www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DK51 als Datenlogger mit Funkuhr als Zeitnormal


Autor: Mathias Andre (mathias12784)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und wollt mich erstmal kurz vorstellen.

Ich bin der Mathias und studiere momentan Informatik und bin im letzten 
Semester.

Ich hab als Studienarbeit das Thema:

"Nutzung des DK 51 - Systems als Datenlogger mit Funkuhr als Zeitnormal"

bekommen. Ich kann leider damit nicht sehr viel anfangen weil ich mich 
ehrlich gesagt garnicht auskenne.
Ich weiss soviel das ich das ganze in Borland C mit hilfe einer Api 
realisieren soll.

Ich wollte jetzt eigentlich nur wissen wie ich den besten Einstieg in 
die Thematik finde.

Habt ihr Literaturempfehlungen oder Forenbeiträge oder sonstiges was mir 
helfen könnte auch direkte Antworten zum Thema würden sind natürlich 
hilfreich.

Vielen Dank vorab!!

mfg Mathias

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ampfing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mathias,

erstmal nehme ich an, dass Du das DK51 von BeckIPC verwenden 
willst/sollst, oder? Das würde zumindest mit dem Borland-Compiler und C 
einhergehen...
Weiters nehme ich mal an, dass Ihr bereits mit dem Beck gearbeitet habt 
- Du also weißt, dass auf den Teilen ein x68-kompatibles OS läuft.?

Jetzt musst Du Dir eigentlich 'nur noch' Gedanken darüber machen, an 
welche Schnittstelle Du die Funkuhr und den Speicher für die Daten 
anschließt.
So als Tipp, das Teil hat nen SD-Karten Slot und diverse serielle 
Schnittstellen. Funkuhren - sprich DCF-Empfänger - gibt es meines 
Wissens auch etliche, die man an die serielle Schnittstelle anschließen 
kann.

Die Software für das Ganze sollte recht einfach sein - musst ja 
wahrscheinlich nicht so viel tun, abhängig davon, was Du an Daten loggen 
sollst...

Als gute Anlaufstelle sei hier mal www.beck-ipc.com genannt - auch wenn 
ich davon ausgehe, dass Du die Seite schon kennst.

Viele Grüße

Autor: Mathias Andre (mathias12784)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke schonmal für die schnelle Antwort.

Ja es ist der Beck DK 51.
Und nein wir haben noch nicht damit gearbeitet. Ich habe absolut keine 
Ahnung wie ein Programm dazu aussehen soll oder wie am besten vorgehe.

Nächste Woche soll ich ihn wohl zum ausprobieren mitbekommen aber ich 
weiß ja nich wie ich anfangen soll.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den zweiten Eintrag aus der Google Trefferliste: Erste Schritte ...

???

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Andre schrieb:
> Ich kann leider damit nicht sehr viel anfangen weil ich mich
> ehrlich gesagt garnicht auskenne.

Was heißt das, hast Du wirklich von nichts ne Ahnung?
Erzähl mal, was Du schon mit MCs/PC programmiert hast.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.