www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC/DC Wandler für Autobatterie bei E-Auto


Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wir bauen im Moment ein E-Auto und haben folgendes Problem:

wir möchten aus unserem 96V-Li-Akku eine Spannung von 12V machen und 
damit sowohl eine Autobatterie speisen, als auch die Fahrzeugelektronik 
wie Sensoren, Datenlogger, Lüfter und Lenkraddisplay versorgen.
Die Autobatterie soll deswegen versorgt werden, um auch bei 
weggeschaltetem 96V-Li-Akku eine Versorgung der Sensoren etc. zu 
Verfügung steht.

Wie macht man sowas am besten??

Mein Vorschlag:
ein DC/DC Wandler (und zwar Tiefsetzsteller) zum Beispiel von:
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...
(DC/DC-Wandler 12V 29,2A 350W)

Unser Leistungsbedarf ist im Stillstand in etwa 250W-300W...

Kennt ihr ähnliche, vergleichbare, billigere oder auch andwendbare 
Produkte.
Bin für jede kreative Idee dankbar!

Grüße,
Thommy

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein Vorschlag:
>ein DC/DC Wandler (und zwar Tiefsetzsteller) zum Beispiel von:
>http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...
>(DC/DC-Wandler 12V 29,2A 350W)

Wenn dir das von den techn. Details her zusagt, nimm es.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thommy schrieb:
> Kennt ihr ähnliche, vergleichbare, billigere oder auch andwendbare
>
> Produkte.

DC/Dc Wandler der Firma Melcher.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

2 Fragen:

Reicht euch der Temperaturbereich -20..+60 Grad?
(im Auto normalerweise mindestens -40 ..+85 Grad)

Entspricht der Wandler der erforderlichen Isolationskoordination?
Wo wollt ihr denn den Schutzleiter anschließen?
(Ihr braucht wahrscheinlich ein Gerät mit Schutzisolierung anstelle 
Schutzleiteranschluß).

Gruß Anja

Autor: Kermit der Frosch (kermit23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Unser Leistungsbedarf ist im Stillstand in etwa 250W-300W...

???

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja schrieb:
> Wo wollt ihr denn den Schutzleiter anschließen?

Wo bist du denn?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja schrieb:
> Wo wollt ihr denn den Schutzleiter anschließen?

Der gehört an die Potentialausgleichsschiene welche sinnvoller Weise mit 
dem Kreuzerder verbunden wird.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Anja schrieb:
>
>> Wo wollt ihr denn den Schutzleiter anschließen
>
> Der gehört an die Potentialausgleichsschiene welche sinnvoller Weise mit
>
> dem Kreuzerder verbunden wird.

Hey du Pfeife, wenn du schon meine drei Punkte klaust, laber nicht so 
einen Scheiß...
Les dir erstmal die Fragestellung des OP durch.
Da geht es um die Spannungsversorgung innerhalb eines Autos.

Du kannst ja während der Fahrt nen Anker werfen, dann hast du vielleicht 
auch einen Kreuzerder^^

Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

wir haben einen Temperaturbereich von circa 0-60 Grad... Schön wäre es, 
wenn der dcdc-wandler gekapselt wäre, denn auch ein Regentest steht 
bevor.

Was auch noch wichtig wäre: Könnte ich den DCDC Wandler mit 
Ausgangsspannung von 12V direkt an die Autobatterie klemmen?

Thommy

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ein DC/DC Wandler (und zwar Tiefsetzsteller)

Ich würde statt einem Steller einen Regler nehmen, dann bleibt die 
Spannung wenigstens konstant, denn Steller taugen nichts.

> Unser Leistungsbedarf ist im Stillstand in etwa 250W-300W...

Wenn ihr nicht fahren wollt, reicht das auch. Jedes Weitbereichsnetzteil 
passender Ausgangsleistung sollte passen.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thommy schrieb:
> wir haben einen Temperaturbereich von circa 0-60 Grad... Schön wäre es,
> wenn der dcdc-wandler gekapselt wäre, denn auch ein Regentest steht
> bevor.

Das wird mit dem von Dir ausgesuchten Wandler nicht funktionieren (mit 
Lüfter und Open Frame).

> Was auch noch wichtig wäre: Könnte ich den DCDC Wandler mit
> Ausgangsspannung von 12V direkt an die Autobatterie klemmen?

Zum Laden der Autobatterie solltest Du eine temperaturabhänge 
Ladespannung verwenden. Bei 25 Grad hat man normalerweise so ca 2,3 .. 
2,4 V / Zelle. Bei höheren Temperaturen sollte die Spannung gemäß 
Herstellerangaben reduziert werden. Bei niedrigeren Temperaturen kann 
die Ladeendspannung entsprechend angehoben werden.

Gruß Anja

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thommy schrieb:
> Was auch noch wichtig wäre: Könnte ich den DCDC Wandler mit
>
> Ausgangsspannung von 12V direkt an die Autobatterie klemmen?
>
>
>
> Thommy

Dafür gibt es fertige DC-Dc Wandler mit Ladefunktion. Benning, etc. hat 
sowas im Programm.

Autor: Hartmut     (rio71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den wandler kannste direkt an den 12v akku dranklemmen.
nur ist der akku mit 12v nicht wirklich voll, und daher mit 
eingeschränkter kapazität zu rechnen.
möglicherweise kannste im/am wandler die spannung noch etwas hochdrehen.

problem mit dem direkten anschluss könnten jedoch zwei dinge im 
"stillstand" bzw. "ausgeschaltet" sein.
- was passiert mit dem wandler wenn die 12V am ausgang des 
ausgeschalteten wandlers anliegen ?
- wie hoch belastet/entlädt der ausgeschaltete wandler den 12v akku.
evl. halt nen ralais zwischen wandler und 12v welches bei 96v-aus mit 
aus geht und wandler und 12v trennt

Autor: zoggl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den haben wir im einsatz:

http://www.curtisinstruments.com/index.cfm?fuseact...

die lassen keine rückströme aus dem 12V akku zu und behandeln diesen 
sehr pfleglich.

ist sogar in der selben preisklasse wie deiner, aber dafür dicht.

sg zoggl

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könntest du mal bei http://www.uqm.com nachschauen, ob die 
was passendes haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.