www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stufendrehschalter Programmierung


Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey leute

Wir machen gerade ein Diplomarbeit für einen Flugfunksimulator

weiß jemand wie man die Eingabe im Microcontroller programmiert ? (c++, 
atmega 640)

Der Stufendrehschalter hat 2x12 Positionen

Danke

lg markus

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hey leute
>Wir machen gerade ein Diplomarbeit für einen Flugfunksimulator
>weiß jemand wie man die Eingabe im Microcontroller programmiert ? (c++,
>atmega 640)
>Der Stufendrehschalter hat 2x12 Positionen
>Danke

Und wo ist, genau, die Frage?

MfG Spess

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2. Zeile:

Wie programmiert mann den microcontroller dass er erkennt, ob der 
schalter gedreht wird oder nicht

Datenblatt: 
http://www.grayhill.com/web1/images/ProductImages/...

Modellnr: 
http://www.grayhill.com/web1/images/ProductImages/...

mfg Markus

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry

mod nr:
62H2020-H0-40C

Mfg Markus

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tutorial sind wir schon durch aber trotzdem Danke

Es steht bereits die komplette Programmierung mit Hardware (LCD, Poti, 
Taster, LED's) nur die Stufendrehschalter kriegen wir nicht hin

mfg markus

Autor: Michael Haberler (mah)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind Drehschalter mit Quadraturausgang (Datasheet Seite 1 unten)

nimm die Routine von Peter Danegger und das sollte abgehakt sein:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Drehgeber

-Michael

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok

danke mal vorerst

werds gleich mal probieren

glg markus

Autor: Markus M (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben nun die Programmierung anders probiert aber einige Fehler:

Kompiliere die Datei unbenannt.cc.
unbenannt.cc: In function 'void encode_init()':
unbenannt.cc:440: Fehler: 'TCCR0' ist an dieser Stelle nicht deklariert
unbenannt.cc:441: Fehler: 'OCR0' ist an dieser Stelle nicht deklariert
unbenannt.cc:441: Fehler: 'XTAL' ist an dieser Stelle nicht deklariert
unbenannt.cc:442: Fehler: 'TIMSK' ist an dieser Stelle nicht deklariert
unbenannt.cc:442: Fehler: 'OCIE0' ist an dieser Stelle nicht deklariert
unbenannt.cc: At global scope:
unbenannt.cc:446: Warnung: 'TIMER1_COMP_vect' appears to be a misspelled 
signal handler
Ende.

Weiß jemand eine Lösung??

Vielen Dank

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da fehlt wohl ein include

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt wohl Ahnung. Das ist doch ein Trollthread. So jemand macht 
keine Diplomarbeit, ausser vieleicht in Germanistik oder Psychologie.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Markus M (Gast)

>Das Tutorial sind wir schon durch aber trotzdem Danke

>Es steht bereits die komplette Programmierung mit Hardware (LCD, Poti,
>Taster, LED's) nur die Stufendrehschalter kriegen wir nicht hin

;-)
Ist heute ne Gruppe Komiker aus der Irrenanstalt geflohen?
So eine saudämliche Ausrede hab ich schon lange nicht mehr gehört . . .
Leute gibts.

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas Klima

die include Datein haben wir bereits alle drin die Peter Danegger in 
seiner Routine verwendet hat

@ Udo R. S.

es ist eine Diplomarbeit und wird für die Aviation Acadamy of Austria 
programmiert und gebaut. Übrigens ist es eine DIPLA im Bereich 
Flugfungtelefonie und Flugbetrieb

@ Falk Brunner

Beleidigungen brauch i sowieso nit wal des is sinnlos
und 2. is es ka ausred wal da rest funktioniert

mfg

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M schrieb:
> @ Thomas Klima
>
> die include Datein haben wir bereits alle drin die Peter Danegger in
> seiner Routine verwendet hat

Dir ist aber klar, dass einzelne Register je nach konkretem Prozessor 
leicht unterschiedlich heißen?

Einzig und alleine XTAL ist ein PeDa Makro, welches für die Taktfrequenz 
des Prozessors steht. Heutzutage heißt das meist F_CPU

ein
#define XTAL F_CPU
kümmert sich darum

>
> @ Udo R. S.
>
> es ist eine Diplomarbeit und wird für die Aviation Acadamy of Austria
> programmiert und gebaut. Übrigens ist es eine DIPLA im Bereich
> Flugfungtelefonie und Flugbetrieb

Schön.
Wie kommt ihr dann auf die Idee, etwas zu programmieren?

> und 2. is es ka ausred wal da rest funktioniert

Ihr habt LCD, Poti, Taster, Led programmiert, ohne die 
Mega-Spezialregister zu erkennen, wenn ihr sie seht?

Na servas. Respekt.

Insbesondere kann ich es kaum glauben, dass jemand TIMSK nicht erkennt. 
Ich mag es kaum glauben, dass ein ernstzunehmendes Programm keinen Timer 
samt zugehöriger ISR für einen Basistakt zur Synchronisierung hat. Ich 
wage gar nicht daran zu denken, wie ihr Tasten entprellt und ausgewertet 
habt.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>> es ist eine Diplomarbeit und wird für die Aviation Acadamy of Austria
>> programmiert und gebaut. Übrigens ist es eine DIPLA im Bereich
>> Flugfungtelefonie und Flugbetrieb
>
> Schön.
> Wie kommt ihr dann auf die Idee, etwas zu programmieren?

Und wieso lassen sie jemanden so Ahnungslosen an sowas?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NO!

        \|||/
        (o o)
,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~,
|       Please       |
|   don't feed the   |
|       TROLL!       |
'~~~~~~~~~~~~~~ooO~~~'
       |__|__|
        || ||
       ooO Ooo

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl heinz Buchegger

ja schon klar das die je nach prozessor nicht 1:1 gleich sind

und ja wir haben die restliche programmierung so hingebekommen. Die 
Grundprogrammierung ist nicht recht kompliziert kann sie dir gern mal 
schicken wenns mir nicht glaubst

ja tastenentprellung haben wir mit einem delay gelöst da es einfacher 
ist und für unsere fälle reicht

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hannes Jaeger

im österreichischen Schulsystem kann mann in einer HTBLA (Höhere 
technische Bundeslehranstalt) eine Diplomarbeit machen. Sinn und Zweck 
dieser Arbeit ist es damit die besseren Schüler sich von den anderen 
abheben. Deswegen werden auch nur die besseren des Jahrgangs für eine 
DIPLA zugelassen. Dabei soll der Schüler sich selbst NEUES wissen 
aneignen und dies im Rahmen der Matura (ABI) präsentieren.

@ Falk Brunner

bitte hört mit den Troll geschichten auf

hätte einfach nur gerne Antworten die unseren Team vielleicht weiter 
helfen könnten

Autor: sbyxc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>technische Bundeslehranstalt) eine Diplomarbeit machen. Sinn und Zweck
>dieser Arbeit ist es damit die besseren Schüler sich von den anderen
>abheben.

Wie mag dann der Rest sein?
Gute Nacht.

Gast

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sbyxc schrieb:
>>technische Bundeslehranstalt) eine Diplomarbeit machen.

Ich weiß, das das so heißt.
In deinem eigenen Interesse rate ich dir aber, diesen Ausdruck 
international nicht zu benutzen. Du machst dich damit lächerlich. Eine 
Diplomarbeit ist die Arbeit, die man zum Abschluss seines Studiums 
einreichen muss und anhand derer entschieden wird, ob der Kandidat 
würdig ist, den akademischen Titel Dipl.-Ing. (oder den Titel der im 
jeweiligen Bereich vorgesehen ist) zu tragen.

Das soll keine Abwertung einer HTL Matura sein. Aber es ist ein 
Schmücken mit fremden Federn, die einem nicht zustehen. Krass wird es 
dann, wann du deine 'Diplomarbeit' meinst, dein Gegenüber aber an ein 
kleines Genie denkt, der mit 19 bereits die Universität hinter sich 
gebracht hat.

> Sinn und Zweck
>>dieser Arbeit ist es damit die besseren Schüler sich von den anderen
>>abheben.
>
> Wie mag dann der Rest sein?

Langsam. Das hat damit erst mal nichts zu tun.
Es handelt sich anscheinend um die HBLA in Eisenstadt, die auf 
Flugzeugbau spezialisiert ist.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M schrieb:

> ja tastenentprellung haben wir mit einem delay gelöst da es einfacher
> ist und für unsere fälle reicht

Das habe ich befürchtet :-)

> hätte einfach nur gerne Antworten die unseren Team vielleicht
> weiter helfen könnten

Ist sehr einfach.
Code analysieren. Datenblatt daneben liegen haben und mit dem Datenblatt 
vergleichen. (Sowohl vom µC für den der ursprüngliche Code geschrieben 
wurde als auch vom µC für den ihr schreibt).

Von einem Maturanten erwarte ich schon, dass er in der Lage ist, Code 
nicht einfach zusammenzukopieren und ihn so lala zum Laufen zu bringen, 
sondern auch, dass er erklären kann wie und warum das funktioniert.

Und dazu braucht man nun mal das Datenblatt. Keine Sorge. Die Verwendung 
des Timers an dieser Stelle ist eine von der einfachsten Sorte.

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Karl heinz Buchegger

ja stimmt ist die HTBLA Eisenstadt und richtig es ist auch die 
Flugtechnik

Vielen Dank für den Tipp und ja wir müssen im Zuge der Präsentation auch 
die Programmierung erklären

Wir werden mal weiter probieren und hoffe auf evtl. weitere Fragen auch 
Antworten zu finden

glg markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.