www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WinAVR unnter Linux


Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte auf einem Linuxrechner WinAVR benutzen - so wie bisher unter 
XP.

Das hatte ich mir leichter vorgestellt, etwa rpm WwinAVR....
Funktioniert leider nicht, bei den Paketen habe ich WinAVR und pn2 nicht 
gefunden. Muß man alle Komponenten wie z.B. Avrdude und alle 
Headerdateien einzeln installiereen?
Oder gibt es vielleicht doch eine so schön bequeme Möglichkeit wie unter 
Windows?

Alexander

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum kommt man auf die Idee WinAVR unter Linux einsetzen zu wollen?
Reicht dir das script von Bingo600 nicht aus oder vermisst du da etwas?
pn2 gibt es allerdings nicht für != Win.
Das dürfte bei der Fülle an verfügbaren Editoren für Unices aber 
verschmerzbar sein.

Gruß
f

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sudo [paketmanager deiner wahl] install avrdude avr-gcc

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmeil schrieb:
> ich möchte auf einem Linuxrechner WinAVR benutzen - so wie bisher unter
> XP.

Keine gute Idee. WinAVR ist für Windows geschrieben.

Versuche es mal mit Code::Blocks, das ist eine recht angenehme 
Entwicklungsumgebung, die auch AVR-Projekte unterstützt. Dazu noch 
AVRDude und Du hast Deine Tools beisammen.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Code::Blocks

Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muß durchaus nicht WinAVR sein. Allerdings bin ich durch die IDE des 
pn2 etwas verwöhnt.

Wenn es ein ähnlich komfortables Programm gäbe, wäre ich interessiert 
daran. Aber ich habe keine Ahnung, was es da so gibt.

Das mit dem avrdude war als nur Beispiel gemeint. Weil zu einer IDE ja 
noch mehr gehört, hätte ich also vielleicht eher nach einer Linux-IDE 
für den AVR fragen sollen.

Gruß
Alexander

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmeil schrieb:
> Das mit dem avrdude war als nur Beispiel gemeint. Weil zu einer IDE ja
> noch mehr gehört, hätte ich also vielleicht eher nach einer Linux-IDE
> für den AVR fragen sollen.

Wie schon gesagt, da würde ich Code::Blocks empfehlen. Welche 
Distribution benutzt Du?

Falls Du Opensuse (11.2) benutzt, kannst Du dieses Repository zu Deiner 
Paketverwaltung hinzufügen:

http://download.opensuse.org/repositories/devel:/t...

Da befindet sich immer eine recht aktuelle Version von Code::Blocks, die 
Du einfach per Yast installieren kannst.

Autor: Mirko Horstmann (m1rk0)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du in Deinem Paketmanagement nach "AVR" im Namen suchst, dann alles 
davon auswählst, was tatsächlich mit Atmel AVRs zu tun hat, dann 
solltest Du alle notwendigen Tools und die avr-libc installiert haben.

Ich kenne WinAVR nicht und kann deshalb nicht sagen, wie sich Linux-IDEs 
dazu verhalten, aber wenn Du noch andere Vorschläge für IDEs sammelst: 
Eclipse mit dem AVR-Plugin funktioniert bei mir recht gut:

http://avr-eclipse.sourceforge.net/wiki/index.php/...

Eclipse kannst Du üblicherweise über das Paketmanagement installieren, 
das Plugin dann aus dem Programm heraus. Die Eclipse-Version muss 
natürlich eine mit C/C++-Unterstützung sein.

Mirko

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.