www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 to 2 Decoder aus einem 7400


Autor: Jürgen H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Ich möchte aus EINEM 7400 quasi 
einen Umschalter erstellen. Je nach Pegel am Steuereingang soll ein 
serielles Signal phasenrichtig am Ausgang  A oder am Ausgang B anliegen. 
Irgendwie benötige ich dabei aber immer ein fünftes NAND-Gatter. Gibt es 
für mein Problem eine Lösung die ich übersehen habe, oder gar ein 
fertiges IC aus einer gängigen Logik-Baureihe?

Jürgen

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen H. schrieb:
> oder gar ein
> fertiges IC aus einer gängigen Logik-Baureihe?

Ja schau dir mal den 74xx139 an.

Dein Signal an G rein und an Y0 / Y1 raus. Umschalten kannst du dann mit 
dem A Eingang.

http://www.nxp.com/documents/data_sheet/74HC_HCT139_CNV.pdf

Gruss Helmi

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74xx4051 , 74xx4052, 74xx4053 sind für solche Zwecke auch geeignet, 
leicht beschaffbar und kosten nur wenige Cent

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HC02


Peter

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Mein Vorschlag:
Einen Inverter in den gemeinsamen Takteingang schalten, dann ist Pin 3 
Ausgang A und pin 8 Ausgang B

Autor: Jürgen H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten. Dank PeDa hats bei mir gefunkt. Den Gedanken 
an NOR-Gatter hatte ich eigentlich von vornherein verworfen. Jetzt 
funktionierts nach obiger Schaltung. Allerdings musste ich etliche 
Wahrheitstabellen schreiben bis ich die Erleuchtung hatte.

@Route_66 : Du hattest bestimmt eine Schaltung wie die oben skizzierte 
gemeint? Mit NAND-Gattern gibt es allerdings Pegelwechsel an den 
Ausgängen wenn ich den Pegel am Steuereingang ändere.

Autor: Jürgen H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit den Analogschaltern finde ich auch sehr gut.

Jürgen

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem, was genau über deine serielle Leitung geht, solltest du dir 
auch Gedanken machen, welcher Pegel auf die jeweils deaktivierte Leitung 
ausgegeben wird.

Bei deiner NOR-Schaltung wäre das ein Low-Pegel. Wenn es sich um RS232 
(bzw. UART) handeln sollte, würdest du damit z.B. dem angehängten Gerät 
eine BREAK-Condition signalisieren, was je nach Gerät unerwünschte 
Reaktionen auslösen könnte.

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.