive Last für den langsamen Bus bedeuten)? Die 5 V besser "vor
Ort" einzeln erzeugen (12/24 V liegen eh' am Sensor rum)?
Schutzbeschaltung? EMV?

Ich bin dankbar für jeden Hinweis!

Gruß, Philipp.

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich habe auch 2x ds1820 im auto, einer ganz vorne beim kühlergrill,
kabel läuft über den ganzen motor (16v, einspritzung, benziner), kabel
ist nicht geschirmt, sensoren werden mit 3.3v betrieben; auslesen jede
20sec, bei ca. jedem 3.-4. auslesen kommt fehler vor; der wird aber
praktisch immer von der auslese-funktion erkannt (codevision), die
returniert dann -9999; wenn das ergebnis anders als -9999 ist, wird es
angezeigt (eigentlich absolut consistent), sonst wird es eben
ignoriert; fazit: bei meiner anwendung kann die störung relativ leicht
durch fehlercodes umgegangen werden, dies erscheint mit auch günstiger
als aufwendiges schirmen, emv-kopfzerbrechen usw...

Autor: olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab keine Erfahrung mit 1-wirebus im Auto. Haette aber allergroesste
bedenken. Und zwar wegen den von dir erwaehnten Stoerquellen.
Bei anderen Bussystemen kannst du ja bei Problemen einfach den Bus
langsam machen und ordentlich filtern, aber bei 1-wire musst du dich ja
an das Timing halten. Mit anderen Worten wenn du da irgendwann auf
Probleme stoesst hast du kaum Moeglichkeiten sie zu umgehen.

Olaf

Autor: Schwarz.Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ist eigentlich jemandem bekannt, ob bald "echte" Alternativen zum 1
Wire System von Dallas/Maxim verfügbar sind. Oder eine Second Source
dafür?
Ich halte die Preispolitik von Maxim für nicht besonders sinnvoll

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@emil: Vielen Dank für den Bericht! Mit zwei Sensoren am Bus und
Fehlerkorrektur hast Du ja mit MATCH ROM und dem Auslesen des
kompletten Speicher für CRC hast Du ja schon praktisch maximalen
Datenverkehr pro Auslesen; dafür finde ich die Quote zumutbar.

Hast Du denn die Adern verdrillt, damit Einstrahlungen sich möglichst
kompensieren? Sonst schon fast erstaunlich ... Aber über EMV muß ich
mir so oder so Gedanken machen, denn der Bus soll ja auch nicht andere
Elektronik stören -- mit Radio oder Funk hast Du keine Probleme?


@Olaf: Genau da liegen meine Sorgen. Allerdings ist sind die Teile ja
recht tolerant gegenüber Spannungsschwankungen und das Timing recht
gemächlich. Wenn man das mit ein wenig Abschirmung und
Schutzbeschaltung hinbekäme, wäre das schon eine tolle Sache. Zumal die
nicht einmal selten RS232- oder analoge Leitungen ersetzen würden, die
ich dort vorfinde grusel


@Stephan: Was meinst Du mit einer "echten" Alternative? Etwas
konkurrierendes oder einen vergleichbaren Ersatz? Keine Ahnung, ob die
Lizenzen für die Technik anbieten, aber z.Z. würde do etwas wohl kein
Konkurrent machen, weil dadurch dieses Nischenprodukt plötzlich einen
Durchbruch bekommen könnte, den man ihm nicht gönnt. Im übrigen finde
ich die Preise (bis auf die der iButtons) durchaus angemessen. Womit
willst Du sie vergleichen?

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ja, mein kabel ist eigentlich twisted pair, zumindest das meiste davon
:))) wird ja eigentlich so verkauft...schirmkabel ist natürlich die
beste lösung, war damals zu faul, um es zu suchen...

bezüglich störungen, die von 1-wire bus generiert werden: hm, glaube
kaum, dass bei 3.3v betriebsspannung etwas bedeutendes rauskommt; mit
dem radioemfang habe ich keine störungen festgestellt.


wenn es ganz hardcore sein muss: hier ein link für galvanische trennung
mit optokoppler/glassfiber

http://home.hetnet.nl/~thomas_7/1Wire/1wire_isolating.html

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Twisted pair ist ja gar nicht mal schlecht! Du betreibst die Dinger also
mit parasitärer Versorgung? Wollte ich vermeiden, weil dadurch die
galvanische Trennung ja noch aufwendiger wird (den Boardrechner habe
ich bereits mit Trennung vorgesehen, der Billigkram darf notfalls hops
gehen ...).

Dank nochmal!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.