www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hochauflösende LCD's für Fotos / Videos nicht im Handel ?


Autor: E. Womms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für graphische Anwendungen wundere ich mich gerade über die geringe
Auflösung der handelsüblichen LCD's.

Ich hab hier ein 4,3 Zoll mit 480x272 pixel, das macht insg.
130.560 punkte, mein Display von meiner Kamera hat bei zwei Zoll
schon 207.000 Pixel

Meine Frage: gibt es auch regulär im Handel LCD Displays (3-4 Zoll)
mit ähnlich hohen Auflösungen? Das Nexus One Handy von Google hat z.B.
480x800 (total 384.000 pixel)

Vielen Dank & Mit besten Grüßen
Erwin Womms

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mein Display von meiner Kamera hat bei zwei Zoll
> schon 207.000 Pixel

Vorsicht. Hier werden oft RGB-Subpixel gezählt, was die Pixelzahl 
werbewirksam verdreifacht.

Autor: E. Womms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim Nexus One bin ich mir sicher das die das nicht machen,
(bei Panasonic glaub ich das auch nicht, sieht auch nicht aus)

Da würde ich Fachpresse doch arg meckern.

Nexus One = 3,7 Zoll = 384.000 = 103.000 pro Zoll
Mein Display = 4,3 Zoll = 130.560 = 27.700 pro Zoll

hmmm, vermutlich ist das die einzelne Pixelgröße (1px = RGB)

Hat hier schon jemand mal etwas höherauflösendes gesehen,
bei Händlern wie Digikey, Farnell usw.

Vielen Dank

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezog mich explizit auf Kameradisplays, nicht auf die von 
Telephonen.

Deine Pixeldichteberechnung ist ... äh, merkwürdig. Ich glaube, daß man 
das ganz anders berechnet.

Autor: E. Womms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die absolute anzahl der Pixel müßte richtig sein,

Nexus One 3,7zoll - 480x800 (total 384.000 pixel)
Mein altes (PSP) Display - 4,3zoll - 480x272 (total 130.560 pixel)

Über die Diagonale kann man den Pixel-Pitch nicht
genau bestimmen. Nur ein Anhaltspunkt, aber schon
deutlich.

Unstrittig dürfte sein, das höherauflösende
Displays gibt.

Die Frage ist nur wo, oder sind das alles
Spezialentwicklungen, die es im Hobbybereich noch
nicht gibt?

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank
E. Womms

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe aus China/HK Video-TFTs mit ca. 320x240(xRGB) in 3.5" gekauft.
Ca. also 76800 echte RGB-Pixel oder ca. 230400 "Werbe/Einzelfarb-Pixel".

Die Pixel sehen auch sehr klein und dicht aneinander aus, wie auf 
Laptop-TFTs.

Warum kein TFT-Hersteller jemals Video-TFTs mit ___x576 gebaut hat, wo
eine TFT-Zeile auch wirklich einer PAL-Zeile entspricht...  Oder 
zumindest
solche, die zwar 800x600 sind, aber wo nicht skaliert wird sondern 
einfach
Zeilen leergelassen werden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E. Womms schrieb:
> Über die Diagonale kann man den Pixel-Pitch nicht
> genau bestimmen. Nur ein Anhaltspunkt, aber schon
> deutlich.

Du hast eine Pixeldichte von mehreren hunderttausend Pixeln pro Zoll 
berechnet. Das ist kein Anhaltspunkt, das ist vollkommener Unfug.

So wirds gemacht:

Das Nexus-Display hat eine Auflösung von 800x480, also ein 
Seitenverhältnis von 15:9.

Bei einem Display mit diesem Seitenverhältnis beträgt die Diagonale das 
1.166-fache der längeren Seitenkante (und das 1.94-fache der kürzeren 
Seitenkante).

Damit ist das Display bei 3.7" Diagonale 3.17" breit.
Bei 800 Pixeln auf 3.17" ergibt sich eine Pixeldichte von etwa 252 ppi.

Das andere Display hat eine Auflösung von 480x272, also ein 
Seitenverhältnis von 16:9
Bei diesem Seitenverhältnis beträgt die Diagonale das 1.15-fache der 
längeren Seitenkante (und das 2.04-fache der kürzeren Seitenkante).

Damit ist das Display bei 4.3" Diagonale 3.75" breit.
Bei 480 Pixeln auf 3.75" ergibt sich eine Pixeldichte von etwa 128 ppi.

Das sind ganz andere Zahlen, die auch in einem anderen Verhältnis 
zueinander stehen, als die von Dir berechneten Werte.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E. Womms schrieb:

> die absolute anzahl der Pixel müßte richtig sein,
>
> Nexus One 3,7zoll - 480x800 (total 384.000 pixel)
> Mein altes (PSP) Display - 4,3zoll - 480x272 (total 130.560 pixel)
>
> Über die Diagonale kann man den Pixel-Pitch nicht genau bestimmen.

Man kann so nicht einmal annähernd einen vernünftigen Wert bestimmen, da 
die Gesamptpixelzahl quadratisch in diese Rechnung eingeht (da du Höhe 
mal Breite nimmst), die Diagonale aber nicht (weil du hier nicht die 
Fläche nimmst).
Ein Display mit doppelter Diagonale hat viermal so viel Bildfläche, hat 
also bei gleicher Pixelzahl nur ein Viertel der Punktdichte und nicht, 
wie in deiner Rechnung, die halbe.

> Unstrittig dürfte sein, das höherauflösende Displays gibt.

Ja. In der Pandora ( http://www.open-pandora.org/ ) z.B. steckt ein 4,3" 
mit 800x480. Viel mehr dürfte im Normalfall auch kaum sinnvoll sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.